Die zwei Realitäten Venezuelas

Medien Samstag, 13.05.2017

Ulrich Brand im Gespräch mit der Wiener Zeitung über den Konflikt im Land, Verschwörungstheorien und die Politik der leeren Supermärkte.

Für die einen war Venezuelas 2013 verstorbener Präsident Hugo Chávez gottgleich und sein Nachfolger Nicolás Maduro vervollständigt sein Werk – den Sozialismus des 21. Jahrhunderts in einem der ölreichsten Länder der Erde. Für die anderen ist Venezuela längst in eine Diktatur abgeglitten, Menschenrechtsverletzungen sind an der Tagesordnung…

Hier geht zum Artikel