Sprachmittlung bei Gericht und Behörden
Interdisziplinärer Forschungsschwerpunkt

am Institut für Afrikawissenschaften 

Logo Projekt Sprachmittlung
 

Jeder Angeklagte hat das Recht "in einer für ihn verständlichen Sprache über die Art und den Grund der gegen ihn erhobenen Beschuldigung in Kenntnis gesetzt zu werden."

EMRK Artikel 6/3a



 

 

Projekte

>>> Diplomarbeit: Kommunikation im Asylverfahren. Eine interkulturelle Perspektive.

Martina Rienzner geht in ihrer Diplomarbeit der Frage nach, wie die Akteure in der Kommunikation im Asylverfahren mit kultureller Differenz umgehen. Kulturelle Differenz wird dabei nicht als eine gleich bleibende Determinante erfasst, die die Kommunikation immer auf dieselbe Art und Weise beeinflusst, sondern als eine Variable, die sich je nach Situation und Teilnehmer verändert.

Das der Analyse zu Grunde liegende Datenmaterial setzt sich aus Beobachtungsprotokollen von Verhandlungen am Unabhängigen Bundesasylsenat, der später in den Asylgerichtshof transformiert wurde, und Experteninterviews mit VerhandlungsleiterInnen zusammen. Durch induktives Kodieren der Daten konnten mehrere Strategien ermittelt werden, die die Akteure im Umgang mit kultureller Differenz verfolgen.

Eingereicht im Februar 2009

Betreuer: Walter Schicho

> Download

 

 

Offenlegung gem. §25 MedienG:
© 20010 Institut für Afrikawissenschaften Medieninhaberin: Universität Wien, Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Institut für Afrikawissenschaften, Spitalgasse 2, Hof 5, 1090 Wien > afrika (at) univie.ac.at
Webdesign und Webmaster: Lukas Schlögl > lukas (punkt) schloegl (at) gmail (punkt) com

Optimiert für Mozilla Firefox