> home > Aktuelles > Newsletter

a 

NEWSLETTER 2/2010

der Tropenstation La Gamba

 

Regenwald
       erleben
             erforschen
                    erhalten

 

 

Liebe Freundinnen, Freunde und Mitglieder des Vereins zur Förderung der Tropenstation La Gamba,

wir freuen uns, Sie über Neues aus und um die Tropenstation La Gamba zu informieren.
Im aktuellen newsletter finden Sie mehr über die Kooperation mit der Universidad de Costa Rica (UCR) und unserem Biodiversitätsprojekt, über aktuelle Forschung an der Station, über unsere Naturschutzaktivitäten und einiges mehr.

Lesen Sie mehr im aktuellen Bericht!

Tropische Grüße,

das Team der Tropenstation

Univ. Prof. Dr. Roland Albert, Dr. Werner Huber, Daniel Schaber, Dr. Anton Weissenhofer (alle Univ. Wien, Fakultät für Lebenswissenschaften)

 

KALENDERBILDER GESUCHT

Auch 2011 wird es wieder einen La Gamba - Fotokalender geben, mittlerweile unseren sechsten! Dazu brauchen wir Fotos aus La Gamba bzw. aus dem "Regenwald der Österreicher". Schicken Sie uns die besten und schönsten Fotos von Ihrem letzten La Gamba Aufenthalt zu den Themen Landschaft, Menschen, Tiere, Pflanzen, Station und Stimmung!
Eine Jury unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Anton Weber wird die Bilder aussuchen.

Einsendeschluss: 10. Oktober 2010!


hier einschicken

DER PFAD DES JAGUARS IM TIERGARTEN SCHÖNBRUNN

Unsere Ausstellung über das Korridorprojekt im Regenwald der Österreicher - "Der Pfad des Jaguars" - ist im Großkatzenhaus des Tiergarten Schönbrunn zu besichtigen. Die Direktorin des Tiergartens Dr. Dagmar Schratter (Mitte) und Dr. Gaby Schwammer eröffneten im Beisein von Direktor Dr. Gerhard Aubrecht und Mag. Stefan Weigl (beide Biologiezentrum Linz) am 6. Juli offiziell die Ausstellung.

Ebenfalls im Rahmen der Ausstellung:

Am 12. Jänner 2011 wird Dr. Werner Huber in der Tiergarten-Orangerie Schönbrunn um 19:00 über die Tropenstation La Gamba in Costa Rica vortragen.



Tiergarten Schönbrunn

ÖSTERREICHISCHER BIODIVERSITÄTSTAG IM NHM WIEN

Land der Vielfalt, artenreich?
Österreichische Biodiversitätsforschung stellt sich vor.



Unter diesem Motto findet am 21. Oktober 2010 im Naturhistorischen Museum Wien ein Aktionstag statt, an dem auch wir unsere Aktivitäten der österreichischen Biodiversitätsforschung im Regenwald zeigen werden. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!



Programm

NEUE DIPLOMANDINNEN, DISSERTANTINNEN & BAKK. ARBEITEN

Wissenschaft passiert!



Wir freuen uns, dass immer mehr Studierende Ihren Weg nach Costa Rica und auch in die Tropenstation La Gamba finden. Aktuell arbeiten drei ÖsterreicherInnen und zwei costarikanische KollegInnen an diversen wissenschaftlichen Projekten im und um den Regenwald der Österreicher. Für detaillierte Informationen bitte klicken Sie auf das Bild links.

GROSSPROJEKT Biodiversity and Ecological Functions

Im November 2009 wurde seitens des Vereins zur Förderung der Tropenstation La Gamba eine Forschungsinitiative gestartet (Projektleitung Univ. Prof. Dr. Wolfgang Wanek, Universität Wien), die vom Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung Ende 2009 genehmigt wurde. Das Projekt mit dem Namen BDEF (Biodiversity and Ecological Functions) verfolgt das Ziel, Zusammenhänge zwischen Biodiversität, Ökosystemprozessen und abiotischen Faktoren wie Klima und Geologie im tropischen Regenwald zu untersuchen. Nach intensiver Rücksprache mit den Costaricanischen Partnern wurden die Untersuchungsgebiete (siehe Karte) definiert. Im Juli besuchten W. Wanek und A. Weissenhofer die Biologische Station in Agua Buena, die von der UCR betrieben wird und als zweite Basistation neben unserer Station in La Gamba dienen soll.

In beiden Ländern, Costa Rica und Österreich, werden in den nächsten Monaten die interessierten Arbeitsgruppen angesprochen werden, Forschungsfragen zu definieren und auszuarbeiten.

ANTHROPOLOGIE WORKSHOP

Vom 25.11.2010 – 27.11.2010 findet in der Tropenstation La Gamba ein workshop mit dem Titel "Diversidad Biocultural – Métodos de Investigación" statt.
Univ. Prof. Dr. Christian Vogl (BOKU Wien) wird an diesen Tagen im Zuge unseres Projektes "Biocultural Diversity in Costa Rica’s Pacific Coast" neue interdisziplinäre Arbeitsmethoden im Bereich der "biokulturellen" Vielfalt vorstellen. Projektpartner sind das Österr. Lateinamerikainstitut, die Kommission für Entwicklungsfragen, die Universidad de Costa Rica und die Tropenstation La Gamba.

Der workshop wird in Kooperation mit der UCR (Universidad de Costa Rica) und der UNED (Universidad Nacional de Educación a Distancia) aus Ciudad Neilly durchgeführt. Organisation: Dr. Felipe Montoya Greenheck (UCR), Mag. Christoph Campregher (Uni Wien, UCR).

PROJEKTPRAKTIKA IN COSTA RICA

Im Jahr 2011 werden wieder viele Studierende nach Costa Rica reisen. Im Februar sind vier Projektpraktika geplant!

  • Das Institut für Meteorologie und Geophysik der Univ. Wien wird unter der Leitung von Prof. Dr. Reinhold Steinacker das Klima Costa Ricas und La Gambas untersuchen.

  • Das Dep. für Strukturelle und Funktionelle Botanik der Univ. Wien (Leitung Prof. Dr. Jürg Schönenberger) wird sich mit der Botanik des "Regenwaldes der Österreicher" beschäftigen.

  • Die Limnologen der Univ. Innsbruck (Leitung Prof. Dr. Pelster) werden die Gewässer bzw. Insekten der Region erforschen.

  • Entomologen der Karl-Franzens-Univ. Graz (Leitung Dr. Gernot Kunz) wollen die noch wenig bekannte Zikadenfauna im "Regenwald der Österreicher" genauer untersuchen. Vermutlich 30 % der im Regenwald der Österreicher vorkommenden Zikaden sind der Wissenschaft noch unbekannt!

NEUE BÜCHER

Nach dem Libellen- und Bienenführer ist im Juni nun ein weiterer Führer zu Insekten der Region um den Golfo Dulce erschienen!

Die beiden Studentinnen Lisa Maurer und Veronika Pemmer haben unter tatkräftiger Mitarbeit von Prof. Dr. Harald Krenn und Dr. Martin Wiemers (alle Universität Wien) diesen reich bebilderten Schmetterlingsführer nach jahrelanger Vorarbeit fertiggestellt.

Diesen und auch alle anderen Publikation der Tropenstation La Gamba können Sie unter folgendem link bestellen.

Bücher

UNSERE WIEDERBEWALDUNG IM LA BOLSA TAL

Im letzten newsletter berichteten wir vom Beginn der Wiederbewaldung im La Bolsa Tal südlich von La Gamba. Auf der 13 ha großen Finca, die vom Verein Regenwald der Österreicher angekauft wurde, werden insgesamt 7.500 Bäume aus über 60 Arten gepflanzt. Dadurch entsteht ein Biologischer Korridor im Talschluss von La Bolsa.

Um die Pflanzarbeiten durchführen zu können, war es notwendig, eine Hütte (Bild), eine Wasserleitung und einfache sanitäre Einrichtungen zu konstruieren.

Derzeit konzentrieren sich die Arbeiten ausschließlich auf die Pflanzungen, die bis Jahresende abgeschlossen sein sollen.

SCHULPROJEKT LA GAMBA

Um die Ausbildung von SchülerInnen aus La Gamba, einer der ärmsten Gemeinden Costa Ricas, zu fördern, startete 2003 ein Schulprojekt, das Kindern den Besuch eines sogenannten Colegios in Golfito, Rio Claro oder Ciudad Neilly, ermöglicht. Der Besuch eines Colegios ist zwar kostenlos, doch können sich die Eltern die Kosten für Schulfahrten, Bücher, Schulkleidung etc. in den seltensten Fällen leisten. Ein jährlicher Beitrag von EUR 400,- deckt einen Großteil dieses Aufwandes ab. Gefördert werden sozial bedürftige SchülerInnen, die während des gesamten Förderzeitraumes einen bestimmten Notendurchschnitt nachweisen müssen und mit den Pateneltern in regelmäßigem Kontakt bleiben. Zur Zeit werden 20 Kinder von Patentanten/onkeln unterstützt.

VIELEN DANK AN ALLE PATENELTERN FÜR IHRE FORTLAUFENDE UNTERSTÜTZUNG:
Paul Wagener, Familie Fischbach, Familie Gal, Angelika Schiller, Ursula Barthlen, Familie Kletter, Dorothea Laberer, Patricia Hajek, Paul Hofmann, Michaela Panzenböck, Veronika Nolz, Gertrude Mras, Johanna Knoflach, Werner Huber, Schule Hainfeld, Margarete Watzka, Selma Hartmair, Familie Grundei, Helene Hickel und Ulli Goldschmid.

DRESSEN FÜR DIE JUGEND

In Costa Rica und in La Gamba nimmt der Fußball einen ganz besonderen Stellenwert ein. Am Fußballplatz in La Gamba wird täglich gespielt. Vor allem der Nachwuchs ist begeistert bei der Sache. Die Gemeinde Weibern, insbesondere "Don Lobo" (Wolfgang Iglseder), hat für die Jugendmannschaft La Gambas Dressen gespendet.

Wir danken herzlichst!

PRAKTIKANTEN UND PRAKTIKANTINNEN IN DER TROPENSTATION LA GAMBA

Wie immer geht ein großer Dank an unsere zahlreichen PraktikantInnen, die tatkräftig an unseren diversen Projekten mitarbeiten. Seit Sommer 2010 waren bei uns in der Station:

Edith Müller, Paul Brugner, Petra Richter, Lena Schaidl (am Bild mit Victor), Anna-Katharina Mautner, Christel Lubenau, Sebastian Wachter und Claudia Schneider.


VIELEN DANK!!!

PRODUKTE RUND UM LA GAMBA

Unsere Auswahl an Druckwerken wird immer größer, und auch die Schmucklieferungen aus La Gamba erreichen nun regelmäßig Österreich.

Auf unserer Produkte-Seite können Sie in unserem Katalog schmökern:

 

Bücher, Schnitzereien und Schmuck

Oder Sie besuchen uns einfach:

Zentrum für Biodiversität
Rennweg 14
1030 Wien
Wir sind im 4. Stock im Zimmer 414 zu finden.

FACEBOOK AUFTRITT DER TROPENSTATION

Auch wir nutzen die neuen Medien und sind nun Mitglied bei facebook. Der neue Auftritt hat sich schnell herumgesprochen und wir zählen bereits viele Anhänger. Auf dieser Plattform können UserInnen in einem Forum über die Station diskutieren, Fotos uploaden oder nach einem Aufenthalt in der Tropenstation in Kontakt bleiben. Regelmäßig werden Fotoalben aktualisiert und Veranstaltungen angekündigt.

ERSTE HILFE KURS

Verletzungen können immer und überall geschehen, auch bei uns in der Tropenstation. Mari und Eduardo haben im Juni einen Erste Hilfe Kurs in Quepos absolviert. In Zukunft sind unsere Mitarbeiter auf richtiges Verhalten bei Notfällen geschult und werden fachgerecht Erste Hilfe leisten können.

UNSERE MITARBEITERINNEN

Alle unsere MitarbeiterInnen stammen aus dem Ort La Gamba. Mit dem Fahrrad oder Motorrad pendeln sie jeden Tag, bei Sonnenschein und bei Regen von Montag bis Samstag an Ihren Arbeitsplatz. Sie kümmern sich um die Sauberkeit (Lisbeth), sind bemüht gutes Essen zu kochen (Beatriz und Eduviges), pflegen Garten und Gebäude (Eduardo und Luis) und betreuen das Labor und die Rezeption (Roy).
Mari verwaltet, betreut und leitet die Tropenstation La Gamba vor Ort. Seit einigen Jahren helfen auch österreichische Sozialdiener bei Projekten und in der Administration mit.

Zivildiener – hier am Foto Paul, ab Mitte September David - siehe unten!


VIELEN DANK!

NEUES VOM AUSLANDSDIENST

Paul Pelzl war nun ein Jahr bei uns in La Gamba.

Seit Ende August ist David Witzeneder aus Riedau (OÖ) vor Ort. Im Zuge seines Auslandsdienstes wird er an unseren Naturschutzprojekten und in der Tropenstation La Gamba mithelfen und in der Schule in La Gamba einen Englischkurs abhalten.

Wir wünschen Dir einen schönen und erfolgreichen Aufenthalt in der Station!

INTERNET

Endlich!

Es ist soweit!

Seit vielen Jahren warten wir bereits auf einen Internetanschluß in der Tropenstation La Gamba. Seit Juli 2010 ist es nun soweit.

Nachdem wir seit Frühjahr 2010 eine fixe Telefonleitung (nicht geeignet für Internet) inkl. Faxgerät haben, ist es nun möglich in der Station im Internet zu surfen.
Am Bild sehen Sie die Auslotung des besten Empfanges.

NATURSTUDIENREISE NACH COSTA RICA UND IN DEN REGENWALD DER ÖSTERREICHER

Im Sommer begleitete Daniel Schaber eine Gruppe von 15 österreichischen Naturinteressierten durch Costa Rica.
Im Zuge dieser NaturStudienReise stand natürlich der "Regenwald der Österreicher" und die Tropenstation La Gamba im Zentrum. Das Foto entstand vor dem Riesen-Kapokbaum bei der Durchwanderung des Regenwaldes der Österreicher.

Wollen auch Sie einmal mit Mitarbeitern der Tropenstation La Gamba nach Costa Rica reisen? Schreiben Sie uns eine e-Mail!


Kontakt

DER KINDERGARTEN BESUCHT DIE TROPENSTATION

Seit vielen Jahren arbeiten wir mit der Schule La Gambas zusammen: Sozialdiener unterstützen den Lehrbetrieb, SchülerInnen aus La Gamba werden von Paten gefördert und jedes Jahr laden wir die SchülerInnen einen Tag in die Tropenstation La Gamba ein.
So kamen auch heuer wieder viele Kinder aus La Gamba zu Besuch in die Station und unsere Mitarbeiter und der Auslandsdiener stellten die Station und ihre vielen Aktivitäten vor.

Im Bild Paul Pelzl mit der Kindergärtnerin Heidi und fünf Ihrer Schützlinge am Teich der Tropenstation La Gamba.

MITGLIEDSBEITRÄGE 2010

Wir möchten Sie gerne an

ausstehende Mitgliedsbeiträge für das Jahr 2010

erinnern!


Sind Sie nicht sicher, ob sie bereits bezahlt haben, können Sie sich gerne unter nachstehendem link informieren:

Kontakt


MITGLIED IM FÖRDERVEREIN WERDEN

Unser Verein zur Förderung der Tropenstation La Gamba zählt über 600 Mitglieder und darf sich regelmäßig über neue Mitglieder freuen.

Genießen Sie als Mitglied die vielen Vorteile:

So gibt es z.B. 20% Rabatt auf unsere Druckwerke.
Außerdem wird Ihnen zu Jahresende unser schon weithin bekannter und traditioneller Tropenstations-Kalender zugeschickt.

Natürlich erhalten Sie als neues Mitglied auch ein Willkommensgeschenk!

 

Mitglied werden

IN EIGENER SACHE - BITTE UNTERSTÜTZEN SIE UNS

Die Tätigkeiten des "Vereins zur Förderung der Tropenstation La Gamba" werden zum Großteil von SpenderInnen finanziert. An dieser Stelle möchten wir uns für Ihre bisherige Unterstützung bedanken!

Spenden werden jederzeit gerne entgegen genommen!

Hier die Kontodaten für das Spendenkonto des
Vereins zur Förderung der Tropenstation La Gamba, Costa Rica:

Bankverbindung: BA-CA
Bankleitzahl: 12.000
Kontonummer: 52078 770 401
Kontoinhaber: Verein La Gamba
Rennweg 14
c/o Zentrum für Biodiversität, 1030 Wien
IBAN: AT30 1200 0520 7877 0401
BIC: BKAUATWW

Vielen Dank!
Ihr Tropenstationsteam

 

feedback zum newsletter hier abschicken

 

 

Newsletter 1/2008

Newsletter 2/2008

 

Newsletter 1/2009

Newsletter 2/2009

Newsletter 1/2010

 

 


Für den Inhalt dieser Seite verantwortlich:
Verein zur Förderung der Tropenstation La Gamba, Costa Rica
tropenstation.botanik@univie.ac.at

Webmaster: susanne.pamperl@univie.ac.at