PolyluxMarx in Wien

e i n l a d u n g  |  b u c h p r ä s e n t a t i o n | d i s k u s s i o n

PolyluxMarx. Bildungsmaterial zur Kapital-Lektüre

Seit einigen Jahren klettert Marx aus der Mottenkiste. Soziale Verwerfungen im globalen Kapitalismus, die Schwächen herrschender Erklärungsansätze für wirtschaftliche Zusammenhänge und schließlich die seit den 1990ern den Erdball erschütternden Krisen sorgen für eine erneute Beschäftigung mit Marx’ Gesellschaftsanalyse. Insbesondere eine jüngere, von ideologischen Grabenkämpfen unbeleckte Generation liest wieder das Kapital. An Universitäten, in Bildungseinrichtungen, bei Gewerkschaften oder in Wohnzimmern wird die Kritik der politischen Ökonomie in kleinen Gruppen diskutiert. PolyluxMarx möchte diesen Prozess unterstützen. Das Arbeitsmaterial ist eine Sammlung kommentierter PowerPoint-Folien. Zentrale Argumentationsgänge des Kapital werden illustriert, einführende Texte und knappe Hinweise zu Methode und Didaktik sollen die Lektüre erleichtern. Anne Steckner wird das Projekt PolyluxMarx am 18. Juni in Wien vorstellen.

Anne Steckner | Rosa Luxemburg-Stiftung, Mitherausgebern von PolyluxMarx

18. Juni 2012 | 18.30 Uhr | Seminarraum 1 (A228) am IPW, NIG (Universitätsstraße 7/2)
eine  V e r a n s t a l t u n g  von: Institut für Politikwissenschaft, Universität Wien, Fachbereich Internationale Politik

Weitere Infos | http://www.facebook.com/events/426170657403241/ | www.polyluxmarx.de/

Comments are closed.