Archive und Archivrecherche

Das Wissen von und um Archive stellte für herangehende Geschichtsforscherinnen und –forscher insofern ein bedeutsames Themenfeld dar, als diese als „Orte des Wissens“ und „kulturelle Gedächtnisse“ wesentlich für die Speicherung und Verwahrung von Informationen zuständig sind. Historische Forschung wird sich immer wieder an die Archive wenden, insofern können sie auch als „Werkstätten der Historiker“ angesprochen werden. Vor allen anderen Wissenschaftsbereichen soll den Studierenden der Geschichtswissenschaften das Handwerk zu Eigen sein, mit historischen Quellen umgehen und aus ihnen Erkenntnisse gewinnen zu können. Eine grundlegende Kenntnis über Archive und die Möglichkeiten ihrer Nutzung sind daher Ziele der Studienpläne geschichtswissenschaftlicher Fächer. Auch im Hinblick auf mögliche Arbeits- und Berufsfelder für Absolventinnen und Absolventen der Geschichte sind Archive von Bedeutung. Zwischen den Archiven und der Geschichtsforschung bestand und besteht stets eine enge Beziehung. Zahlreiche Archive bildeten sich aus Historischen Vereinen, die Berufe Archivar und Historiker sind eng verbunden, historische Forschung wendet sich oft an die Archive.

Archiv, Archivgut, Archivwissenschaft, Forschungsobjekt, Quellen.

Diese Einheit vermittelt Ihnen grundlegende Kenntnisse über Geschichte und Funktionen von Archiven, das wissenschaftliche Arbeiten in diesen sowie über das dort verwahrte Archivgut.


Symbole
markiert den Inhalt einer Lerneinheit.
markiert die Dauer einer Lerneinheit.
markiert referenzielle Begriffe am Beginn einer Lerneinheit.
markiert Definitionen.
markiert Leitfragen.
markiert ein Beispiel.
markiert eine Übung.

Farbig markierte Worte verweisen auf eine zugeordnete Begriffserklärung.