Übung: Bibliotheksbesuche
Bibliotheken lernt man am besten kennen, indem man sie besucht und benützt. Nehmen Sie sich einmal die Zeit und vergleichen Sie zwei/drei unterschiedliche Bibliotheken Ihres Studienorts. Zum Beispiel

1. die Bibliothek ihres Instituts oder Ihrer Studienrichtung
2. die Universitätsbibliothek
3. die Landes-/Kantonal-/Staats- oder Nationalbibliothek

Besorgen Sie sich - soferne es einen solchen gibt - einen Bibliotheksausweis, hinterlegen Sie Ihre Überkleidung und Taschen in der Garderobe und betreten Sie den Freihand- und Lesesaalbereich der Bibliothek. Tauchen Sie ein in die Ihnen vielleicht unvertraute Atmosphäre und lassen Sie Ihre Blicke schweifen. Schlendern Sie durch die Regale, schauen Sie sich die Bücher an und eruieren Sie, wo die Nachschlagewerke wie z.B. Lexika und Enzyklopädien stehen. Falls Sie sich in einer fächerübergreifenden Bibliothek befinden, suchen Sie die Regale, in denen die Literatur zu den Geschichtswissenschaften aufgestellt ist. Schauen Sie möglichst durch alle zugänglichen Räume, damit Ihnen kein versteckter Winkel verborgen bleibt. Wo befinden sich die Kopierer, und wo gibt es die dafür benötigten Copy-Cards zu kaufen? Wo sind die Arbeitsplätze mit Steckdosen für Laptop-Benützerinnen und -Benützer? Gibt es einen Zeitschriftenlesesaal? Informieren Sie sich mit Hilfe von aufliegenden Foldern oder mittels den Angaben der Homepage der Bibliothek darüber, wie Sie Bücher, die sich nicht im Freihandbereich befinden, in den Lesesaal bestellen oder aber nach Hause entlehnen können. Sind alle Kataloge der Bibliothek über Internet verfügbar oder gibt es Kataloge, die Sie nur in der jeweiligen Bibliothek verwenden können? Verfertigen Sie über jeden Bibliotheksbesuch am besten auch ein Protokoll, in dem Sie Ihre Eindrücke und Entdeckungen niederschreiben.

Symbole
markiert den Inhalt einer Lerneinheit.
markiert die Dauer einer Lerneinheit.
markiert referenzielle Begriffe am Beginn einer Lerneinheit.
markiert Definitionen.
markiert Leitfragen.
markiert ein Beispiel.
markiert eine Übung.

Farbig markierte Worte verweisen auf eine zugeordnete Begriffserklärung.