DIE  EUROPÄISCHE  UNION

Arbeitsblätter für die 4. Klasse AHS (= 8. Schulstufe)   >> hier weiter >>>>

Arbeit von Elmar FABBRI

im Fachdidaktischen Proseminar von Univ.Lektor Dr. Ch.Sitte, SS 2004 an der Uni Wien

 

Der folgende Auszug aus dem Lehrplan der 4. Klasse sind jene Stoffgebiete, die mit den Arbeitsblättern und der Gruppenarbeit anschnitten und behandelt werden :

 

Der Lehrplan 2000:

 


3. und 4. Klasse:

 


Vertiefende Kenntnisse und Einsichten über menschliches Leben und Wirtschaften in Österreich, Europa und auf der Erde.

 

Darstellung in Einzelbildern und Übersichten. Besondere Berücksichtigung von natürlicher und gestalteter Umwelt, Wirtschaft, Arbeitswelt und Berufsfindung.

 

Aufbau der Bereitschaft, sich aktuellen politischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Fragen zuzuwenden.

 
Weiterentwicklung topographischer Kenntnisse und methodischer Zugänge zu deren Erwerb.

 

Behandlung eines Fallbeispiels in Projektform.

 

 

4. Klasse:
Gemeinsames Europa – vielfältiges Europa:

Die Vielfalt Europas – Landschaft, Kultur, Bevölkerung und Wirtschaft – erfassen.
Informationen über ausgewählte Regionen und Staaten gezielt sammeln und strukturiert auswerten.
Erkennen, dass manche Gegenwarts- und Zukunftsprobleme nur überregional zu lösen sind, um damit die Bereitschaft zur Auseinandersetzung mit gesamteuropäischen Fragen zu fördern.


Zentren und Peripherien in der Weltwirtschaft:

Die Bedeutung ausgewählter Staaten und Regionen für Weltpolitik und Weltwirtschaft erkennen.
Entwicklungsunterschiede zwischen Regionen wahrnehmen und Erklärungsansätze für deren Ursachen untersuchen.
Bereitschaft anbahnen, Maßnahmen der Entwicklungszusammenarbeit zu bewerten und zu unterstützen.


Leben in einer vielfältigen Welt:
Erfassen der kulturellen, sozialen und politischen Differenzierung in
unterschiedlichen Regionen der Erde.
Bereitschaft anbahnen, sich mit „dem Anderen“ vorurteilsfrei auseinander zu
setzen.
(Quelle.: http://www.bmbwk.gv.at/medienpool/784/ahs9.pdf  )

Die einzelnen Arbeitsblätter:

Es erfolgt eine Kurze Beschreibung der Arbeitsblätter und notwendige Informationen werden gegeben.

Des weiteren wird in Klammer immer die Verknüpfung mit dem Lehrplan angegeben.

Arbeitsblatt 1    (Die Europäische Union):

Diese Arbeitsblatt ist von mir als Einstieg in das komplexe Thema der Europäischen
Union erstellt worden.
Die Schüler sollen hier zuerst einen Überblick über die EU bekommen, indem sie die
Länder zuordnen. Am besten können sie das mit dem Atlas schaffen, falls sie sich bei
der Zuordnung einigen Ländern unsicher sind. Die Zusatzaufgabe, muss nicht gelöst
werden, die Schüler sollen es aber versuchen, je nachdem wie viel Zeit sie haben.

Arbeitsblatt 2 (Der Euro)

Gleich zu Beginn gibt es ein wenig Information über den Euro. Als erste Aufgabe sollen
die Euroländer genannt werden, was bereits die Zusatzaufgabe von AB1 war, nun aber
mit einem Verweis, um das Ergebnis zu sichern.
(Die Vielfalt Europas – Landschaft, Kultur, Bevölkerung und Wirtschaft– erfassen.
Informationen über ausgewählte Regionen und Staaten gezielt sammeln und strukturiert
auswerten.)
Bei Aufgabe 2 sollen Merkmale des Euro herausgearbeitet werden, damit sie falsches
von richtigem Geld unterscheiden können.

Arbeitsblatt 3, 4, 5: Arbeitslosigkeit,

                             BIP,

                      Beschäftigungsstruktur
Bei diesen drei Arbeitsblättern steht das Lesen von Tabellen und anschließendem
Zeichnen von verschiedenen Diagrammen im Mittelpunkt. Es sind bewusst
verschiedene Diagrammtypen gewählt worden. Gleichzeitig sollen sie neben dem
Zeichnen auch einen Überblick über die EU bekommen, schließlich lernt man beim
„Selbermachen“ am meisten. Ein weiterer wichtiger Punkt ist das anschließende
interpretieren dieser Diagramme.
(LZiele:Die Vielfalt Europas – Landschaft, Kultur, Bevölkerung und Wirtschaft– erfassen.
Informationen über ausgewählte Regionen und Staaten gezielt sammeln und strukturiert
auswerten.
Entwicklungsunterschiede zwischen Regionen wahrnehmen und Erklärungsansätze für deren
Ursachen untersuchen.
Erwerb von Sprachkompetenz durch Auswertung von Texten, Bildern und grafischen
Darstellungsformen; Erkennen und Bewerten von Gegebenheiten
und Entwicklungen in der Arbeits- und Berufswelt;)

Arbeitsblatt 6: Österreich profitiert von der wirtschaftlichen Aufholjagd der „Neuen“

Verstehen und Auswerten eines Textes ist hier die zentrale Aufgabenstellung. Die
SchülerInnen sollen den Text lesen und anschließend einige Fragen, den Text
betreffend, beantworten. Ein weiterer Punkt ist die Diskussion mit dem Nachbarn oder
der Nachbarin. Hier sollen sie eine Diskussionskultur im kleinen Rahmen lernen.
(LZieleEinbeziehung aktueller Massenmedien; Entwicklung einer Diskussionskultur.
Die Vielfalt Europas – Landschaft, Kultur, Bevölkerung und Wirtschaft– erfassen.
Entwicklungsunterschiede zwischen Regionen wahrnehmen und Erklärungsansätze für deren
Ursachen untersuchen.)

Arbeitsblatt 7: EU_Türkei  (vgl. mehr dazu auch in der österr. Fachdidakt. Zs. GW-UNTERRICHT 97/2004)

Diese Arbeitsblatt ist von Karikaturen und Zitaten geprägt, anhand diesen sollen sich
die SchülerInnen das Themengebiet EU Erweiterung & die Türkei erarbeiten. Bei der
Diskussion mit einem/r Nachbarn/In wäre es von Vorteil wenn jeweils ein/e SchülerIn
Pro und der/die andere Contra einen Beitritt der Türkei zur EU ist. Einhalten einer
Diskussionskultur.
(LZiele: Erwerb von Sprachkompetenz durch Auswertung von Texten, Bildern und grafischen
Darstellungsformen;
Einbeziehung aktueller Massenmedien; Entwicklung einer Diskussionskultur.
Erwerb von Urteils- und Kritikfähigkeit, Entwicklung von Toleranz gegenüber dem Anderen bzw.
gegenüber Minderheiten; Die Vielfalt Europas – Landschaft, Kultur, Bevölkerung und
Wirtschaft– erfassen. Erkennen, dass manche Gegenwarts- und Zukunftsprobleme nur
überregional zu lösen sind, um damit die Bereitschaft
zur Auseinandersetzung mit gesamteuropäischen Fragen zu fördern.
Erfassen der kulturellen, sozialen und politischen Differenzierung in unterschiedlichen Regionen
der Erde.
Bereitschaft anbahnen, sich mit „dem Anderen“ vorurteilsfrei auseinander zu setzen.)
 

Gruppenarbeit
Bei der Gruppenarbeit sollen die SchülerInnen einige Themen und Bereiche der EU
versuchen zu bearbeiten und in Form eines Plakates darzustellen. Die Gruppengröße
hängt von den einzelnen Gruppen ab uns variiert von 2-5 SchülerInnen. Handelt es sich
um Größere Klassen, so ist es empfehlenswert die Gruppengröße von 5 Mitgliedern pro
Gruppe auf keinen Fall zu überschreiten, denn ansonsten läuft man der Gefahr
entgegen, dass die Zusammenarbeit innerhalb der Gruppe nicht mehr funktioniert. Eine
Lösungsmöglichkeit wäre hier die Bildung von Parallelgruppen.

Es sollte jedoch darauf geachtet werden, dass zumindest einer/e pro Gruppe Grundkenntnisse mit dem Internet
mitbringt, was aber aus meiner Sicht kein Problem darstellen sollte. Pro Gruppe sollte
zumindest ein Zugang zu einem Computer mit Internetanschluss gegeben sein, um an
die notwendige Information zu gelangen.
 

  1. Gruppe   Der Werdegang der EU  ***  4-5 SchülerInnen
  2. Gruppe   Landkarte der EU         ++  ***  4-5 SchülerInnen
  3. Gruppe   Die Grundwerte der EU  **  2-3 SchülerInnen
  4. Gruppe   Die drei Säulen der EU  **  2-3
  5. Gruppe   Organe und Institutionen d.EU  *****  4-5 SchülerInnen

(LZiel: Die Bedeutung der „neuen Mächtigen“ wie multinationaler Unternehmen, internationaler Organisationen
und anderer „global players“ erfassen.
Die Vielfalt Europas – Landschaft, Kultur, Bevölkerung und Wirtschaft– erfassen.
Informationen über ausgewählte Regionen und Staaten gezielt sammeln und strukturiert auswerten.
Einsicht in ökonomische Zusammenhänge;)

Die Gruppen haben auch eine unterschiedliche Schwierigkeitsanforderung an die
SchülerInnen. Ich habe den Anspruch mit Sternchen ** gekennzeichnet um sich zu
orientieren, beziehungsweise um die Gruppen besser einteilen zu können.
 

Arbeitsblatt: Spiele >>>
Dieses Arbeitsblatt ist bewusst als letztes gewählt. Es soll als in erster Linie als
Wiederholung und als Ergebnissicherung dienen. Jedoch soll der Spaß der
Schülerinnen und Schüler nicht zu kurz kommen. Bei den Onlinespielen reicht es, wenn
ein Computerlatz zu zweit benutzt wird und die SchülerInnen die Spiele als Team spielen.


Zur Durchführung:
Konzipiert ist die Durchführung der Arbeitsblätter in der von mir beschriebenen Abfolge.
Die Arbeitsblätter haben meist Zusatzaufgaben, die mit einem . gekennzeichnet sind.
Diese Aufgaben sind für diejenigen SchülerInnen gedacht, die ein wenig schneller sind
als der Rest der Klasse.

Webseiten wurden zuletzt besucht am 27. Februar 2005