FV Jus

TOEFL Test

Neben den diesbezüglich ohnehin notorischen angloamerikanischen Postgraduate-Unis verlangen auch immer mehr Erasmus-Partneruniversitäten einen Nachweis der englischen Sprachkenntnisse von Bewerbern. Die am weitesten verbreitete Methode, diese festzustellen, ist der sogenannte TOEFL-Test. 

TOEFL??? 

Dieses Akronym steht für "Test of English as a foreign language". Der vom amerikanischen Unternehmen Thomson Prometric entwickelte Test kann computer-based oder paper-based abgelegt werden. Der computerbasierte Test ist dabei wohl in jeder Hinsicht empfehlenswerter, hat aber den Nachteil, dass in Wien kein Testcenter dafür existiert, sodass du direkt vor Ort nur die papierbasierte Form ablegen kannst. Diese Variante des Tests findet nur ca. einmal im Monat zu einem vorher bestimmten Termin statt, die Computervariante kannst du hingegen an jedem Werktag absolvieren. Das näheste Computertestcenter im deutschen Sprach- und Kulturraum befindet sich in München, außerdem existieren welche in Budapest und Prag. 

Ablauf 

Der TOEFL-Test besteht aus vier Teilen: Im Abschnitt mit dem bereits aus Schulzeiten bekannten Titel "Listening Comprehension" hörst du native speakers in Dialogen und Vorträgen. Danach musst du kurze Multiple-Choice-Fragen zum Inhalt des Gehörten beantworten. 

Nach diesem Abschnitt folgt der Abschnitt "Structure", hier müssen Sätze auf grammatikalisch unrichtige Formulierungen geprüft werden, bzw. mit der richtigen Formulierung ergänzt werden. 

Der dritte Abschnitt, "Reading Comprehension", stellt der Testperson die Aufgabe, einen englischen Text zu lesen, und dazu inhaltliche und die Grammatik betreffende Fragen zu beantworten. 

Im vierten und letzten Abschnitt geht es darum, einen kurzen Essay über ein einfaches Thema zu verfassen. Diesen Aufsatz kannst du auch beim computerbasierten Test auf Papier schreiben, wenn du möchtest. Am Ende des computerbasierten Tests bekommst du sofort dein vorläufiges Ergebnis präsentiert, in das der Essay freilich noch nicht einfließen kann, da er erst bewertet werden muss. 

In Summe kannst du beim TOEFL (computer-based) 300 Punkte erreichen, Deutschsprecher schaffen im Schnitt ca. 250 Punkte, was für die meisten europäischen Unis ausreichend ist. Amerikanische Universitäten verlangen teilweise mehr Punkte. Deine Ergebnisse bekommst du nach ca. drei Wochen beim computerbasierten Test bzw. ca. 8 Wochen beim papierbasierten zugesandt. 

Kosten und Anmeldung 

Der Test kostet 130 Dollar, was angesichts des derzeit günstigen Wechselkurses ungefähr 100 Euro ausmacht, die Registrierung erfolgt per Telefon oder über Internet (www.toefl.org). Während die Anmeldung für die computerbasierten Tests relativ kurzfristig erfolgen kann, ist für den Papiertest aufgrund der wenigen Termine häufig eine Anmeldung zwei Monate oder länger vor dem Test nötig. Nach deiner Anmeldung bekommst du gratis eine sehr empfehlenswerte Vorbereitungs-CD-ROM zugesandt. 

Vorbereitung 

Für nicht zwingend notwendig halte ich gesonderte Vorbereitungskurse und -bücher, da der TOEFL-Test umfassendes Sprachverständnis prüft, das man unmöglich binnen kurzer Zeit erlernen kann, auch gezielte Vorbereitung darauf ist schwierig. Empfehlenswerter ist die aktive Beschäftigung mit der Sprache einige Wochen vor dem Test, wie durch Gespräche mit Englischsprechern (falls "zur Hand"), englischsprachige Fernsehsender, Bücher und Magazine. Mit etwas Glück dürfte eine richtig gute Punktezahl dann kein Problem sein, da der Test nicht allzu schwierig ist. 

Alle Informationen zum TOEFL-Test findest du auf der Homepage www.toefl.org

Die Anschriften der nächstgelegenen Testcenter: 

Computer-based

Prometric Testing Center, Nymphenburger Straße 20A, 80331 München 

Paper-based 

Amerika Institut, Operngasse 4, 1010 Wien