ISBN 978-3-900830-68-7

Bestellung:
Tel. +43 / 1 / 4277 48603
Fax +43 / 1 / 4277 9531
E-mail: geographie@univie.ac.at

EUR 17,-
Preis für Studierende: EUR 12,–

Inhalt:

Vorwort

1. Einleitung

1.1 Karte als ... Zur konstruktivistischen Sichtweise auf Karten
1.2 Fragestellung und Zielsetzung der Arbeit
1.3 Aufbau der vorliegenden Arbeit

2. Was ist der Stand der Dinge? Das Verständnis der Funktion von Karten im Geographieunterricht

2.1 Grundlegend. Das technische Kartenverständnis
2.2 Aufbauend. Orientierung und Verortung mittels Karten
2.3 Angewandt. Karten als Informationsträger
2.4 Umzusetzen. Der Kompetenzbereich „Räumliche Orientierung“

3. Was bildet die Grundlage? Die Karte als Gegenstand konstruktivistischer Theorien

3.1 Legitimation eines Karte als … Der Begriff der Karte
3.2 Karte als Zeichen zwischen Bild und Text
3.3 Karte als Konstruktion
3.4 Karte als Abbild und Trägerin von Diskursen
3.5 Karte als Quelle von Weltbildern
3.6 Karte als Gestalterin der materiellen Welt
3.7 Dekonstruktion von Karten

4. Was ist das Ergebnis? Kategorien der konstruktivistischen Kartenlesekompetenz. Ein Definitionsversuch

5. Was ermöglicht die Umsetzung? Anwendung der Kategorien zur konstruktivistischen Kartenlesekompetenz

5.1 Inhaltliche Hintergrundinformationen. Wirtschaft und Politik in Westafrika
5.2 Friedliches Westafrika? Dekonstruktion einer Schulatlaskarte
5.3 Der unpolitische Atlas. Erkennen von Defiziten als mögliches Ergebnis der Dekonstruktion
5.4 Weitere Ideen. Elemente der Dekonstruktion in Aufgabenbeispielen

6. Was ist zu beachten? Anwendungshilfen zu einer konstruktivistischen Kartenlesekompetenz

6.1 Die Rolle des (De-)Konstrukteurs. Notwendigkeit einer Beobachtung dritter Ordnung
6.2 Verknüpfungen der konstruktivistischen Kartenlesekompetenz mit den Bildungsstandards
6.3 Ansätze zur Anwendung. Grundzüge eines Lehrgangs für konstruktivistische Kartenlesekompetenz

7. Was bleibt zu tun? Zusammenfassung und Ausblick

Literatur

Anhang