Junges Forschungsnetzwerk Frauen- und Geschlechtergeschichte

AutorInnen Archiv von

Michaela Scharf

Kurzbiographie

Michaela Scharf hat Geschichte und Psychologie an der Universität Wien studiert. Seit 2010 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Ludwig Boltzmann Institut für Geschichte und Gesellschaft. Aktuell arbeitet sie im Rahmen des von der Österreichischen Akademie der Wissenschaften finanzierten DOC-team Projekts „Doing Amateur Film“ an ihrer Dissertation mit dem Titel „Soziale und ästhetische Praktiken der Subjektivierung im österreichischen Amateurfilm der 1920er- bis 1980er-Jahre“. Kontakt: Mag.a Michaela Scharf, Ludwig Boltzmann Institut für Geschichte und Gesellschaft, Hofburg, Zuckerbäckerstiege 17, 1010 Wien, E-Mail: Michaela.Scharf@geschichte.lbg.ac.at


Alle Beiträge


Doing Amateur Film – Doing Subject

Filmjournal der Familie Herzstark (Familie Herzstark I, Österreich 1934-1936, 9.5mm, Copyright: Österreichisches Filmmuseum)

Wer kennt sie nicht, die alten Schmalfilmrollen der Familie, die in einer finsteren Ecke des Dachbodens ihr Dasein fristen? Mangels funktionierender Projektoren werden sie heute nur mehr selten hervorgeholt, um die glücklichen Momente der Familiengeschichte in Filmbildern wieder aufleben zu lassen. Doch gerade sie besitzen ein großes Potential für die zeit- und kulturhistorische Forschung im […]