> home > Aktuelles > Newsletter

NEWSLETTER 1/2009

der Tropenstation La Gamba

 

Regenwald
      
erleben
            
erforschen
                   
erhalten

 

 
 

Newsletter 01/2008

Newsletter 02/2008

28.04.2009

Liebe Freunde, Freundinnen und Mitglieder des Vereins zur Förderung der Tropenstation La Gamba!

Willkommen bei der ersten Ausgabe unseres Newsletters im Jahr 2009. Es gibt wiederum viel Neues und Interessantes aus den letzten Monaten zu berichten! Die folgenden Artikel zeigen wie immer geballte Informationen in aller Kürze. 
Eine Bitte und Einladung vorweg:

Alle Mitglieder, die ihren Mitgliedsbeitrag (15 € für stud. Mitglieder / 30 € für ordentl. Mitglieder) für 2009 noch nicht eingezahlt haben, ersuchen wir dies sobald wie möglich nachzuholen! Und alle jene, die noch nicht Mitglied bei der Tropenstation sind, laden wir sehr herzlich ein, sich dem Förderverein anzuschließen und damit auch von den günstigeren Konditionen beim Erwerb von Artikeln unseres Sortiments (Büchern, CDs, Kosmetika und Kunsthandwerk aus La Gamba, etc.) zu profitieren! 

Mehr Informationen dazu, und natürlich viele mehr in diesem Newsletter. 

Liebe Grüße!
Das Team der Tropenstation



Einladung zur Generalversammlung

Am Dienstag dem 19. Mai um 18 Uhr findet die Generalversammlung am Fakultätszentrum für Biodiversität der Univ. Wien am Rennweg 14, 1030 Wien statt. Wie alle Jahre wieder, laden wir im Anschluss alle Anwesenden zum Plaudern bei einer Jause und Umtrunk ein.



Fotoausstellung

"Ein Jahr in La Gamba": Mag. Sebastian Wahlhütter war ein Jahr lang Auslandsdiener in der Tropenstation La Gamba. Helge Heimburg war viele Monate in der Esquinas Rainforest Lodge als Praktikant tätig. Beide gestalten diese Foto-Ausstellung, die im Kalthaus des Bot. Gartens am 19. Mai (im Zuge der Generalversammlung) eröffnet wird.



Neuerscheinung

"Fruits in Costa Rican Markets": Dieser Früchteführer wird in unserer Serie erscheinen und ist das Ergebnis eines vom Ministerium für Wissenschaft und Forschung im Rahmen des Bildungsprogrammes "sparkling science" geförderten und prämierten Gemeinschaftsprojektes mit dem Gymnasium Franklinstrasse im 21. Wiener Gemeindebezirk. Im Jahre 2008 waren SchülerInnen und LehrerInnen des Gymnasiums in Costa Rica und in der Tropenstation La Gamba, und nun konnte dank deren tatkräftiger Unterstützung dieses Buch herausgegeben werden. Das Projekt wird am 19. Mai (im Zuge der Generalversammlung) vorgestellt. Das informative Buch ist um 10 € zu erwerben.

Alle Broschüren im Überblick

Bestellung



Alle Jahre wieder...

kommt die Bitte um Überweisung des MITGLIEDSBEITRAGES:
Wie jedes Frühjahr, erlauben wir uns den Jahres-Mitgliedsbeitrag einzufordern. Ihre Mitgliedschaft ist für uns ganz wichtig, denn nur so können wir die Tropenstation La Gamba erhalten und viele Projekte realisieren.
Wir bitten um zuverlässige Einzahlung auf unser Konto:
BLZ: 12000
Kontonummer: 52078770401
Betrag: Mitglieder EUR 30,- studentische Mitglieder EUR 15,-
VIELEN DANK!!!



Bilder für den Kalender 2010

......unser Kalender wird immer begehrter! Damit wir auch 2010 einen tollen Kalender mit Bildern von Ihnen (Dir) gestalten können, brauchen wir Ihre (Deine) Bilder zur Natur, zu Tieren, Pflanzen, Menschen und Landschaften in und um La Gamba, aber auch Bilder zum Leben in der Station.

Fotos einsenden


Exkursionen

Im heurigen Frühjahr besuchten viele StudentInnen im Zuge von Projektpraktika Costa Rica und die Tropenstation La Gamba:
Ein botanisch/vegetationsökologisch orientiertes Praktikum (Leitung: Werner Huber und Anton Weissenhofer – Univ. Wien) beschäftigte sich mit der Vegetation biologischer Korridore im Bereich La Gambas. Das zoologische Praktikum (Leitung: Martin Wiemers, Johannes Späthe, Werner Huber – Univ. Wien) konzentrierte sich vor allem auf Vögel, Prachtbienen, Schmetterlinge und Ameisen. Prof. Friedrich Schiemer (Univ. Wien), Leopold Füreder (Univ. Innsbruck) und Anton Weissenhofer (Univ. Wien) gingen mit ihren StudentInnen ins Wasser: Im Zuge dieses limnologischen Projektpraktikums wurde dem Tierreichtum der Bäche in der Umgebung auf den Grund gegangen.

mehr Information & Diashow


Orchideenfreunde

Dipl. Ing. Manfred Speckmaier (Botanische Garten der Univ. Wien) und Dr. Rennebarth Thorsten (Univ. Rostock – Deutschland) waren im Februar in der Tropenstation La Gamba und hatten sich intensiv um unser Orchideenhaus gekümmert. In naher Zukunft werden beide ein Orchideenbuch zum Piedras Blancas Nationalpark gestalten.



PraktikantInnen & Volontäre

Zahlreiche PraktikantInnen und Volontäre aus Österreich, Deutschland und auch Costa Rica helfen uns bei Arbeiten am Korridorprojekt. Keimlinge werden versorgt, Jungbäume gepflanzt und unser Permakulturgarten wird eifrig beerntet!
Wir möchten uns bei allen Helfern und Helferinnen recht herzlich dafür bedanken.

Info und Anmeldung zu einem Praktikum


Neue DiplomandInnen

Tamara Höbinger & Julia Wurth (Bild) von der Univ. Wien beschäftigten sich im Rahmen Ihrer Diplomarbeit mit der Struktur und Vegetation der Kulturlanschaft um La Gamba und der Änderung der Landnutzung im Süden Costa Ricas.
Daniel Blanke & Meike Frank vom zoologischen Forschungsmuseum in Bonn untersuchten die Autökologie der Laufkäfer (Calophaena) und unterschiedliche Anforderungen an Wirtspflanzen vorkommender Hispinae Arten.
Gerald Windischbauer besuchte die Station um für seine Bachelorarbeit mehr über den Aufbau der Kartongänge von Azteca Ameisen herauszufinden.
Wir wünschen allen tolle Ergebnisse und schöne Publikationen!

Info zu Diplomarbeiten in La Gamba


Neufund

Der Bergland-Baum Inga cotobrusensis wurde bisher nur in Coto Brus ab 1200 m Seehöhe gefunden. Im Zuge des Botanischen Projektpraktikums wurde bei uns diese Art nun in einer Seehöhe von ca. 350-400 m am Wege nach San Miguel entdeckt.



Station und der Naturschutz

Biologische Korridore stellen wichtige Brücken für das Überleben von Tier- und Pflanzenpopulationen dar. Gemeinsam mit der OMV, dem Lebensministerium und dem "Verein Regenwald der Österreicher" arbeitet die Tropenstation La Gamba seit 2005 an der Errichtung solcher Korridore am Rande des Nationalparks Piedras Blancas. Für uns ist es ganz besonders wichtig, nicht nur Lehre und Wissenschaft in La Gamba zu ermöglichen, sondern unser Wissen auch in den Dienst der Naturerhaltung zu stellen.



Bildervortrag und Vorstellung des Buches "Das Leben hier und dort - La vida aquí y allá" in La Gamba

Am 7. Februar wurde im Zuge eines Vortrages von Mari Sanchez Porras (lokale Leiterin der Tropenstation La Gamba) im Salon Comunal vor vollem Haus das Buch "Das Leben hier und dort - La vida aquí y allá" präsentiert. Dieses Buch – Ergebnis einer gleichnamigen Ausstellung in La Gamba im Jahre 2008 - ist ein Gemeinschaftsprojekt zwischen der Gemeinde Weibern (OÖ), der Tropenstation La Gamba und dem Biologiezentrum Linz (Dr. Gerhard Aubrecht). Die Bewohner La Gambas freuten sich sehr über die reich bebilderte Broschüre, die das Leben in La Gamba und in Weibern vergleicht. In Österreich wurde das Büchlein bereits einige Tage vorher, am 20. Jänner am Biologiezentrum Linz vom Leiter des Biologiezentrums, Dr. Aubrecht, sowie von Bürgermeister Bruckmüller aus Weibern in Anwesenheit zahlreicher BesucherInnen aus Weibern vorgestellt.

Alle Broschüren im Überblick


Ausstellung „Der Pfad des Jaguars“ in Biologiezentrum Linz

Am 22. März wurde die Ausstellung mit mehr 10.000 BesucherInnen (eine der bestbesuchten Ausstellungen im Biologiezentrum Linz!) abgebaut. Alle diejenigen, die nicht die Gelegenheit hatten, diese informative Ausstellung in Linz zu besichtigen, können diese ab März 2010 im Stadtmuseum Wiener Neustadt und ab November 2010 in Graz (Botanische Garten) nachholen.

Katalog


Renovierungsarbeiten am Haupthaus der Tropenstation La Gamba

Das Dach ist löchrig, der Dachstuhl morsch und der Boden kaputt - darum wird das Haupthaus (die ehemalige Finca von Ronald Moya Diaz) einer Generalsanierung unterzogen. Unser Gärtner Eduardo Arauz Suarez hat schon einige Gebäude der Station gebaut oder renoviert. Er wird in bewährter Weise auch diese Generalsanierung durchführen. Das kostet Geld, und darum bitten wir dafür um eine Spende! Wir danken schon jetzt herzlichst dafür!

Spenden


Frische Ware ist eingetroffen

Immer wieder nehmen wir Schmuck, Shampoo und Seifen aus La Gamba mit nach Österreich. Frauen aus La Gamba produzieren Ketten, Armbänder und Schlüsselanhänger aus Holz bzw. Samen. Orbe Natura, eine Frauenorganisation aus La Gamba, produziert Shampoos und nun auch Seifen. Diese Seifen mit Aloe Vera-Zusatz gibt’s bei uns zu erwerben. Ebenso noch ein paar Ketten und Armbänder - schnell zugreifen, die nächste Lieferung kommt erst wieder im August!
Chili aus dem Tropenstationsgarten ist ebenfalls wieder zu haben ;)

Übersicht der Produkte


Schnitzereien aus La Gamba

Ovido Cruz aus La Gamba ist ein begnadeter Naturbeobachter und Schnitzer. Seit Jahren erwerben wir seine handgeschnitzten und bemalten Balsaholz-Tiere (vor allem Vögel) und nun bieten wir viele von diesen auch in Wien zum Erwerb an.
Victor Cruz schnitzt auch auf Bestellung! Unterstützen Sie das Engagement der Einheimischen und erwerben Sie Kosmetika, Schmuck oder Holztiere!

Holztiere


Schulprojekt La Gamba

20 SchülerInnen aus La Gamba werden im Zuge des Schulprojekts der Tropenstation von ÖsterreicherInnen und Deutschen unterstützt. Heuer war ein ganz besonders tolles Jahr! Vor allem für unsere drei MaturantInnen: Rigoberto, Magaly und Brainer sind mit dem Colegio fertig geworden. Alle haben mit Auszeichnung abgeschlossen! Wir freuen uns mit Ihnen und gratulieren herzlich! Nun werden alle drei an einer Universität studieren.

SchülerInnen unterstützen


Schulkontakte

Die SchülerInnen aus La Gamba wollen mit der weiten Welt in Kontakt kommen. Wir helfen dabei: SchülerInnen aus Weibern (OÖ) und dem Gymnasium St. Pölten (NÖ) werden einen Briefkontakt aufbauen und vielleicht kommt irgendwann eine dieser Schulen auf Besuch nach La Gamba oder umgekehrt.



Neue T Shirts

Wir rufen alle kreativen Köpfe auf, uns bei der Gestaltung der neuen "Tropenstation La Gamba T-Shirts" zu helfen. Bitte senden Sie uns ihre Ideen, und eine Jury wird darüber entscheiden. Falls Ihr Vorschlag akzeptiert wird, gibt’s ein Überraschungsgeschenk.

hier mitmachen


Kooperation mit der Universidad Costa Rica (UCR)

Prof. Fritz Schiemer (Sprecher der wiss. Steuerungsgruppe der Tropenstation La Gamba) war gemeinsam mit Prof. Leopold Füreder und Dr. Anton Weissenhofer beim Vizerektor der Universidad de Costa Rica (UCR), Prof. Henning Jensen, und sprachen über mögliche Kooperationen. Im Juli wird erstmals ein Workshop in La Gamba für WissenschaftlerInnen der UCR an der Tropenstation La Gamba durchgeführt. Die lokale und internationale Einbettung der Station ist uns ein Anliegen!



Homepage

Unsere Homepage wird gerade neu gestaltet. Mit vielen aktuellen Hinweisen, Fotos und Publikationen wird unsere Homepage noch informativer.

Ein großer Dank geht an Susanne Pamperl für die Arbeiten im Netz!



Unser Team vor Ort

In der Tropenstation La Gamba arbeiten ausschließlich BewohnerInnen aus dem Ort La Gamba. Mari Sanchez Porras, unsere lokale Stationsleiterin, hat z.B. vor 11 Jahren bei uns als Gehilfin in der Küche und beim Reinigen begonnen und schaukelt nun einen Betrieb mit bis zu 12 MitarbeiterInnen und über 4.000 Nächtigungen.



Und wir haben ein ...

... neues Schild an der Interamerikana - damit jeder gleich die Einfahrt zur Station findet ;-)




Verein zur Förderung der Tropenstation La Gamba, Universität Wien, Zentrum für Biodiversität, Rennweg 14, 1030 Wien

tropenstation.botanik@univie.ac.at
www.lagamba.at