Monografie laut ÖZG-Zitierregel
Die ÖZG-Zitierregel für Monografien lautet: Vorname Familienname, Haupttitel. Untertitel, Erscheinungsort Erscheinungsjahr, Seitenangaben.

Peter Kriedte, Spätfeudalismus und Handelskapital, Göttingen 1980, 70, 81 f., 90 ff.

Fernand Braudel, La Méditerranée et le Monde méditerranéen à l'époche de Phillippe II., 2. Auflage, Paris 1966.

Michel Foucault, Histoire de la folie, Paris 1961. (deutsch: Wahnsinn und Gesellschaft. Eine Geschichte des Wahns im Zeitalter der Vernunft, Frankfurt am Main 1969.)

Otto Urban, Kapitalismus a ceska spolecnost. K otátzkám formování ceske spolecnosti v 19. století [Kapitalismus und tschechische Gesellschaft. Zur Frage der Formierung der tschechischen Gesellschaft im 19. Jahrhundert], Praha u.a. 1978.

Jürgen Kuczynski, Geschichte des Alltags des deutschen Volkes, 5 Bände, Berlin 1981.

Peter Kriedte, Hans Medick u. Jürgen Schlumbohm, Industrialisierung vor der Industrialisierung. Gewerbliche Warenproduktion auf dem Land in der Formationsperiode des Kapitalismus, Göttingen 1977.

Symbole
markiert den Inhalt einer Lerneinheit.
markiert die Dauer einer Lerneinheit.
markiert referenzielle Begriffe am Beginn einer Lerneinheit.
markiert Definitionen.
markiert Leitfragen.
markiert ein Beispiel.
markiert eine Übung.

Farbig markierte Worte verweisen auf eine zugeordnete Begriffserklärung.