Wie finde ich ein Buch?

Folgende Schritte können Sie unternehmen, um ein Ihnen bekanntes Buch in Papierform oder als E-Book ausfindig zu machen:

1.) Verbundkatalog Ihrer Region (z.B. Bibliotheksverbund Bayern, Österreichischer Bibliothekenverbund, Informationsverbund Deutschschweiz), gegebenenfalls jene Bibliothekskataloge, die eigens für die Ausleihe bestimmte E-Books verzeichnen (z.B. AK-Bibliothek, Virtuelle Bücherei Wien)

2.) Google Books (evt. mittels US-Proxy)

Kein Treffer für eine Bibliothek an Ihrem Studienort bzw. mit Google Books? Dann probieren Sie folgendes:

3.) Soferne deren Bestände nicht ohnehin im Verbundkatalog verzeichnet sind: Kataloge Ihrer Universitätsbibliothek, Nationalbibliothek, evt. auch der Landes-/Kantonalbibliothek, falls es sich um ein älteres Buch handelt, auch die älteren Zettel- oder Bandkataloge dieser Bibliotheken

Da es auch noch weitere, zumeist kleinere Bibliotheken gibt, deren Kataloge nicht mittels der Verbundkataloge abfragbar sind, sollten Sie je nach Zugänglichkeit auch in diesen Beständen recherchieren:

4.) weitere Kataloge von Bibliotheken/Forschungseinrichtungen ihres Studienorts

Noch immer nichts? Falls Sie in Österreich recherchieren und das Buch zwischen 1930 und 1980 außerhalb Österreichs erschienen ist, findet es sich vielleicht im folgenden Mikrofiche-Katalog angeführt:

5.) Mikrofiche: Büchernachweisstelle der Österreichischen Bibliotheken, Nominalkatalog ausländischer Monographien 1930 - 1980 an österreichischen wissenschaftlichen Bibliotheken, Wien 1989.

Kein Ergebnis? Dann lässt sich das Buch also nicht mittels der gängigen Rechercheinstrumente in einer Bibliothek Ihres Studienorts auftreiben; Sie können aber immer noch in weiteren, zum Teil ausländischen Bibliothekskatalogen recherchieren und gegebenenfalls das Buch mittels Fernleihe bestellen:

6.) KVK: Karlsruher Virtueller Katalog

Zusätzlich zum bzw. anstelle des KVK können Sie auch das Dokumentenlieferservice Subito konsultieren:

7.) Subito

Sie finden das Buch immer noch nicht? Vielleicht werden Sie ja mit Datenbanken des Buchhandels fündig und wollen das Buch dann kaufen:

8.) Buchhandelsdatenbanken (Auswahl): Verzeichnis lieferbarer Bücher, Zentrales Verzeichnis antiquarischer Bücher, Eurobuch, Libreka, Amazon
Eventuell können Sie auch beim Verlag anfragen, ob dieser Ihnen ein Restexemplar des gesuchten Buchs zur Verfügung stellen kann.

Wenn auch dieser Schritt erfolglos bleibt, können Sie versuchen, mit Hilfe einer (Meta-)Suchmaschine mehr über das Buch herauszufinden; vielleicht ist es nie im Buchhandel erschienen, sondern z.B. von einer Forschungseinrichtung in einer geringen Auflage herausgegeben worden. Vielleicht ist es auch als Volltext verfügbar:

9.) Google bzw. Google Books, evt. Yippy

Falls dies alles nichts hilft, so ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass die bibliographischen Angaben falsch sind; es könnte z.B. sein, dass es sich in Wirklichkeit um einen unselbständig erschienenen Text handelt. Vielleicht haben Sie im Zuge der getätigten Rechercheschritte - v.a. mit Hilfe von Google - schon die korrekten Angaben herausfinden können. Weiters haben Sie immer noch folgende Möglichkeiten:

10.) Kontaktieren Sie, soferne möglich, die Person, von der Sie den Literaturhinweis haben, also z.B. den Autor/die Autorin des Texts, in dem das Buch zitiert wird. Eventuell empfiehlt sich auch eine Anfrage in einer fachspezifischen Diskussionsliste. Falls das Buch für Sie sehr wichtig ist und der Autor/die Autorin noch lebt, können Sie sich in begründeten Ausnahmefällen auch an den Autor/die Autorin selbst wenden; vielleicht hat er/sie noch ein überzähliges Exemplar, dass er/sie Ihnen zukommen lassen kann.


Symbole
markiert den Inhalt einer Lerneinheit.
markiert die Dauer einer Lerneinheit.
markiert referenzielle Begriffe am Beginn einer Lerneinheit.
markiert Definitionen.
markiert Leitfragen.
markiert ein Beispiel.
markiert eine Übung.

Farbig markierte Worte verweisen auf eine zugeordnete Begriffserklärung.