Informationen zur ÖH-Wahl 2017



Die Österreichische Hochschüler*innenschaft vertritt die studienbezogenen und allgemeinpolitischen Interessen ihrer Mitglieder – aller Studierenden an österreichischen Hochschulen. Der Plural, „ÖH-WahlEN“, findet hier deshalb seine Verwendung, weil auf mittlerweile drei Ebenen gewählt wird:

  • Die Bundesvertretung (BV):

    Die BV vertritt alle Studierenden Österreichs gegenüber dem Ministerium. Die Wahl der BV ist eine Listenwahl: Zur Wahl treten verschiedene Fraktionen und Listen an, die ihr wählen könnt.

  • Universitätsvertretung (UV):

    Die Universitätsvertretung vertritt die Anliegen der Studierenden gegenüber der Universität und in den universitären Gremien. Auch die Wahl der UV ist eine Listenwahl, ihr wählt hier also Fraktionen wie zum Beispiel VSSTÖ, GRAS oder KSV-LILI (um nur einige wenige zu nennen).

  • Studienvertretung (StV):

    Die Wahl zur Studienvertretung ist eine Personenwahl, das heißt es werden direkt einzelne Kandidat*innen gewählt. Die Studienvertretung ist direkte Anlaufstelle für Studierende der jeweiligen Fachrichtung. Die gewählten Studienvertreter*innen entsenden dann Mandatar*innen in die Fakultäts- und Zentrumsvertretungen. Zusammengefasst könnt ihr auf der Germanistik fünf Personen wählen.

Die Wahlen finden an den folgenden Tagen statt:

  • Di, 16. Mai, 10:00 – 18:00
  • Mi, 17. Mai, 10:00 – 20:00
  • Do, 18. Mai, 09:00 – 15:00
Das Wahllokal für die Germanistik befindet sich im Kleinen Hörsaal. Dieser ist im Hauptgebäude über den Hof I barrierefrei erreichbar. Einen genauen Plan findet ihr hier auf Seite 2.

Auf der Homepage der Universitätsvertretung an der Uni Wien könnt ihr euch über die Kandidaturen aller Studienrichtungen informieren.


Die Kandidat*innen der IG Germ

Die Studienvertretung wird am Institut für Germanistik schon seit vielen Jahren von der Institutsgruppe Germanistik IG GERM gestellt. Wir gestalten unsere Arbeit nach verschiedenen Grundsätzen und sind eine offene, basisdemokratische Gruppe. Das heißt, dass wir zwar fünf Kandidat*innen zur Wahl stellen, aber trotzdem anti-hierarchisch in der Gruppe arbeiten und Entscheidungen treffen.
Für die IG kandidieren:

Plakat Kandidat_innen