Funktion von Zitaten
  • Verwenden Sie Zitate aus Quellen als Unterstützung und Beleg für Ihre Argumentation, Zitate aus der Sekundärliteratur als Untermauerung der Argumente.
  • Mit Zitaten können Sie die Urheberschaft und Herkunft von Aussagen belegen. Damit machen Sie auch klar, welche Aussagen von Ihnen stammen und welche Sie übernommen haben.
  • Durch Zitate und die mit ihnen verbundenen Fuß-/Endnoten und Anmerkungen gewährleisten Sie ein wichtiges Wissenschaftskriterium - die Nachprüfbarkeit von Aussagen und Materialien.
  • Mit Hilfe von Zitaten können Sie auch den Gegenstand der Forschung besser veranschaulichen - indem Sie etwa Textpassagen aus den Quellen präsentieren.
  • Durch Zitate betten Sie Texte in den Forschungszusammenhang ein und signalisieren damit auch Zustimmung oder Widerspruch.
Wie Sie Zitate nicht verwenden sollten: Sie dürfen Zitate nicht anstelle eigener Argumentation verwenden. Lassen Sie sich auch nicht zu einer Aneinanderreihung von Quellentexten oder Textpassagen aus der Sekundärliteratur verleiten. Zitierte Passagen sprechen nicht für sich, sondern benötigen einen Anschluss in Ihrem Text und meist auch eine Interpretation. Zitate sollten deshalb nur gezielt eingesetzt werden - im Übermaß verwendet, zerstören Sie den Argumentationsfluss. Wenn Sie sich allerdings mit einem Text analytisch auseinandersetzen, werden Sie aus diesem Text häufiger zitieren müssen.

Symbole
markiert den Inhalt einer Lerneinheit.
markiert die Dauer einer Lerneinheit.
markiert referenzielle Begriffe am Beginn einer Lerneinheit.
markiert Definitionen.
markiert Leitfragen.
markiert ein Beispiel.
markiert eine Übung.

Farbig markierte Worte verweisen auf eine zugeordnete Begriffserklärung.