Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Schmale - SS 1999 

VO "Einführung in die europäische Geschichte der Neuzeit 1492-1992" - Teil I: 1492-1815


IGL-Startseite | Instituts- und Personalverzeichnis | Homepage der Universität Wien | Institut für Geschichte | Mail 

Inhaltsverzeichnis:
 

Einführung: Was heißt „europäische Geschichte"/„Geschichte Europas"?

    I. Die diskursive Imagination Europas

    1. Europa einen Körper geben: Allegorie und Mythos 16.-18. Jh.


    3. Europa entdecken: Geographische Repräsentationen


    4. Europa erzählen: Historiographie und Kulturanthropologie

    II. Europa als kulturelles System

    5. Kulturelle Integration Europas


    6. Kulturelle Desintegration?: Nationswerdung


    7. Europa ordnen: Recht und Gesellschaft

    III. Politisch-kulturelle Ordnungen Europas

    8. Europäische Expansion und Rückwirkungen


    9. Außenpolitische Beziehungen in Europa


    10. Die Revolutionsepoche und die neoabsolutistische Neuordnung Europas

Zurück zum Seitenanfang

Einführung: Was heißt „europäische Geschichte"/„Geschichte Europas"?
 
 

Ein Versuch aus dem Jahr 1543: „Europa" als weiblicher Körper

Quellen:
Laguna, Andrés de: Europa. Heauten timorumene. Hoc est misere se discrucians, suamque calamitatem deplorans, Köln 1543.

Links:
Quellenautopsie zu Andrés de Laguna in der Datenbank Europäische Geschichte
 

Europa als „kulturelle Referenz"

Literatur:
Burke, Peter: Did Europe exist before 1700?, in: History of European Ideas 1 (1980), S. 21-29.
 

„Geschichte Europas" als historiographisches Problem

Literatur:
Brady, Thomas A./Oberman, Heiko A./Tracy, James D. (Hg.): Handbook of European History 1400-1600. Late Middle Ages, Renaissance, and Reformation, 2 Bände, Leiden 1994-95.
Duchhardt, Heinz/Kunz, Andreas (Hg.): "Europäische Geschichte" als historiographisches Problem, Mainz 1997.
Mieck, Ilja: Europäische Geschichte der Frühen Neuzeit. Eine Einführung, Stuttgart 6. Aufl. 1998.
Propyläen-Geschichte Europas, 6 Bände, Frankfurt/Main 1975-1976; z.T. ergänzter Nachdruck Frankfurt/Main 1992.
Schieder, Theodor (Hg.): Handbuch der europäischen Geschichte, 7 Bände, Stuttgart 1968-1987 (verschiedene unveränderte Auflagen).
Schmale, Wolfgang: Europäische Geschichte als historische Disziplin. Überlegungen zu einer Europäistik, in: Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 46, 1998, Heft 5, S. 389 ff.
Wehler, Hans-Ulrich: Die Herausforderung der Kulturgeschichte, München 1998.
 

Konzept: „Europa als kulturelle Referenz"

Literatur:
Harris, Marvin: Kulturanthropologie. Ein Lehrbuch, Frankfurt/Main 1989, S. 15-30.

Zurück zum Seitenanfang

I. Die diskursive Imagination Europas

1. Europa einen Körper geben: Allegorie und Mythos 16.-18. Jh.

1.1. Der Körper der Christlichen Republik

Quellen:
Castillo, Julian del: Historia de los reyes Godos …, Burgos 1582.

Links:
Quellenautopsie zu Julian del Castillo in der Datenbank Europäische Geschichte
 

1.2. Der Europa-Mythos

Quellen:
Boccaccio, Giovanni: De claris mulieribus - Die großen Frauen. Lat.-Dt., Stuttgart 1995, S. 38-41.
Bühler, Winfried: Europa. Ein Überblick über die Zeugnisse des Mythos in der antiken Literatur und Kunst, München 1968.
Pigler, Andor: Barockthemen. Eine Auswahl von Verzeichnissen zur Ikonographie des 17. und 18. Jh., 3 Bände, Budapest, 2. erw. Aufl., 1974.
Rougemont, Denis de: Europa. Vom Mythos zur Wirklichkeit, München 1962.

Literatur:
Fischer, Jürgen: Oriens – Occidens – Europa. Begriff und Gedanke „Europa" in der späten Antike und im frühen Mittelalter, Wiesbaden 1957.
Schmale, Wolfgang: Scheitert Europa an seinem Mythendefizit? Bochum 1997.
Wiebel, Christiane, Mythos als Medium - Zur unterschiedlichen Deutbarkeit früher Europa-Darstellungen, in: S. Salzmann (Hg.), Mythos Europa..., S. 38-55, Hamburg 1988.
Zahn, Eva: Europa und der Stier, Würzburg 1983.
 

1.3. Europa als Erdteilallegorie

Quellen:
Merian, Matthaeus: Theatrum Europaeum, Band 1 [1635], Frankfurt am Main 1643, Frontispiz.

Literatur:
Poeschel, Sabine: Studien zur Ikonographie der Erdteile in der Kunst des 16.-18. Jh., München (Diss.) 1985.
 

1.4. Zusammenfassung
 

3. Europa entdecken: Geographische Repräsentationen

3.1. Zwischen Empirie und „mental map"

Literatur:
Bell, Gordon H., Developing a European Dimension in Primary Schools, London 1991.
Büttner, Manfred: Geographie und Theologie. Zur Geschichte einer engen Beziehung, Frankfurt 1998.
Kasper, Hildegard/Kullen, Siegfried (Hg.): Europa für Kinder. Europäisches Lernen in der Grundschule, Frankfurt 1992.
Kupcik, Ivan: Alte Landkarten. Von der Antike bis zum Ende des 19. Jh., Prag: Aventinum, 7. Aufl., 1992.

Namen, Daten, Begriffe:

3.2. Die Europakarten seit dem Spätmittelalter

Literatur:
Blei, W: Seit wann wird die Wandelbarkeit des Antlitzes der Erde angenommen?, in: Petermanns Geographische Mitteilungen 131, 1987, 255-258.
Broc, Numa: La Géographie de la Renaissance (1420-1620), Paris 1980; Neuausgabe 1986.
Hale, John: Die Kultur der Renaissance in Europa, München 1994.
Moreland, Carl/Bannister, David: Christie's Collectors Guides: Antique Maps, Oxford, 3. Aufl. 1989.
Woodward, David: Maps as Prints in the Italian Renaissance. Makers, Distributors & Consumers, London 1996 (The Panizzi Lectures 1995).
Wolff, Hans (Hg.): Vierhundert Jahre Mercator, Vierhundert Jahre Atlas, »Die ganze Welt zwischen zwei Buchdeckeln«. Eine Geschichte der Atlanten, Weißenhorn 1995.

Namen, Daten, Begriffe:

Links:
Mercator's World: Magazine of Maps, Exploration and Discovery
The Columbus Navigation Homepage
 

3.3. Die östliche Grenze Europas

Literatur:
Barraclough, Geoffrey, Europa, Amerika und Rußland in Vorstellung und Denken des 19. Jahrhunderts, in: HZ 203, 1966, 280-315.
Franz, Otmar (Hg.): Europa und Rußland – Das Europäische Haus, Göttingen 1993.
Groh, Dieter: Russland und das Selbstverständnis Europas, Neuwied 1961.
Heffernan, M.: The Changing Political Map: Geography, Geopolitics, and the Idea of Europe since 1500, in: R.A. Butlin/R.A. Dodgshon (Hg.), An Historical Geography of Europe, S. 140-180, Oxford 1998.
Klug, Ekkehard: "Europa" und "europäisch" im russischen Denken vom 16. bis zum frühen 19. Jahrhundert, in: Saeculum 38, 1987, 265-289.
Scheidegger, Gabriele: Perverses Abendland - barbarisches Rußland. Kulturelle Missverständnisse in der russisch-abendländischen Begegenung im 16. und 17. Jh., Zürich: Chronos, 1993.
 

3.4. Zusammenfassung
 

4. Europa erzählen: Historiographie und Kulturanthropologie

4.1. Versuche aus den 1990ern: „Europa" als kollektives kulturelles Gedächtnis verstehen
Zurück zum Seitenanfang

II. Europa als kulturelles System

5. Kulturelle Integration Europas

5.1. Zwei Reisen: Montaigne 1580/81 – Germaine de Staël 1803/4

Literatur:
Montaigne, Michel de (1533-1592): Die Essais und das Reisetagebuch. In den Hauptteilen hg. und verdeutscht von Paul Sakmann [1932], Stuttgart 1948.
Staël-Holstein, Anne Louise Germaine de (1766-1817) - Bosse, Monika (Hg.): Über Deutschland : mit einem Register, Anmerkungen und einer Bilddokumentation, Frankfurt am Main 1992.
 

5.2. Diffusion, Evolution und Transfer als Grundlagen kultureller Integration

Literatur:
Hugill, Peter J./Dickson, Bruce D. (Hg.), The Transfer and Transformation of Ideas and Material Culture, College Station, Texas UP 1988.
 

5.3. Kulturregionen

Literatur:
Szücs, Jenö: Die drei historischen Regionen Europas. Aus dem Ungarischen von Béla Rásky, Frankfurt 1990.

Namen, Daten, Begriffe:

5.4. Die italienische Kultur in Europa

Literatur:
Braudel, Fernand: Modell Italien 1450-1650, Stuttgart 1991.
Réau, Louis: L'Europe française au siècle des Lumières [1938], Paris ND 1971.
Schultz, Helga: Handwerker, Kaufleute, Bankiers. Wirtschaftsgeschichte Europas 1500-1800, Frankfurt 1997.
West, Shearer (Hg.): Italian Culture in Northern Europe in the 18th Century, Cambridge 1998.

Namen, Daten, Begriffe:

5.5. Kulturtransfer

Der Begriff ,Kulturtransfer‘ umfaßt sowohl inter- als auch intrakulturelle Wechselbeziehungen, er schließt Reziprozität ein und lenkt den Blick auf die Prozessualität des Phänomens. Kulturtransfer ist als dynamischer Prozeß zu betrachten, der drei Komponenten miteinander verbindet, und zwar 1. die Ausgangskultur, 2. die Vermittlungsinstanz, und 3. die Zielkultur. Zu hinterfragen sind die Objekte, Praktiken, Texte und Diskurse, die aus der jeweiligen Ausgangskultur übernommen werden. Den zweiten Bereich bildet die Untersuchung der Rolle und Funktion von Vermittlerfiguren und Vermittlungsinstanzen (Übersetzer, Verleger, Wissenschaftler, Universitäten, Medien, Verlage etc.), wobei eine Theorie interkultureller Vermittlungsinstanzen noch aussteht. Im Zusammenhang mit der Zielkultur stehen die Selektionsmodi ebenso wie die Formen der Aneignung und der produktiven Rezeption (Übersetzung, kulturelle Adaptionsformen, Formen der kreativen Rezeption, Nachahmung) im Mittelpunkt des Interesses." (Helga Mitterbauer)
 

6. Kulturelle Desintegration?: Nationswerdung

6.1. Einführung
 

6.2. Kulturelle Evolution

Namen, Daten, Begriffe:

6.3. Historische Makroereignisse und Nationswerdung

Namen, Daten, Begriffe:

6.4. Nationen als europäisches Kultursystem

Literatur:
Anderson, Benedict: Die Erfindung der Nation. Zur Karriere eines erfolgreichen Konzepts, Frankfurt 1988.
Balibar, Etienne/Wallerstein, Immanuel: Rasse Klasse Nation. Ambibalente Identitäten, Hamburg, Berlin 1990.
Bosbach, Franz (Hg.): Feindbilder: die Darstellung des Gegners in der politischen Publizistik des Mittelalters und der Neuzeit, Köln u.a., Böhlau, 1992.
Hobsbawm, Eric J.: Nationen und Nationalismus: Mythos und Realität seit 1780, München [1. dt. Aufl. Frankfurt 1991] 1996.
Schulze, Hagen: Staat und Nation in der europäischen Geschichte, München: Beck, 1994.
Schulze, Winfried: Die Entstehung des nationalen Vorurteils. Zur Kultur der Wahrnehmung fremder Nationen in der europäischen Frühen Neuzeit, in: W.Schmale/R. Stauber (Hg.), Menschen und Grenzen in der Frühen Neuzeit, S. 23-49, Berlin 1998.
Stauber, Reinhard: Nationalismus vor dem Nationalismus? Eine Bestandsaufnahme der Forschung zu "Nation" und "Nationalismus" in der Frühen Neuzeit, in: GWU 47 (1996), S. 139-165.
 

7. Europa ordnen: Recht und Gesellschaft

7.1. Denksysteme

Literatur:
Foucault, Michel: «Il faut défendre la société». Cours au Collège de France. 1976, Paris 1997.
 

7.2. Recht

Das Recht ist eine Gesamtheit von Regeln, welche die Vermeidung oder die ordnungsgemäße Beilegung von Streitigkeiten bezwecken." (Kantorowicz)

Literatur:
Coing, Helmut: Das Recht als Element der europäischen Kultur, in: HZ 238 (1984), S. 1-15.
Galtung, Johan: Institutionalisierte Konfliktlösung. Ein theoretisches Paradigma, in: W.L. Bühl (Hg.), Konflikt und Konfliktstrategie..., S. 113-177, München 1972.
Kantorowicz, Hermann: Der Begriff des Rechts. Aus dem Nachlaß hg. v. Archibald Hunter Campbell, mit einer Einl. v. A.L. Goodhart, Göttingen 1963.
 

7.3. Rechtsvereinheitlichung durch römisches Recht

Namen, Daten, Begriffe:

Quellen:
Corpus Iuris Civilis. Text und Übersetzung. 1. Institutionen. Gemeinschaftlich übersetzt v. Okko Behrends, Rolf Knüttel, Berthold Kupisch, Hans Hermann Seiler, Heidelberg 1990

Literatur:
Coing, Helmut: Europäisches Privatrecht. Band 1: Älteres Gemeines Recht (1500 bis 1800), München 1985, S. 8-82.
Koschaker, Paul: Europa und das römische Recht, München, 3. Aufl., 1958.
Stein, Peter G.: Römisches Recht und Europa. Die Geschichte einer Rechtskultur, Frankfurt 1996.
 

7.4. Naturrecht und nationales Recht (ius patrium)

Quellen:
Jean, Domat: Les lois civiles dans leur ordre naturel, 1694
Locke, John: Two Treatises of Government, 1692

Literatur:
Dann, Otto/Klippel, Diethelm (Hg.): Naturrecht - Spätaufklärung - Revolution, Hamburg 1995.
Schmale, Wolfgang: Archäologie der Grund- und Menschenrechte in der Frühen Neuzeit. Ein deutsch-französisches Paradigma, München 1997.
 

7.5. Konstitutionalismus und Rechtspositivismus

Literatur:
Mohnhaupt, Heinz/Grimm, Dieter: Verfassung. Zur Geschichte des Begriffs von der Antike bis zur Gegenwart. Zwei Studien, Berlin 1995.
 
 
 

Zurück zum Seitenanfang

 

III. Politisch-kulturelle Ordnungen Europas

8. Europäische Expansion und Rückwirkungen

8.1. Fünf Ritualszenen

Literatur:
Seed, Patricia: Ceremonies of Possession in Europe's Conquest of the New World, 1492-1640, Cambridge 1995.
 

8.2. Europäische Expansion und europäische Integration

Literatur:
Elias, Norbert: Über den Prozeß der Zivilisation. Soziogenetische und psychogenetische Untersuchungen, 2 Bände, Frankfurt 1976.
Hamilton, Earl J., What the New World Gave the Economy of the Old, in: Fredi Chiappelli (Hg.), First Images of America, Band 2, Berkeley u.a. 1976, S. 853-884.
Reinhard, Wolfgang: Geschichte der europäischen Expansion, Band 1: Die Alte Welt bis 1818, Stuttgart, Berlin, Köln, Mainz: Kohlhammer 1983.
Smith, Adam: Der Wohlstand der Nationen. Eine Untersuchung seiner Natur und seiner Ursachen (1776), München, nach der 5. engl. Ausgabe letzter Hand 1789 übers., 2. Aufl. 1982.
Wallerstein, Immanuel, Das moderne Weltsystem – Die Anfänge kapitalistischer Landwirtschaft und die europäische Weltökonomie im 16. Jh., Frankfurt 1986.

Namen, Daten, Begriffe:

9. Außenpolitische Beziehungen in Europa

9.1. Einleitung
 

9.2. „Gleichgewicht"
 

9.3. Politische Metaphorik
 

9.4. „Europäische Republik"
 

9.5. Der Westfälische Friede: Wahrnehmung und lieu de mémoire
 

Literatur zu Kapitel 9:
Bosbach, Franz: Monarchia Universalis. Ein politischer Leitbegriff der Frühen Neuzeit, Göttingen 1988.
Burkhardt, Johannes: Auf dem Weg zu einer Bildkultur des Staatensystems. Der Westfälische Frieden und die Druckmedien, in: H. Duchhardt (Hg.), Der Westfälische Friede. Diplomatie, politische Zäsur, kulturelles Umfeld, Rezeptionsgeschichte, S. 81-114, München 1998.
Duchhardt, Heinz: Balance of Power und Pentarchie. Internationale Beziehungen 1700-1785, Paderborn 1997.
Lutter, Christina: Politische Kommunikation an der Wende vom Mittelalter zur Neuzeit : die diplomatischen Beziehungen zwischen der Republik Venedig und Maximilian I. (1495 - 1508), Wien 1998.
Polleroß, Friedrich: "Sol Austriacus" und "Roi soleil". Amerika in den Auseinandersetzungen der europäischen Mächte, in: ders./et al., Federschmuck und Kaiserkrone. Das barocke Amerikabild in den habsburgischen Ländern, S. 54-84, Wien 1992.
Steiger, Heinhard: Der Westfälische Frieden - Grundgesetz für Europa?, in: H. Duchhardt (Hg.), Der Westfälische Friede. Diplomatie, politische Zäsur, kulturelles Umfeld, Rezeptionsgeschichte, S. 33-80, München 1998.
Strohmeyer, Arno: Theorie der Interaktion. Das europäische Gleichgewicht der Kräfte in der frühen Neuzeit, Wien u.a.: Böhlau 1994.
 

10. Die Revolutionsepoche und die neoabsolutistische Neuordnung Europas

10.1. Die Amerikanische Revolution und Europa: Kulturtransfer und Transformation der politischen Kultur

Quellen:
Brissot de Warville, Jacques-Pierre: Nouveau voyage dans les États-Unis de l'Amérique septentrionale, fait en 1788, 3 Bände, Paris 1791 (avril).

Literatur:
Godechot, Jacques: Les révolutions 1770-1789, Paris (PUF) 1963.
Palmer, Robert R.: Das Zeitalter der demokratischen Revolution. Eine vergleichende Geschichte Europas und Amerikas von 1760 bis zur Französischen Revolution [1959], Frankfurt am Main 1970.
Tocqueville, Alexis de: De la démocratie en Amérique (1835-1840), in: Oeuvres, tome 1 (1,1-1,2), hg. von J.-P. Mayer, Paris, 8. Aufl., 1951.

Namen, Daten, Begriffe:

10.2. Französische Revolution, Europäische Revolution und geteilte Geschichte

Literatur:
Burke, Edmund: Reflections on the Revolution in France, (1790), Oxford, Pelican Classics, 1979.
Compagnon, Antoine/Seebacher, Jacques (Hg.): L'Esprit de l'Europe, 3 Bände, Paris 1993.
Lüsebrink, Hans-Jürgen/Reichardt, Rolf (Hg.): Kulturtransfer im Epochenumbruch Frankreich-Deutschland 1770 bis 1815, 2 Bände, Leipzig 1997.
Reichardt, Rolf: Das Blut der Freiheit. Französische Revolution und demokratische Kultur, Frankfurt 1998.
Sorel, Albert: L'Europe et la Révolution française, Paris, Plon-Nourrit, 8 Bände, 1885-1904.

Namen, Daten, Begriffe:

10.3. Wiener Kongreß

Quellen:
Conrad Friedrich von Schmidt-Phiseldek, in: Foerster, Rolf H. (Hg.): Die Idee Europa 1300-1946. Quellen zur Geschichte der politischen Einigung, München, DTV, 1963.
Schroeder, Paul W.: The Transformation of European Politics 1763-1848, Oxford 1994.
 

 
Zurück zum Seitenanfang

f.d.I.v.
Univ. Prof. Dr. Wolfgang Schmale
Günter Kastner
Alexander Koller