Studienpräsentation “Sharing” in sozialen Medien
Axel Maireder / Julian Ausserhofer

Liking, Sharing, Tweeting: Wie und warum wir auf Facebook und Twitter Medieninhalte “teilen”

 

InternetnutzerInnen beteiligen sich heute intensiv an der Verbreitung von Medieninhalten. Insbesondere soziale Medien wie Facebook und Twitter erlauben es, Nachrichten, Texte, Fotos oder Videos schnell und unmittelbar an das eigene Netzwerk zu verteilen. Social Media werden damit zu wesentlichen Plattformen in den Prozessen der politischer Kommunikation sowie Marktkommunikation. Das Wissen um die Motive und Praktiken des Sharing, Liking und Tweeting und die damit verbundenen Diffusionsprozesse von Medieninhalten ist bislang  jedoch relativ beschränkt.

Axel Maireder und Julian Ausserhofer legen nun eine der – auch im internationalen Vergleich – ersten Studien vor, die  auf Praktiken der Vermittlung von Medieninhalten über Social Media fokussiert. Im Zentrum steht die Frage, wie und warum Menschen Medieninhalte auf Facebook und Twitter teilen und welche Überlegungen dahinter stehen. Auf Basis von 41 qualitativen Interviews mit ausgewählten NutzerInnen skizzieren die Autoren die Praxis des ‘Sharing’ als Spannungsfeld von Selbstrepräsentation, Beziehungsmanagement, Publikumskonstruktion und antizipiertem Publikumsinteresse im Kontext individueller Medienrepertoires.

Die Studienautoren laden alle Interessierten herzlich zur öffentlichen Präsentation am

5. Dezember 2011, 18:30 Uhr

im Quartier für digitale Kultur, Quartier 21, Raum D
Museumsplatz 1, 1070 Wien.
Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, aber über Facebook erwünscht.
Twitter-Hashtag: #sharingstudie

Axel Maireder (@axelmaireder) ist Universitätsassistent am Institut für Publizistik und Kommunikationswissenschaft der Universität Wien. Nach mehreren Projekten zur Internetnutzung von Jugendlichen (Internet & Schule, Cybermobbing)  liegt sein aktuelles Forschungsinteresse in neuen Formen öffentlicher Kommunikation über digitale Medien, insbesondere Social Media; in diesem Kontext zuletzt erschienen: “A Movement of Connected Individuals” zu Social Media in den #unibrennt Protesten.

Julian Ausserhofer (@boomblitz) arbeitet im Web Literacy Lab des Studiengangs „Journalismus und PR” der FH Joanneum Graz und promoviert am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft der Universität Wien. Seine Forschungsthemen sind Social Media, Open (Government) Data sowie Data Journalism und allgemein das Publizieren im Web.

 

Danke an die Studierenden der LV “Übung Kommunikationsforschung” bei Axel Maireder im WiSe 2010/11, die an Studienkonzeption und Datensammlung intensiv mitgewirkt haben.

Eine Veranstaltung der Gruppe Internetforschung an der Fakultät für Sozialwissenschaften der Universität Wien