FAQ – Wichtige Fragen zum Studium


Wo kann ich mich informieren?

Es gibt viele Möglichkeiten, grundlegende Infos über das Institut für Germanistik, dein Studium und alles rund ums Studium einzuholen. Hier ein paar relevante Anlaufstellen für dich: Allgemeine Informationen holst du dir vorerst am besten auf der Institutshomepage der Germanistik oder bei der Studienvertretung Germanistikein. Es empfiehlt sich außerdem, sich auch mit der Website der SPL 10 (Studienprogrammleitung für Germanistik) vertraut zu machen; dort findest du viele aktuelle Ankündigungen, Neuerungen, Infos zu deinem Studienplan etc.

Wer beantwortet meine (konkreten) Fragen?

Individuelle/weitere Fragen kannst du jederzeit an die Studienvertretung Germanistik stellen. Dabei ist es immer möglich, zu den Journaldienstzeiten persönlich vorbeizukommen, eine Mail zu schreiben, oder einfach anzurufen. Alle Kontaktinformationen und viele weitere Infos findest du unter dem Link oben (bspw. Planungshilfen, Curricula, Mitschriften, neueste Ankündigungen, Termine zu Tutorien usw.).
Bei Fragen zur STEOP ist das Steop-Mentoring sicher empfehlenswert. Hier begleiten dich Studierende aus höheren Semestern durch die Anfangszeit und stehen dir für Fragen zur Verfügung. Meistens trefft ihr euch einmal in der Woche und besprecht alles rund um die STEOP und den Studieneinstieg.
Bei spezifischen Fragen oder Anliegen, die sich nicht aus der genauen Lektüre der oben genannten Links ergeben, gibt es zusätzlich die Möglichkeit, über das Kontaktformular mit der Studienprogrammleitung/Studienservicestelle in Kontakt zu treten. Dies gilt vor allem bei der Stellung von Anerkennungs- oder Anrechnungsanträgen.

Was ist U:SPACE?

Mit U:SPACE verfolgt die Universität Wien das Ziel, alle für Studium und Lehre relevanten Informationen im Rahmen eines modernen Portals zu bündeln. Die wichtigsten Services, die U:SPACE bietet, sind für dich folgende:

  • Beantragung der Studienzulassung
  • Einzahlen von Studien-/ÖH-Betrag
  • Anmelden zu Lehrveranstaltungen und Prüfungen
  • Abfragen von Noten und Studienfortschritt im Prüfungspass
  • Herunterladen und Drucken von Sammelzeugnis, Studienbestätigung, Studienblatt etc.

Was ist U:FIND?

U:FIND ist die offizielle Uni-Wien-Suchmaschine für Institute, Personen und Lehrveranstaltungen; damit enthält es auch das Vorlesungsverzeichnis der Uni Wien. Hier findest du alle Studienrichtungen und die von ihnen im aktuellen Semester angebotenen Lehrveranstaltungen. Unter dem Punkt Deutsche Philologie (Studienprogrammleitung 10 ) ist das gesamte Lehrangebot unseres Institutes aufgelistet, aus dem du die Lehrveranstaltungen auswählen kannst, die du laut Studienplan im jeweiligen Semester belegen musst/möchtest. Hier findest du also alle Termine und näheren Informationen zu den Lehrveranstaltungen.

Was ist Moodle?

Die meisten Lehrveranstaltungen werden durch die Online-Plattform Moodle begleitet. Moodle dient dazu, die Lehrmaterialien für dich zugänglich zu machen. Sobald die Moodle-Plattform der jeweiligen LV von den Lehrenden freigeschaltet wurde (meistens erst nach der ersten LV-Einheit), folgst du einfach dem Moodle-Link der besagten LV im Vorlesungsverzeichnis. Hier hast du die Möglichkeit, dich im Forum auszutauschen, Benachrichtigungen der Lehrveranstaltungsleitenden zu lesen und auf alle zur Verfügung stehenden Materialien (wie bspw. Texte, Skripten, Sekundärliteratur) zuzugreifen.

Was bedeuten all die Abkürzungen im u:find/Curriculum/in der Planungshilfe?

  • EV = Einführungsvorlesung (nicht prüfungsimmanent)
  • VO = Vorlesung (nicht p.i.)
  • EU = Einführungsübung (prüfungsimmanent)
  • UE = Übung (p.i.)
  • PS = Proseminar (p.i.)
  • SE = Seminar (p.i.)
  • SE-B = Bachelorseminar (p.i.)

Was ist eine prüfungsimmanente Lehrveranstaltung?

Eine Lehrveranstaltung ist prüfungsimmanent, wenn die Prüfung (generell die Leistungsbeurteilung) im Rahmen der LV selbst erbracht wird, d.h. wenn sich die Benotung durch die in der LV erbrachten Leistungen wie Mitarbeit, das Abhalten eines Referates (meist mit Studienkolleg_innen) oder das Verfassen einer wissenschaftlichen Abschlussarbeit zusammensetzt. Folglich besteht bei prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen Anwesenheits- und Anmeldepflicht. Es gibt eine beschränkte Anzahl an Plätzen — um einen zu erhalten, müssen bei der Anmeldung Punkte vergeben werden. Folglich gilt: Erhältst du in der LV ein ‘Nicht genügend’, musst du die die gesamte LV wiederholen.
Im Gegensatz dazu erfolgt die Leistungsbeurteilung für eine nicht-prüfungsimmanente LV nicht im Rahmen der LV, sondern einer von der LV selbst abgelösten schriftlichen Abschlussklausur oder auch eines mündlichen Prüfungsgespräches. Für die LV selbst ist eine Anmeldung nicht erforderlich und am Institut für Germanistik auch nicht möglich; lediglich die Anmeldung zur Prüfung ist obligatorisch.

Muss ich mich zur STEOP anmelden?

Nein, nicht am Institut für Germanistik! Die Anmeldung zu Vorlesungen ist am Institut für Germanistik nicht möglich. Du gehst einfach zu den jeweiligen Terminen hin, die du im U:FIND findest. Anmelden musst du dich erst zur Prüfung bzw. zum begleitenden Moodle-Kurs. Die Anmeldung zu einer Lehrveranstaltung ist nur obligatorisch, wenn die LV prüfungsimmanent ist.

Bekomme ich (von euch) einen fixen Stundenplan?

Nein, du musst dir deinen ‘Stundenplan’ selbst zusammenstellen. Allerdings findest du auf unserer Seite (siehe hier) unter dem jeweiligen Studium eine Planungshilfe, welche dir bei der Planung deiner Semester helfen soll. Im Vorlesungsverzeichnis findest du unter ‘Studienprogrammleitung 10 — Deutsche Philologie’, nachdem du auf dein Studium geklickt hast, eine Auflistung aller im aktuellen Semester angebotenen Lehrveranstaltungen, geordnet nach Studienplanpunkt — letzteren kannst du mit der Planungshilfe vergleichen. Stelle dir deinen eigenen Stundenplan zusammen unter Berücksichtigung einiger Faktoren, die von Person zu Person unterschiedlich sind (daher können wir dir auch nur schwer bei deiner Planung helfen), wie insb.: Wie viele LVen schaffe ich in einem Semester/möchte ich in einem Semester absolvieren? Habe ich einen Job? Studiere ich mehrere Studien parallel? Beachte vor allem bei letztem Punkt die eventuellen Überschneidungen mit LVen anderer Institute.

Ich studiere Bachelor Deutsche Philologie — was muss ich machen, um die STEOP zu absolvieren?

  • EV Einführung in die Deutsche Philologie
  • EV Literatur im historischen Kontext
  • EV Texte – Medien – Institutionen

Eine Planungshilfe für dein Studium findest du hier.

Ich studiere Bachelor Deutsche Philologie, was soll ich außer der STEOP noch machen?

Außer der STEOP musst du nichts machen. Wenn du aber in Mindeststudienzeit bleiben willst, dann solltest du 30 ECTS pro Semester machen (die STEOP allein bringt dir lediglich 18 ECTS). Ein Workaround besteht darin, Vorlesungen deiner Wahl zu besuchen (keine Anmeldung erforderlich): Wenn du für die beiden STEOP-Klausuren den jeweils ersten Prüfungstermin nutzt (im WiSe etwa Anfang/Mitte Dezember, im SoSe etwa Anfang/Mitte Mai), werden dir die STEOP-Noten rechtzeitig eingetragen, sodass du dich ganz regulär für die Klausuren der von dir besuchten LVen, welche meist in der letzten Semesterwoche stattfinden, anmelden kannst. (Kleine Randbemerkung hierzu: Die Lehrenden haben immer vier Wochen Zeit, um dir eine Note einzutragen; da die STEOP-Prüfungstermine immer früher sind, werden deine Leistungen spätestens Mitte Jänner (WiSe) bzw. Mitte Juni (SoSe) im System registriert sein.)

Ich studiere Bachelor UF (Unterrichtsfach) Deutsch — was muss machen, um die STEOP zu absolvieren?

  • EV Einführung in die Deutsche Philologie
    Achtung! Wenn du im zweiten Semester auch schon Übungen machen möchtest, dann ist es empfehlenswert, auch die folgenden Lehrveranstaltungen zu machen (UF 03 Fachspektrum der Germanistik 1):
  • VO Deutsch in der Migrationsgesellschaft
  • UV Fachdidaktik: Einführung in die Didaktik und Methodik des Deutschunterrichts

Eine Planungshilfe für dein Studium findest du hier.

Ich studiere Bachelor UF (Unterrichtsfach) Deutsch, was soll ich außer der STEOP noch machen?

Siehe Frage ‘Ich studiere Bachelor Deutsche Philologie, was soll ich außer der STEOP noch machen?’. Einen empfohlenen/möglichen (aber nicht obligatorischen) Studienpfad/Weg durchs Studium findest du außerdem auf den letzten Seiten des Curriculumszu deinem Studium (das solltest du dir sowieso durchlesen).

Ich brauche noch einen Lateinnachweis — wie und wo bekomme ich den?

Wie du weißt, brauchst du für den erfolgreichen Abschluss deines Studiums einen Lateinnachweis. Wenn du Latein nicht in der Schule hattest bzw. keinen nachweisen kannst, dann musst du im Zuge deines Studiums die Lateinergänzungsprüfung machen. Diese ist der klassischen Philologie zugeordnet; alle Infos dazu findest du hier. Bedenke, dass die Lateinergänzungsprüfung nicht die letzte Leistung in deinem Studiumsein darf; dies kann andernfalls dazu führen, dass eine reguläre Prüfungsleistung nicht im System registriert werden kann, solange der Lateinnachweis nicht erbracht wurde. Im schlimmsten Fall kann dies dazu führen, dass die Leistung verfällt, da du ja aufgrund des fehlenden Lateinnachweises gar nicht ‘berechtigt’ warst, die betroffene LV zu absolvieren.

Ich möchte mir Bücher in der Bibliothek ausleihen — wie?

Um Bücher in der Universitätsbibliothek ausleihen zu können (das gilt auch für alle Fachbereichsbibliotheken der Universität Wien, welche keine reinen Präsenzbibliotheken sind), benötigst du ein Bibliothekspickerl in deinem Studienausweis. Diesen erhältst du am Ausweisschalter in der Entlehnung der Hauptbibliothek; frag dort einfach nach dem Bibliothekspickerl. Allgemeine Infos dazu findest du hier. Danach kannst du dir in der Hauptbibliothek sowie in den meisten Fachbereichsbibliotheken Bücher über einen bestimmten Zeitraum hinweg ausborgen. Die Literatursuche erfolgt über U:SEARCHoder die spezifischen Biblithekskataloge der jeweiligen Fachbereichsbibliotheken — alle Infos zur Fachbereichsbiblothek für Germanistik, Nederlandistik und Skandinavistik findest du hier.

Ich kann mich für die Steop/ eine Lehrveranstaltung nicht anmelden - was kann ich tun?

Für nicht prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen (VO, EV) musst du dich nicht anmelden! Wichtig ist nur, dass du dich, sobald das möglich ist, zu den Prüfungsterminen anmeldest. Das machst du über u:space unter "Deutsche Philologie - Prüfungstermin" (achte darauf, dass das richtige Semester eingetragen ist). Ansonsten lassen sich viele der Anmeldungsprobleme damit lösen, dass du der Lehrveranstaltungsleitung eine Mail schreibst, in der du dein Problem schilderst und um Aufnahme bittest. Das geht natürlich nur, wenn du alle Voraussetzungen zur Aufnahme in eine bestimmte LV erfüllst.

Förderungen

Die StV/ IG Germ unterstützt Studierende des Instituts nicht nur als Interessensvertretung in Kommissionen, in der Erstellung von Curricula und Planungshilfen bzw. durch Beratung, sondern auch in Form von Projektförderungen. Das heißt, du kannst dich an uns wenden, wenn du beispielsweise:

  • ... einen Lesekreis veranstalten möchtest.
  • ... eine Zeitung gründen/veröffentlichen möchtest.
  • ... eine Theaterproduktion, eine Lesung, einen Poetry-Slam, einen Workshop, ein Filmscreening oder sonstiges veranstalten möchtest.
  • ... zu einem Kongress, einer Tagung oder Lehrveranstaltung fahren möchtest.
  • ... kurz, ein Projekt in- oder außerhalb der Uni initiieren möchtest und du finanzielle oder räumliche Ressourcen benötigst.
Du kannst uns dein Projekt per Mail oder persönlich in einem unserer Plena vorstellen. Wir wägen dann intern ab, ob und in welcher Form eine Förderung zustande kommt. Also schreib einfach oder komm vorbei, wenn du eine spannende Idee umsetzen möchtest, dir aber die räumlichen oder finanziellen Mittel fehlen!

Wie kann ich mich in der Studienrichtungsvertretung/Institutsgruppe Germanistik engagieren?

Wir sind Studierende wie du. Wenn du also Lust hast, in der StV/IGGerm mitzumachen, komm zu einem Journaldienst oder einem Plenum. Im Plenum arbeiten wir basisdemokratisch im Rahmen unserer (universitäts-)politischen Grundsätze. Während des Semesters plenieren wir regelmäßig Mittwoch Abend um 19:00 Uhr, aktuelle Journaldienstzeiten findet ihr auf der Startseite unserer Homepage.

Diplomarbeit und Diplomprüfung für das Lehramt Deutsch - Was muss ich erledigen?

Allgemeine Infos rund um die Diplomarbeit und Diplomprüfung findest du hier! Bedenke, dass der bürokratische Aufwand rund um deinen Studienabschluss recht hoch ist und du viel Zeit einplanen musst. ACHTUNG: Die folgenden Infos sind NICHT vollständig, sondern sind ein Erfahrungsbericht und sollen eine grobe Orientierung zum Ablauf des Studienabschlusses geben!

  • 1. Betreuer_in suchen: Überlege dir, in welchem Fachbereich du deine Diplomarbeit verfassen möchtest (Ndl, Ädl, Sprawi, Daf/DaZ, Fachdidaktik). Grundsätzlich kann jede Person mit Habilitation deine Diplomarbeit betreuen. Es gibt hier eine Liste möglicher Betreuer_innen. In Ausnahmefällen können auch Personen ohne Habilitation eine Betreuung übernehmen, dazu wende dich an die SPL. Wenn du dich für eine Betreuung entschieden hast, gehe am besten in die Sprechstunde und erkundige dich nach den Anforderungen der jeweiligen Betreuer_in. Es kann sein, dass der/die Lehrende schon einige wissenschaftliche Abschlussarbeiten betreuut. Es schadet nicht, wenn du dir schon vor der Sprechstunde einige Gedanken zu einem möglichen Thema machst und im Idealfall ein Exposé (1-2 Seiten inkl. Literaturliste) verfasst hast, dass du der Betreuungsperson vorlegen kannst.
  • 2. Thema anmelden: Nachdem du das Thema und eine Betreuung für deine Diplomarbeit gefunden hast, musst du das Thema im Philologisch-Kulturwissenschaftliches SSC anmelden. Allgemeine Informationen und Formulare für die Anmeldung einer Diplom- oder Masterarbeit findest du auf der Homepage des Philologisch-Kulturwissenschaftliches StudienServiceCenter
  • 3. Zu Beginn verfasst du ein Exposé: Informier dich bei deinem/deiner Betreuer_in über die Anforderungen. Für das Verfassen deiner Diplomarbeit ist es wichtig, dass du schon vorher dem Schreiben eine wage Strutkur und eine Gliederung ausarbeitest. Lass dir auf jeden Fall regelmäßig Feedback von deinem/deiner Betreuer_in geben. Es ist wichtig, dass du dahinter bist, dieses Feedback einzufordern. Setz dich mit dem Feedback auseinander, nur so kannst du deine Arbeit verbessern!
  • 4. Arbeit hochladen: Wenn du deine Arbeit verfasst hast, du Feedback von allen möglichen Menschen eingearbeitet hast, sie Korrektur gelesen ist und du (mehr oder weniger;) zufrieden mit ihr bist, gib sie ab. Dazu musst du sie elektronisch hochladen, sie binden lassen, Formulare ausfüllen, Unterschriften einholen. Plane Zeit dafür ein. Achte darauf, dass die elektronisch abgegebene Arbeit mit deiner gebundenen Arbeit ident ist und dass das Deckblatt korrekt ist (wenn es nur minimal abweicht, musst du die Arbeit noch einmal hochladen. ACHTUNG! ab 01.03.2016 werden nur mehr zweisprachige Titelblätter akzeptiert!. Wenn möglich, lass deine Arbeit durch ein Plagiatsprüfungsprogramm durchlaufen, bevor du sie hochlädst. Hier findest du die Infos dazu.
  • 5. Anmeldung zur Diplomprüfung: Um dich für die Diplomprüfung anzumelden, muss deine Diplomarbeit beurteilt worden sein und deine Studienabschnitte müssen eingereicht sein. Hier gibt es den Link zum Formular. Die Prüfungskomission besteht aus drei Personen: der/dem Vorsitzenden, deiner/deinem Diplomarbeitsbetreuer_in und einer/einem Zweitprüfer_in (aus deinem Zweitfach). Diese Personen kannst du anschreiben und fragen, ob und wann Sie Zeit für die Prüfungskommission haben. Dort bekommst du Infos zum Ablauf der Prüfung und zu den Anforderungen, die von der/dem jeweiligen Prüfer_in vorgegeben werden.

  • Wer kann meine Masterarbeit betreuen?

    Grunsdätzlich können Habilitierte oder assoz. Professor_innen Masterarbeiten betreuen. Außerdem können Post-docs eventuell Masterarbeiten betreuen. Dafür ist jedoch die Zustimmung der/des Post-doc notwendig sowie eine Spezialgenehmigung der SPL.