PD Dr. Peter RAUSCHER
070378 VU Frühe Neuzeit (ca. 1500 bis ca. 1800)
Zeit: Dienstag, 11:45-13:15 Uhr
Beginn: 09. März 2010
Ort: Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1. Stock, Stiege 9
Kapitel: 7.01; 7.03; 7.04 BA Geschichte, Pflichtmodul Geschichte der Frühen Neuzeit (4 ECTS); Lehramt neu, Geschichte der Neuzeit I (3 ECTS); Diplomstudium: E3, R3; Lehramt alt: LAGE3 LAGR3, 4 ECTS-Punkte
Online Anmeldung


Gegenstand der Lehrveranstaltung und Leistungskontrolle | Termine und Prüfung| Schriftliche Aufgabe |Literatur | Tutorium | Links


 

Gegenstand der Lehrveranstaltung und Leistungskontrolle

Die Vorlesung bietet einen breiten Überblick über die Geschichte der Frühen Neuzeit mit Schwerpunkt Europa (gesellschaftliche, kulturelle, wirtschaftliche und politische Entwicklung). Begleitend findet ein verpflichtendes E-Tutorium statt.
Leistungskontrolle: Die Benotung basiert auf einer schriftlichen Übung (siehe unten Schriftliche Aufgabe) sowie einer zweistündigen schriftlichen Prüfung zu Semesterende.


Termine und Prüfung

09. März 2010: Organisatorisches - Was ist die Frühe Neuzeit? Kennzeichen - Periodisierung und Gegenmodelle.

16. März 2010: Der Raum: Geografie - politische und wirtschaftliche Räume - Expansion des Osmanischen Reiches nach Europa und europäischer Mächte nach Amerika - Grundzüge der Bevölkerungsentwicklung: Quantitativer Aspekt.

23. März 2010: Bevölkerungsgeschichte: Faktoren (Sterblichkeit, Fertilität) - Familienorganisation und Heiratsverhalten - Migration. Die ständische Gesellschaft

13. April 2010: Grundzüge der rechtlichen und sozialen Stellung der Frau - Minderheiten/Außenseiter/Randgruppen - Wirtschaftsgeschichte I: Agrargeschichte.

20. April 2010: Wirtschaftsgeschichte II: Preisrevolution - Das Gewerbe

27. April 2010: Handel und Bankwesen.

04. Mai 2010: Europäische Expansion: Portugal und Kastilien - Entdeckungsfahrten - England, Frankreich, Niederlande als Kolonialmächte - Entdeckungsfahrten im Pazifik - Folgen der Entdeckungen (Europäische Weltwirtschaft, Columbian Exchange)

11. Mai 2010: Europäische Expansion: Kulturtransfer, rechtliche und politische Folgen. Humanismus und Renaissance, Kirchenkritik des 14. und 15. Jahrhunderts

18. Mai 2010: Die Reformation in Europa.

01. Juni 2010: Wissenschaftliche Revolution und Aufklärung.

08. Juni 2010: Hoch- und Volkskultur des Barockzeitalters - Staatsbildung in der Frühen Neuzeit I: Der Fürstenstaat.

15. Juni 2010: Staatsbildung in der Frühen Neuzeit II: Politische Theorie, Staatsdiener, Konkurrenten des Fürstenstaats, Machtmittel und Machtpolitik

22. Juni 2010: Von der Universalmonarchie zur Pentarchie: Das Europäische Mächtesystem vom späten 15. bis zum frühen 19. Jahrhhundert

29. Juni 2010: Schriftliche Abschlussprüfung: Termin unbedingt freihalten!

top


Schriftliche Aufgabe

Beide Texte, der von Karl Marx und der der beiden nichtmarxistischen Ökonomen R. Findlay und K. H. O'Rourke beschäftigen sich in unterschiedlichen Zusammenhängen mit dem Thema "Gewalt und Wirtschaft" in der Frühen Neuzeit. Ihre Aufgabe besteht darin:
EINEN [!] der beiden Texte zu lesen und die jeweils dazugehörige Frage schriftlich zu beantworten.

Bitte beachten Sie folgende Vorgaben:
1. Der von Ihnen verfasste Text stammt selbstverständlich von Ihnen und ist nicht - auch nicht einzelne Passagen - von dritter Stelle kopiert! Keine Passagen von Lexikonartikel, Wikipedia etc. pp.!
2. Um dies zu gewährleisten geben Sie bitte die Textstellen, auf die Sie sich beziehen, jeweils in runder Klammer an: ".... (S. 10)." Fußnoten sind nicht notwendig.
3. Formale Vorgaben: Schrift Times New Roman, 12. pt., Zeilenabstand 1,5, Blocksatz, Seitenränder (oben, unten, rechts, links jeweils) 2,5.
4. Umfang Ihres Textes: 5 Seiten.
5. Abgabetermin: 18. Mai 2010.

Text 1: Karl Marx, Das Kapital. Kritik der politischen Ökonomie, Bd. 1, 30. Aufl. Berlin 1986 (Marx Engels Werke Bd. 23), Kap. 24: Die sogenannte ursprüngliche Akkumulation, S. 741–791. Sie finden den Text auch online unter http://www.mlwerke.de/me/me23/me23_741.htm.
Frage: Wobei handelte es sich bei dem Prozess der „ursprünglichen Akkumulation“ nach Karl Marx?

Text 2: Ronald Findlay, Kevin H. O'Rourke, Power and Plenty. Trade, War, and the World Economy in the Second Millennium, Princeton u.a. 2007, S. 227-310.
Frage: Welche Merkmale besaß der Welthandel in der Periode 1650-1780?

top


Literatur

Dates and Facts sowie knappe Darstellungen der wichtigsten Entwicklungen:

Der große Ploetz. Die Enzyklopädie der Weltgeschichte. 35. völlig neu bearb. Aufl. Göttingen 2008.

Handbuchliteratur zur europäischen Geschichte der Frühen Neuzeit (in enger Auswahl):

Heinz Duchhardt, Europa am Vorabend der Moderne 1650-1800, Stuttgart 2003.

Michael Erbe, Frühe Neuzeit, Stuttgart 2007.

Beat Kümin (Hg.), The European World 1500-1800. An Introduction to Early Modern History, London 2009.

Paul Münch, Lebensformen in der frühen Neuzeit, Frankfurt/M., Berlin 1992.

Luise Schorn-Schütte, Geschichte Europas in der Frühen Neuzeit. Studienhandbuch 1500-1789, Paderborn u.a. 2009 (Begleitlektüre).

Winfried Schulze, Einführung in die Neuere Geschichte, 4. Aufl. Stuttgart 2002.

Anette Völker-Rasor (Hg.), Frühe Neuzeit, 2. Aufl. München 2006.

Günter Vogler, Europas Aufbruch in die Neuzeit 1500-1650, Stuttgart 2003.

Merry E. Wiesner-Hanks, Early Modern Europe, 1450-1789, Cambridge 2006 (Begleitlektüre).

Zum Problem der Periodisierung u.a.:

Reinhart Koselleck, Was ist neu an der Neuzeit? In: Ders., Zeitschichten. Studien zur Historik, Frankfurt/Main 2000, S. 225-239.

Erich Landsteiner, Epochen, Stufen, Zeiten. Vom historischen Epochenschema zu Fernand Braudels Dialektik sozialer Zeitabläufe. In: Birgitta Bader-Zaar, Christa Hämmerle (Hg.), NeuZeit? (Wiener Zeitschrift zur Geschichte der Neuzeit 1/2), Innsbruck 2002, S. 17-37.

Stephan Skalweit, Der Beginn der Neuzeit. Epochengrenzen und Epochenbegriff. Darmstadt 1982.

top


Tutorium

Das Tutorium wird geleitet von Herrn Robert Pichler.
Herr Pichler steht Ihnen für Fragen zur Verfügung und verwaltet Ihre schriftlichen Übungen (bitte per E-Mail zusenden).

Kontakt: robert.pichler@univie.ac.at


Links

Weiterführende Literatur zu einzelnen Räumen und Themen finden Sie auf der Website des Instituts für Geschichte (Univ. Wien) unter: http://www.univie.ac.at/Geschichte/htdocs/site/arti.php/90167?

top


(c) 2003 IGL - Internetgestützte Lehre
Institut für Geschichte der Universität Wien
Leitung: Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Schmale
Konzeption, Gestaltung und Design: Günter Kastner, Alexander Koller