Die französischen Kolonien vom 15. Jahrhundert bis heute:

Name: Erwerbungsjahr: Unabhängigkeit: Nachfolger:
Kanada 1608 1763 Großbritannien
Louisiana 1682 1763 Großbritannien/Spanien
Louisiana 1800 1803 Verkauft an USA
St. Louis (I.) 1614 1664 Großbritannien
Neufundland 1635 1713 Großbritannien
St. Pierre 1604 1713 Großbritannien 1763 Frankreich
Haiti 1660 1804 unabhängig
Guadeloupe Martinique 1635 Frankreich
Französisch-Guayana 1664 Frankreich
Französisch-Polynesien: Frankreich
Marquesas-Inseln 1843 Frankreich
Tuamotu-Inseln 1842 Frankreich
Tahiti 1843 Frankreich
Tubai-Inseln 1881 Frankreich
Clipperton-Inseln 1884 Frankreich
Neue Hebriden 1886 1980 unabhängig (Vanuatu)
Neu-Kaledonien 1853 Frankreich
Französisch-Indochina 1862/85 1954 unabhängig (Vietnam, Laos, Kambodscha)
Kwangtschouwan 1898
Französisch Indien: 1956 an Indien gegeben
Yanaon 1751 1956
Pondichéry 1674 1956
Karikal 1738 1956
Mahé 1721 1956
Seychellen 1768 1794 Großbritannien
Mauritius 1715 1810 Großbritannien
Tromelin-Inseln Madagaskar Frankreich
1654 Frankreich
Komoren/Mayotte 1843/86 Unabhängig/Frankreich
Madagaskar 1885/96 1960 unabhängig
Neu-Amsterdam-In. 1893 Frankreich
St. Paul 1892 Frankreich
Kerguelen 1893 Frankreich
Crozet-In. 1924 Frankreich
Frz.-Somalialand 1862 1977 unabhängig (Djibuti)
Marokko 1912 1956
Algerien 1830/1900 1962
Tunesien 1881 1956
Frz.-Westafrika 1843/97 1960 entstanden aus den Gebieten
Frz.-Äquatorial-Afrika 1839/1908 /1920 1960 entstanden aus den Gebieten
St. Louis (II.) 1612/26 folgende unabhängige Staaten: Mauretanien, Mali, Niger, Tschad, Kamerun, Zentralafrikanische Republik, Rep. Kongo, Gabun, Senegal, Elfenbein-Küste, Obervolta, Togo, Dahomey. 1958; Guinea