Mehrsprachigkeit bei Gericht und Behörden
Transdisziplinärer Forschungsschwerpunkt an den Instituten für Afrikawissenschaften und Sprachwissenschaft der Universität Wien

 

Logo Projekt Sprachmittlung
 

Jeder Angeklagte hat das Recht "in einer für ihn verständlichen Sprache über die Art und den Grund der gegen ihn erhobenen Beschuldigung in Kenntnis gesetzt zu werden."

EMRK Artikel 6/3a



 
 

 

 

Projekte


>  PluS (WWTF) 

>  Sprachwahl (ÖNB) 

>  Fallstudie Mandinka (HSJ) 

>  Diplomarbeiten 

>  Forschungsseminare 

 

 

 

 

 

 

 


Forschungsseminare

Forschungsseminare "Sprachmittlung bei Gericht und Behörden"

Im Sommersemester 2007 und im darauffolgenden Wintersemester wurden am Institut für Afrikawissenschaften und dem Projekt „Internationale Entwicklung“ unter der Leitung von Walter Schicho und Gabi Slezak zwei Forschungsseminare zu dem Thema „Sprachmittlung bei Gericht und Behörden“ abgehalten. Studierende führten im Rahmen der Forschungsseminare Interviews mit RichterInnen (Landesgericht für Strafsachen Wien) und ReferentInnen (Bundesasylamt) und beobachteten Verhandlungen beim Landesgericht für Strafsachen Wien und dem Unabhängigen Bundesasylsenat. Durch diese erste Phase der Datenerhebung konnte ein Einblick in das Forschungsfeld gewonnen werden sowie Thesen und Fragestellungen für weitere Forschungsvorhaben formuliert werden. Die erhobenen Daten wurden im Rahmen des 2009 veröffentlichten Forschungsberichts „Dolmetschen bei Gerichten und Asylbehörden in Wien für Verfahrensbeteiligte aus afrikanischen Herkunftsländern“ zusammengefasst.

TeilnehmerInnen an den Forschungsseminaren:

Sommersemester 2007

Gerold Diem
Susanne Hassel
Dina Kasem
Marion Kreissl
Lilian Levai
Martin Richter
Martina Rienzner
Lukas Schlögl
Fiona Seiger
Sana Shah
Nina Smolen
Cécile Undreiner
Philipp Weingartshofer

Wintersemester 2007/2008

Martin Hansi
Elisabeth Platz
Elisabeth Prammer
Martin Richter
Martina Rienzner
Julia Rührlinger
Lukas Schlögl
Cécile Undreiner

Wir bedanken uns bei allen TeilnehmerInnen für die „Pionierarbeit“!

 

↑  Zum Anfang                                                                                Letztes Update: 26/11/11

© 2012 Institut für Afrikawissenschaften


Offenlegung gem. §25 MedienG: Medieninhaberin: Universität Wien, Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Institut für Afrikawissenschaften, Spitalgasse 2, Hof 5, 1090 Wien > afrika (at) univie.ac.at
Webmaster: Lukas Schlögl > lukas (punkt) schloegl (at) gmail (punkt) com