Höttinger Saalschlacht
Kontexte
Nationalsozialisten hatten zum Zweck der Provokation mitten in der roten ArbeiterInnenhochburg Hötting eine Versammlung abgehalten, die von Sozialisten und Kommunisten gesprengt wurde. In den gewalttätigen Kämpfen gab es zahlreiche Verletzte auf Seiten der Linken und der Nazis. Ein Nationalsozialist, Sylvester Fink, kam ums Leben.


<<Haller Gruppe  ||  Kalter Krieg>>