Funktion von Anmerkungen
In Anmerkungen können Sie
  • Ergänzungen zum Haupttext und kurze Exkurse zu Nebenthemen schreiben
  • weitere unterstützende Zitate anbringen, die im Haupttext nicht unterkommen
  • Erläuterungen und Kommentare zur Literatur geben und weiterführende Literaturangaben machen
  • fachliche 'Angriffe' auf andere Autor/innen starten
  • Hinweise auf Einschränkungen der Aussagen des Haupttexts durch andere Autor/innen geben
  • Querverweise zu Textstellen des eigenen Texts (etwa auf ein späteres Kapitel) oder zu anderen Texten anbringen
  • Übersetzungen von fremdsprachigen Passagen im Haupttext anfügen
  • 'Danksagungen' etwa für den Hinweis auf eine Quelle durch eine/n Kolleg/in abstatten

Wichtig ist, dass die Argumentationslinie Ihrer schriftlichen Arbeit auch ohne diese Ergänzungen erhalten bleibt. Gerade in Texten von Historiker/innen bricht allerdings manchmal eine regelrechte 'Anmerkungswut’ aus, die Sie besser vermeiden sollten. All zu viele Anmerkungen können auch eine 'Schwäche’ des Textes anzeigen, wenn etwa Autor/innen nicht in der Lage sind, ihre Ideen und Argumente in einem stringenten und kohärenten Textfluss unterzubringen.


Symbole
markiert den Inhalt einer Lerneinheit.
markiert die Dauer einer Lerneinheit.
markiert referenzielle Begriffe am Beginn einer Lerneinheit.
markiert Definitionen.
markiert Leitfragen.
markiert ein Beispiel.
markiert eine Übung.

Farbig markierte Worte verweisen auf eine zugeordnete Begriffserklärung.