Übung: Hypothesenbildung

Nachdem Sie die vorangegangenen Lernobjekte genau studiert haben, können Sie die folgende Übung durchführen.

Formulieren Sie eine wissenschaftliche Hypothese zu einem Spezialgebiet der Migrations- und Exilgeschichte (Grundlagen und Theorie, Migration national – international, Flucht und Exil, Fluchtinfrastruktur, Zwangsmigrationen) und verzeichnen Sie Ihre These (aufgebaut aus Hauptthese, untergeordnete Teilthesen und ausführliche Begründung) im Umfang von 2000-4000 Zeichen in einer eigenen Datei. Nach Abschluss der Thesenerstellung überprüfen Sie bitte, ob Ihr Text zumindest 2000 Zeichen hat. Wenn dies nicht der Fall ist, sollten Sie ihre These noch ergänzen.
Darüber hinaus sollten Sie auch noch folgende Punkte überprüfen:

1. Ihre Hypothesen müssen aus den vereinbarten Themenbereichen sein.

2. Ihre Hypothesen sollten sich in übergeordnete und untergeordnete Thesen gliedern, bzw. in Hauptthesen und Nebenthesen.

3. Ihre Hypothesen müssen detailliert beschrieben und mit wissenschaftlicher Literatur begründet werden.

4. Die in ihren Hypothesen verwendeten Begriffe müssen exakt definiert sein.

Falls Ihre Thesen diese Kriterien noch nicht erfüllen, ergänzen und/oder korrigieren Sie sie bitte!

Bevor Sie zu den nächsten Lerneinheiten von GO zurückkehren haben Sie noch die Möglichkeit, beispielhafte Hypothesen einer Kollegin aus der Lehrveranstaltung einzusehen


Symbole
markiert den Inhalt einer Lerneinheit.
markiert die Dauer einer Lerneinheit.
markiert referenzielle Begriffe am Beginn einer Lerneinheit.
markiert Definitionen.
markiert Leitfragen.
markiert ein Beispiel.
markiert eine Übung.

Farbig markierte Worte verweisen auf eine zugeordnete Begriffserklärung.