Symposion 2012/2

Denkmalschutz in Europa - Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft
Schwerpunkt Frankreich und Italien

Dienstag, 23. Oktober 2012, 14 bis 18 Uhr

Clubraum der Rechtswissenschaftlichen Fakultät, Schottenbastei 10-16, 1010 Wien

14:00
Begrüßung und Einführung

  • Gerte Reichelt, Universität Wien
    Präsidentin der Forschungsgesellschaft Kunst&Recht
  • Elsa Brunner, MinR, Leiterin der Abteilung Denkmalschutz BMUKK Wien
  • Barbara Neubauer, Präsidentin des Bundesdenkmalamtes Wien

14:30
1. Round Table:

Vorsitz Kurt Siehr, Max Planck-Institut, Hamburg, Universität Zürich

  • Manlio Frigo, Rechtsanwalt, Universität Mailand
    „Schwerpunkte und Grundsätze des italienischen Denkmalschutzes“
  • Daniel-Philipp Häret, Rechtsanwalt, Frankfurt
    „Schwerpunkte und Grundsätze des französischen Denkmalschutzes“
  • Bernd Euler-Rolle, Fachdirektor des Bundesdenkmalamtes Wien, Leiter der Abteilung für Konservierung und Restaurierung des BDA Wien
    „Schwerpunkte und Grundsätze des österreichischen Denkmalschutzes“

Cafèpause

16:00
2. Round Table:

Vorsitz Karl Schütz, eh. Direktor der Gemäldegalerie des Kunsthistorischen Museums Wien

  • Wolf-Dieter Heilmeyer, eh. Direktor der Antikensammlung der Staatlichen Museen zu Berlin
    “Museologisches Vorgehen beim Schutz archäologischen Kulturgutes – Kooperationen und Verträge”
  • Rossella Fabiani, Direktorin des Museo Storico del Castello di Miramare, SBSAE – FVG
    „Denkmalschutz in Italien, Restaurierung zwischen Theorie und Technik“

Diskussion und Schlusswort