Planungsgrundlagen
Grundlagen der Lehrveranstaltungsplanung
In dieser Lerneinheit erhalten Sie grundlegende Information zur Unterrichtsplanung. Sie lernen, ihre Zielgruppe passend zum jeweiligen Thema zu bestimmen, Sie können sich über das Lernpotential verschiedenster Methoden und Medien informieren und lernen, diese auf die jeweils gewählten Lernziele abzustimmen. Sie erfahren Grundlegendes zum systemischen Konzept des Lernens, zur Steuerung von Lernprozessen sowie zur Rückkoppelung und Reflexion des Unterrichtsgeschehens.

Die Lernkapitel sind systematisch aufgebaut, es wird jedoch keine fixe Reihenfolge der Wissensaneignung vorgegeben. Sie können sich je nach Interesse in den jeweiligen Themenschwerpunkt einarbeiten. Die Lernobjekte sind in sich geschlossen. Sie können assoziativ von einem Lernobjekt zum anderen wechseln.

Haben Sie sich ausreichend informiert, können Sie mit der Planungsmatrix ihre eigene Unterrichtseinheit, einen Projektplan oder eine Semesterplanung für eine Lehrveranstaltung zusammenstellen.

Adressatenanalyse, Anwendungen und Überprüfungen, Lehr-/Lernziele, Lernorganisation, Medien, Methoden, Planungsmatrix, Rückkoppelung, Reflexion, Thema, Zirkuläres Modell.

Welche Planungsfelder muss ich beim Aufbau einer Unterrichtseinheit beachten?
Wie baue ich eine Unterrichtssequenz oder einen längeren Lernprozess auf?
Wie stelle ich den Zusammenhang zwischen inhaltlichem und sozialem Lernprozess sicher?

AutorInnen
Das Submodul wurde erstellt von Alois Ecker, Bettina Geiger, Ulrich Hofmeister, Franz Lux, Elfriede Penzinger, Günther Sturm und Barbara Treptow.

Anzahl der Aufrufe dieser Seite seit 01/2007:


Symbole
markiert den Inhalt einer Lerneinheit.
markiert die Dauer einer Lerneinheit.
markiert referenzielle Begriffe am Beginn einer Lerneinheit.
markiert Definitionen.
markiert Leitfragen.
markiert ein Beispiel.
markiert eine Übung.

Farbig markierte Worte verweisen auf eine zugeordnete Begriffserklärung.