mac online slots for fun play ,

CfP: Letters in Troubled Times: Evaluating Epistolary Sources (02/2018, Florida); DL: 30.09.2017

August 22nd, 2017

Suzanne M. Sinke, Department of History, Florida State University (Web); G. Kurt Piehler, Institute on World War II and the Human Experience, Florida State University; Sylvia Hahn, University of Salzburg

Location: Florida State University, Tallahassee, USA
Date: Friday, 16 February 2018
Abstract Submission: 30 September 2017

This conference seeks to bring together scholars of Austrian and American history along with others who have an interest in evaluating and utilizing letters from the past as sources. Representatives of the Austrian Migrant Letter Collection project, sponsored by the University of Salzburg, will discuss some of their findings. Representatives from the History Department and World War II Institute at Florida State University will provide insights from their collection. The organizers welcome other scholars with expertise in epistolary critique as well as t
hose interested in Austrian migration more broadly. After the conference, the group plans to publish a selection of papers in a special edition of the Journal of Austrian-American History.

There is no fee to participate. The conference sponsors will cover Read the rest of this entry »

CfP: „Geschichte wird gemacht“: Zeitgeschichtetag 2018 (Event, 04/2018, Wien), DL: 15.09.2017 [REMINDER]

August 22nd, 2017

csm_zgt18_logo_bunt_a55c3034af25. Zeitgeschichtetag 2018; Institut für Zeitgeschichte der Universität Wien: Oliver Rathkolb, Linda Erker und Organisationsteam (Web)

Zeit: 05.-07.04.2018
Ort: Wien
Einreichfrist: 15. September 2017

Der Zeitgeschichtetag 2018 ist entlang der folgenden fünf Schwerpunkte strukturiert:

  1.  Zeitgeschichte als Gegenwartsgeschichte
  2.  Zeitgeschichte, Methode und Theorie
  3.  Zeitgeschichte und ihre gesellschaftliche Relevanz
  4.  Inter- und transnationale Zeitgeschichte
  5.  Open Space

Eingereicht werden können sowohl Einzelvorträge als auch Panels. Call for Papers als PDF

Conference: The Domestic Sphere in Europe 16th to 19th Century, 07-09.09.2017, Thun

August 21st, 2017

Joachim Eibach, Univ. of Berne, Committee of the SNSF-Sinergia-project Doing House and Family

Venue: Thun
Time: 07-09.09.2017

The conference brings together renowned experts in the historiography of the house, home and family. It chiefly takes a praxeological perspective and focuses on aspects of „doing the domestic“. Also covered will be aspects of terminology, social space, gender and representations. How did women and men from different social milieus perform and understand the domestic in their daily lives? How were the house, home and family entangled in their social environments? And how did all this change from the early modern to the modern period?

Program

Thursday, 7. Sept. 2017

9:00-9:30

  • Welcome and Introduction: Joachim Eibach: What Is and What Configurates the Domestic Sphere?

9:30-10:50, Session 1

  • Jon Mathieu: House, Family, Kinship: Exploration of Domestic Terminologies in Europe from the 16th Century
  • Margareth Lanzinger: The Domestic Sphere as Legal Sphere
  • Read more and source … (Web)

Tagung: Die Welt verbessern. Augusta von Preußen und Fürst von Pückler-Muskau, 28.-30.09.2017, Cottbus [REMINDER]

August 21st, 2017

F0001185_vkopie-ima-Ausdruck-A4-193x300Stiftung Fürst-Pückler-Museum Park; Schloss Branitz (SFPM); Research Center Sanssouci (RECS) (Web)

Ort: Gutshof Branitz, Cottbus
Zeit: 28.-30.09.2017
Anmeldung bis: 03.09.2017

Königin Augusta von Preußen und Fürst Hermann von Pückler-Muskau einte der Wunsch, durch Taten und Gedanken etwas im Leben der Menschen zu verändern: deren Ansichten, Blickwinkel und Haltungen, deren Standpunkte und Verhältnisse. Das Leben könne besser, zumindest aber schöner und lebenswerter werden, wenn man sich den Strömungen der Zeit gegenüber aufgeschlossen zeige, wenn man Neues und Anderes ausprobiere, man Ungewöhnliches zulasse – im politischen Leben eine liberalere Verfassung zum Beispiel. Davon waren beide überzeugt.

Es waren solche, für die Zeit die Zeit des 19. Jahrhunderts weltbürgerliche, „moderne“ Ansichten, mit denen beide in ihrem konservativen, engstirnigen Umfeld schnell aneckten.Weil die Königin und der Fürst in ihrem Innern auch sehr von sich überzeugt und manchmal etwas eitel waren, galten sie bei Vielen als naiv oder gar als Phantasten. Weiterelesen und Quelle … (Web)

Ausstellung „Holocaust im Comic“, Schloss Hartheim, verlängert bis 31.08.2017

August 18th, 2017

http://www.tabletmag.com/jewish-arts-and-culture/152310/art-spiegelman-jewish-museumLern- und Gedenkort Schloss Hartheim (Web)

Ort: Schloss Hartheim, 4072 Alkoven
Laufzeit: bis 31.08.2017, Öffnungszeiten (Link)

Das Lern- und Gedenkort Schloss Hartheim eröffnete im April die Ausstellung „Holocaust im Comic“. Die Ausstellung spannt den Bogen von der Vergangenheit des Comics in der er als Propaganda eingesetzt wurde um den Kampfgeist der Alliierten gegen die Nationalsozialisten zu stärken bis ins Jahr 2017. In jüngerer Zeit wird die Geschichte des Zweiten Weltkrieges und des Holocaust auch in Graphic Novels und Comics aufgearbeitet. Pressemitteilung als PDF

CfP: Biography and Violence. Violent dynamics and agency in collective processes and individual life histories (Event, 02/2018, Göttingen); DL: 01.09.2017 [REMINDER]

August 18th, 2017

International Conference to be held at the Center of Methods in Social Sciences (Qualitative Methods/Professorship Rosenthal) (Web)

Venue: University of Göttingen
Time: 9-10 February 2018
Abstract Subbmission: 01.09.2019

In European societies, current media reports on (civil) wars, armed conflicts, terror attacks, illegalized migration, or attacks on migrants show that physical violence and violent phenomena attract great attention, albeit often in a very charged and selective manner.

The high number of studies devoted to violent phenomena and their causes, dynamics and consequences means that today there can be no question of a general neglect of violence in the social sciences any more, at least with regard to empirical research. Much recent research in this field has focused on violence in the narrow sense of the word, meaning the social dynamics organized around physical injury to, and the vulnerability of, social actors. This conference tries to go beyond a normative perspective limited to the study of isolated “causes”, and strives to understand the interactive dynamics of violence that creates and destroys social order. In addition, increased attention is paid to the history and experiences of the actors involved, and their social networks. Read more and source … (Web)

Tagung: Liebeserfindungen, Liebesempfindungen. Semantiken der Liebe zwischen Kontinuität und Wandel – vom Barock bis zur Gegenwart, 21.-22.09.2017, Essen

August 17th, 2017

Unbenannt-1Frank Becker und Elke Reinhardt-Becker, Germanistisches und Historisches Institut der Universität Duisburg-Essen (Web)

Ort: Essen
Zeit: 21.-22.09.2017
Anmeldung bis 20.08.2017

Gegenwärtig ist viel von einem grundlegenden Wandel der (Vorstellungen von der) Liebe in der westlichen Welt die Rede. Schon die Anbahnung der Liebesbeziehungen verändert ihr Gesicht: Immer häufiger findet sie in den sozialen Medien statt. Ist die Beziehung einmal konstituiert, kann sie „offen“ oder „treuebasiert“, zusammen-lebend oder getrennt-lebend, unverheiratet oder verheiratet geführt werden. Der eine geht von lebenslangem Zusammensein aus, die andere von einer Lebensabschnittspartnerschaft. Was in der Beziehung stattfinden soll, wird ebenso unterschiedlich gesehen: Identitätsfindung und -stabilisierung durch vollständiges Verstehen des Partners, oder nur wechselseitige Unterstützung bei der Bewältigung des praktischen Lebens zwischen Sorgen und Vergnügungen? Und: Soll Nachwuchs gezeugt und/oder aufgezogen werden?

Weitere Faktoren verkomplizieren die Situation. Angesichts der hohen Anforderungen an die berufliche Mobilität können aus Lebensgemeinschaften schnell Pendlerbeziehungen werden – und umgekehrt; die ökonomische Basis des Zusammenlebens kann wegbrechen oder … weiterlesen und Quelle (Web)