ITM - Innovations- und Technologiemanagement  
     
Lehre Events Forschung Mitarbeiter Aktuelles
 
 

L

E

H

R

E

 

 

 

Kernfachkombination Innovations- und Technologiemanagement für die Wirtschaftsinformatik (Magisterstudienplan 2001)

 

Inhalt

Angesichts von Sättigungstendenzen auf vielen Märkten, einem globalen und damit intensiveren Wett-bewerb, der drohenden Erschöpfung wesentlicher Rohstoffressourcen bzw. sich rasch ändernder Werte-systeme nimmt die Bedeutung eines effizienten und effektiven Innovations- und Technologiemanage-ments als Grundvoraussetzung für die langfristige Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen stetig zu. Das Innovations- und Technologiemanagement zeichnet sich darüber hinaus aber auch durch zahlreiche Schnittstellen zu anderen BWL-Disziplinen (wie zur Produktion, Marketing, aber auch zur Finanzierung, Controlling, Organisation und Personal bis hin zum Rechnungswesen) sowie zu mehreren Nicht-BWL-Disziplinen (wie z.B. der Wirtschaftsinformatik, Makroökonomik, Rechtswissenschaften, Psychologie oder der Soziologie) aus. Im Rahmen der für das Magisterstudium „Wirtschaftsinformatik“ neu einzurichtenden KFK „Innovations- und Technologiemanagement“ sollen dabei insbesondere die Überlappungsbereiche zur Informatik bzw. zum Operations Research im Vordergrund stehen.

Aufbau der KFK

Da es sich beim Innovations- und Technologiemanagement um ein Querschnittsfach mit einer Vielzahl möglicher Schwerpunkte handelt, bietet dieser Entwurf dem – in dieser Studienphase ja bereits erfahrenen – Studierenden die Möglichkeit, innerhalb eines vorgegebenen Rahmenwerks selber Prioritäten zu setzen. Zu absolvieren sind insgesamt zwei Wirtschaftswissenschaften-Module (WW-Module) sowie zwei Wirtschaftsinformatik-Module (WI-Module). Erstere sind aus dem sogenannten „Topf A“ (der drei WW-Module enthält) zu wählen, während letztere dem „Topf B“ (mit insgesamt drei WI-(Haupt-)Modulen) zu entnehmen sind. Darüber hinaus gibt es innerhalb einzelner Module noch weitere Wahlmöglichkeiten zwischen den zugehörigen Lehrveranstaltungen. (Infos auch in der Präsentaion vom 22.9.2005)

 

Semesterzyklus

Nicht zuletzt durch die zahlreichen Wahlmöglichkeiten ist die KFK jedenfalls in zwei Semestern absolvierbar.
Für das Modul A1 wird emfohlen, mit dem UK Strategisches ITM zu beginnen.
Bis auf weiteres werden die Module A1, A2 und A3 weiterhin angeboten. Nicht mehr angeboten wird das Modul B3 (Praktikum im ITM).

Prüfungsmodus

Die Module werden als prüfungsimmanente LVAs in Form von Kursen abgehalten und werden jeweils separat beurteilt. Die Gesamtnote eines Moduls errechnet sich wie in §8(5) des derzeit aktuellen Studienplans vorgesehen.


"BBWL Innovationsmanagement" für Wirtschaftsinformatik (Studienplan 1995)

Wir bieten im Rahmen der BBWL "Innovationsmanagement" insgesamt sechs Lehrveranstaltungen an, von denen Sie je nach Studium und Prüfungsfach die von Ihnen gerade benötigten Vorlesungen, Übungen (Praktika) bzw. Seminare wählen können (vgl. dazu auch die untenstehenden Erläuterungen für die einzelnen Studienrichtungen). Das Angebot umfaßt derzeit:


Inhaltlich decken die drei Module das weite Fachgebiet des Innovations- und Technologiemanagements vertiefend ab. Die UKs werden in einem zweisemestrigen Zyklus (dh. in jedem Semester zwei der drei UKs, im darauffolgenden/vorhergehenden Semester dann jedenfalls das dritte) abgehalten, wobei Sie aber zu jedem beliebigen Zeitpunkt einsteigen können (also auch mit dem UK Taktisches ITM beginnen können). In den beiden VKs, die (voraussichtlich) in jedem Semester stattfinden, erarbeiten Sie dann z.B. Fallstudien oder nehmen an einem Unternehmensplanspiel teil. Im ebenfalls jedes Semester angebotenen, quantitativ orientierten Seminar wiederum werden vorgegebene Zeitschriftenaufsätze aus der Fachliteratur diskutiert. Ergänzt wird das Lehrangebot schließlich durch Exkursionen, die nahezu jedes Semester organisiert werden.

Diplomprüfung:
Relevante Informationen zur Ablegung der BBWL-DP im alten Studienplan finden Sie auf der Website der WInf-Studienkommission. Prozedural müssen Sie - nach heutigem Stand - lediglich das passende Formular ausfüllen und bei Herrn Ao.Univ.-Prof. Dr. Christian Stummer "einreichen". Er errechnet dann die Gesamtnote und bestätigt diese auf dem Formular und Sie können sich damit am Dekanat die Teildiplomprüfung in Ihren Prüfungspaß eintragen lassen.

Bei Unklarheiten oder bei Interesse an Hausarbeiten kontaktieren Sie einfach Herrn Ao.Univ.-Prof. Dr. Christian Stummer.

 

 
       

Universität Wien - Institut für Betriebswirtschaftslehre
Innovations- und Technologiemanagement
Oskar-Morgenstern-Platz 1; A-1090 Wien