Personenbezogene Datenbanken

Die für die Forschung bedeutendsten Datenbanken aus dem Bereich der Geschichtswissenschaft beinhalten Personendaten. Dabei handelt es sich mehrheitlich um Informationen, die aus staatlichen Aufzeichnungen oder aus Beständen von anderen gesellschaftlichen Institutionen stammen. Personendaten sind dadurch gekennzeichnet, dass sich die jeweiligen Daten auf Einzelindividuen beziehen.

Typische Beispiele für Personendaten sind demographische Erhebungen (z. B.: religiöse Seelenzählungen, staatliche Volkszählungen), Steueraufzeichnungen, Mitgliederlisten u.a.


Symbole
markiert den Inhalt einer Lerneinheit.
markiert die Dauer einer Lerneinheit.
markiert referenzielle Begriffe am Beginn einer Lerneinheit.
markiert Definitionen.
markiert Leitfragen.
markiert ein Beispiel.
markiert eine Übung.

Farbig markierte Worte verweisen auf eine zugeordnete Begriffserklärung.