IG Bildungswissenschaft

Sensengasse 3a, 1090 Wien
1. Obergeschoss, Zimmer 04
Homepage: www. univie.ac.at/ig-bildungswissenschaft
Email:
Telefon: (01) 4277-43075



     
 

Bildungswissenschaft

 
Allgemeines
Bachelor (StEOP)
Master
Diplom
Erweiterungscurricula und Alternative Erweiterungen
 
Die Erweiterungscurricula

Im vielen BA-Studien, so wie auch im BiWi-Bachelor-Studium, müssen Wahlfächer im Ausmaß von mindestens 30 ECTS-Punkten positiv absolviert werden. Es ist möglich entweder ein Erweiterungscurriculum mit 30 ECTS-Punkten zu belegen, oder zwei mit 15 ECTS-Punkten. Auch ist es seit dem WiSe 2010 möglich, ein EC im Ausmaß von 15 ECTS-Punkten zu belegen und weitere 15 ECTS-Punkte in so genannten Alternativen Erweiterungen zu absolvieren. Eine Liste von allen angebotenen Erweiterungscurricula, die du machen kannst, findest du hier:

Auch das Institut für Bildungswissenschaft bietet EC an (Vorsicht manche sind hierbei bloß für Nicht-BiWi-Studierende):


Erweiterungscurriculum Psychoanalyse (Grundlagen)  (EC 1) 15 ECTS

Erweiterungscurriculum Psychoanalyse (Grundlagenvertiefung)  (EC 2)

15 ECTS

Erweiterungscurriculum Grundlagen der Heilpädagogik  (EC 5)
WICHTIG: EC "Grundlagen der Heilpädagogik" ist nicht für Studierende des BA-Bildungswissenschaft möglich

15 ECTS


Erweiterungscurriculum Grundlagen der Weiterbildung  (EC 6)
WICHTIG: EC "Grundlagen der Weiterbildung" ist nicht für Studierende des BA-Bildungswissenschaft möglich
15 ECTS

Erweiterungscurriculum Grundlagen der Österreichische Gebärdensprache (ÖGS) I (EC 7)
WICHTIG: Voraussetzung positive Absolvierung des EC "Grundlagen der Heilpädagogik"; Voraussetzung für BA-Studierende die positive Absolvierung des Modul 16 aus dem BA-Studium

15 ECTS


Erweiterungscurriculum Österreichische Gebärdensprache (ÖGS) II  (EC 8)
WICHTIG: Voraussetzung positive Absolvierung des EC "Grundlagen österreichische Gebärdensprache (öGS) I"

15 ECTS


Erweiterungscurriculum Bildungstheorie/Bildungsforschung (EC9)
WICHTIG: EC "Bildungstheorie/Bildungsfroschung" ist nicht für Studierende des BA-Bildungswissenschaft möglich. Ab dem WiSe 2011 tritt für das EC Bildungstheorie/Bildungsforschung ein neues Curriculum in Kraft. Die beiden Curricula der EC Bildungstheorie/-forschung I + II laufen aus.

15 ECTS


Erweiterungscurriculum Bildungstheorie/ Bildungsforschung I (EC 3)
WICHTIG: EC "Bildungstheorie/Bildungsfroschung I" ist nicht für Studierende des BA-Bildungswissenschaft möglich. Dieses EC läuft aus, es kann daher nicht mehr begonnen werden.
15 ECTS

Erweiterungscurriculum Bildungstheorie/ Bildungsforschung II (EC 3)
WICHTIG: EC "Bildungstheorie/Bildungsfroschung II" ist nicht für Studierende des BA-Bildungswissenschaft möglich. Dieses EC läuft aus, es kann daher nicht mehr begonnen werden.
15 ECTS

Alternative Erweiterungen (AE)

Am 22.06.2010 wurde beschlossen, dass die Hälfte des Wahlbereichs in Bachelorstudien nicht mehr unbedingt als Erweiterungscurriculum absolviert werden muss, sondern individuell frei selbst bestimmt werden kann! Ein Stückchen individuelle Entscheidungsfreiheit ist zurückgekehrt, ein Erfolg der Proteste der vergangenen Semester!

Als AE lassen sich im Ausmaß von 15 ECTS-Punkten alle Lehrveranstaltungen aus postsekundären Einrichtungen anrechnen, zuständig hierfür ist immer das zuständige Organ des eigenen Bachelorstudiums. Im Fall der Bildungswissenschaft ist dies Vize-SPL Frau Mag. Dr. Tamara Katschnig. Bitte vorher das dafür notwendige Formular zur Anrechnung von Lehrveranstaltungen als AE ausfüllen: Formular. Zum AE gibt es keine gesonderte Registrierung, wie bei den anderen EC.

Das Büro der Studienpräses hat in einem Mitteilungsblatt die Informationen zum AE dokumentiert:

 
 

 
     

  Impressum