> home > Aktuelles > Newsletter
 

NEWSLETTER 1/2011

der Tropenstation La Gamba


Regenwald
       erleben
             erforschen
                   erhalten

 

 

Liebe Freundinnen, Freunde und Mitglieder des Vereins zur Förderung der Tropenstation La Gamba,

wir freuen uns, den aktuellen newsletter präsentieren zu können! Diesmal erfahren Sie mehr über die Kooperation mit der Universidad de Costa Rica (UCR) und unserem Biodiversitätsprojekt, wir berichten über aktuelle Forschung an der Station und über unsere Naturschutzaktivitäten und...suchen wieder nach schönen Fotos rund um die Tropenstation für unseren Kalender 2012!

Lesen Sie mehr im aktuellen Bericht!

Tropische Grüße,

das Team der Tropenstation

Univ. Prof. Dr. Roland Albert, Dr. Werner Huber, Daniel Schaber, Dr. Anton Weissenhofer

 

EINLADUNG ZUR GENERALVERSAMMLUNG

Wir möchten Sie auch heuer wieder recht herzlich zur Generalversammlung des Vereins zur Förderung der Tropenstation La Gamba einladen!

Termin: 16. Juni 2011
Fakultätszentrum für Biodiversität, Rennweg 14, 1030 Wien
18.00 pktl. Hörsaal, Erdgeschoß

Nach dem offiziellen Teil der Generalversammlung findet in bekannter Manier ein Vortrag über Aktuelles zur Tropenstation La Gamba statt.

Außerdem freuen wir uns, daß Dr. Gerhard Neuwirth im Rahmen der Präsentation des Flechtenführers "Lichens of the Golfo Dulce Region, Costa Rica" über die Vielfalt der Flechten im Regenwald der Österreicher berichten wird.  

Im Anschluss daran gibt es den schon traditionellen gemütlichen Ausklang im Botanischen Garten bei Wein und Brötchen.

MITGLIEDSBEITRÄGE 2011

Wir würden Sie bitten, jetzt Ihren Mitgliedsbeitrag für das Jahr 2011 einzubezahlen. Sollten Sie einen Erlagschein benötigen, bitten wir Sie uns das mitzuteilen.

Studierende: 20 EUR /Jahr
Ordentliche Mitglieder: 40 EUR /Jahr
Fördernde Mitglieder: 400 EUR /Jahr

Wir bitten alle die Ihre Mitgliedsbeiträge für das Jahr 2010 und/oder 2011 noch nicht bezahlt haben, den Beitrag auf unser Konto zu überweisen:

Bankverbindung: BA-CA
Bankleitzahl: 12.000
Kontonummer: 52078 770 401
Kontoinhaber: Verein La Gamba

IBAN: AT30 1200 0520 7877 0401
BIC: BKAUATWW
Betreff: Mitgliedsbeitrag und/oder Spende

Vielen Dank!

KALENDERBILDER

Der Stationskalender ist zum begehrten Klassiker geworden. Natürlich soll auch 2012 wieder ein toller Kalender erscheinen – mittlerweile schon unser Siebenter! Dazu brauchen wir gute Fotos aus La Gamba bzw. aus dem "Regenwald der Österreicher". Schicken Sie uns die besten und schönsten Fotos von Ihrem La Gamba Aufenthalt zu den Themen Landschaft, Menschen, Tiere, Pflanzen, Station und Stimmung!
Eine Jury unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Anton Weber wird die Bilder aussuchen.

Einsendeschluss: 10. Oktober 2011!


Fotos einschicken

WISSENSCHAFT IN PROGRESS...

UNSERE NEUEN DIPLOMANDINNEN UND DISSERTANTINNEN...

Wir freuen uns, daß heuer im Frühjahr soviele DiplomandInnen und DissertantInnen wie noch nie zeitgleich in der Tropenstation Ihren wissenschaftlichen Arbeiten nachgingen.

Gemeinsam konnten die Studierenden über Ihre Arbeiten diskutieren, sich gegenseitig unterstützen und von einander lernen.

Die Tropenstation La Gamba bietet optimale Bedingungen für wissenschaftliche Betätigungen aus allen Bereichen.

Für detaillierte Informationen bitte klicken Sie auf das Bild links.



ABGESCHLOSSENE DIPLOMARBEITEN, DISSERTATIONEN & BACHELORARBEITEN

Gratulation!!!

Drei DiplomandInnen haben Ende 2010 ihre Arbeiten abgeschlossen. Wir gratulieren den neuen Diplom-BiologInnen, Magistern und Magistras und wünschen für die Zukunft alles Gute!


BLANKE D. 2010. Autökologie der Laufkäfer der Gattung Calophaena (Coleoptera, Carabidae) im Piedras Blancas Nationalpark (Costa Rica). Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Diplomarbeit.


HILDEBRAND J. 2010. Evaluierung: Nachhaltigkeit Tropenstation La Gamba – Gemeinde La Gamba. WU Wien. Diplomarbeit.


MERKINGER B. 2010. Phytochemische Untersuchungen am Baumfarn Metaxya rostrata. Univ. Wien, Dept. f. Pharmakognosie. Diplomarbeit.

Foto links: Calophaena ligata Laufkäfer auf der Unterseite eines Blattes von Calathea lutea

UNSERE NEUEN BÜCHER

Der Gewässerführer "Stream Ecosystems of Costa Rica" wurde im Dezember 2010 herausgegeben und vorgestellt. Prof. Dr. Friedrich Schiemer hat mit 18 weiteren Autoren ein äußerst informatives und interessantes Buch zusammengestellt. Der Gewässerführer wird im Sommer 2011 an alle Vereinsmitglieder versandt.


Der Flechtenführer "Lichens of the Golfo Dulce Region, Costa Rica" wird bei der Generalversammlung offiziell präsentiert. Die beiden Flechtenforscher Dr. Gerhard Neuwirth aus OÖ und Dr. Othmar Breuss aus Wien waren gemeinsam in Costa Rica und in der Tropenstation La Gamba. Dabei wurde die überaus artenreiche Welt der Flechten erhoben, und die wichtigsten Erkenntnisse in diesem Buch zusammengefasst.

WISSENSCHAFTL. ARBEITEN IN DER TROPENSTATION LA GAMBA; NEUE PUBLIKATIONEN

Einige neue wissenschaftliche Publikationen zur Natur der Region um den Golfo Dulce können von unserer homepage heruntergeladen werden.

Außerdem möchten wir Ihnen diesmal eine sehr umfassende Arbeit zum Thema atmospheric deposition und canopy exchange von

F. Hofhansl; W. Wanek; S. Drage; W. Huber; A. Weissenhofer & A. Richter

vorstellen:

full text

WÜRDIGUNGSPREIS DES BMWF

Mag. Tamara Höbinger wurde seitens des Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung für ihre ausgezeichnete Diplomarbeit und ihr erfolgreiches Studium ausgezeichnet. Die Arbeit mit dem Titel "Land use, landscape configuration and live fences in an agricultural area in southern Costa Rica: proposals for improving landscape structure and establishment of biological corridors" wurde in La Gamba durchgeführt (Betreuung Univ.Prof. Dr. Georg Grabherr und Dr. Anton Weissenhofer) und trägt zum Verständnis über die Bedeutung von "Lebenden Zäunen" für Biologische Korridore bei. Die Arbeit wird auch in einem internationalen Journal publiziert.

 

Herzlichen Glückwunsch!

TAG DER BIODIVERSITÄT

Anlässlich des Internationalen Jahres der Biodiversität wurde am 21. Oktober 2010 im Naturhistorischen Museum in Wien die österreichische Biodiversitätsforschung erstmals umfassend der Öffentlichkeit präsentiert.
Neben einer Reihe von spannenden Vorträgen wurden an Informationsständen die verschiedensten Forschungsfelder der Biodiversität vermittelt. Über 2.000 Besucher kamen zu dieser Veranstaltung.
Auch die Tropenstation La Gamba war mit einem Infostand vertreten und präsentierte die Aktivitäten in Costa Rica.



NHM

FORSCHUNGSPROJEKT BDEF

Beim Forschungsprojekt BDEF (Biodiversity and Ecosystem Functions), welches vom Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung finanziert wird und vom Verein zur Förderung der Tropenstation La Gamba (Projektleitung Dr. Wolfgang Wanek, Universität Wien, Foto links) koordiniert wird, konnten bereits substantielle Vorarbeiten durchgeführt werden. Es wurden wichtige Partner in Costa Rica (die Universitäten UNA und UCR sowie die Organisation "Friends of Osa") gewonnen. Im Februar wurden die ersten Daueruntersuchungsflächen von W. Wanek und W. Huber (Fakultät für Lebenswissenschaften, Universität Wien) ausgewählt. Kollegen der UNA (Prof. Albert Mora u.a.) besuchten La Gamba, um Details zur Einrichtung der Daueruntersuchungsflächen zu besprechen. Am 29. September 2011 wird an der Universität Wien ein Workshop zum BDEF-Projekt veranstaltet, um Projektideen und Forschungsfragen weiter zu entwickeln.

KOOPERATIONSVERTRAG ZWISCHEN DER UNIV. WIEN UND DER UNIV. DE COSTA RICA UNTERZEICHNET

Im Sommer 2009 wurde in der Tropenstation La Gamba ein workshop durchgeführt, bei der WissenschaftlerInnen der UCR (Universidad de Costa Rica), der Univ. de Chiriqui (Panama) und der Univ. Wien teilnahmen, mit dem Ziel, eine engere Zusammenarbeit zwischen der UCR und der Univ. Wien zu besprechen und entsprechende Aktionen zu setzen, um die Station noch besser in die Universitätslandschaft Costa Ricas einzubauen und einen Kooperationsvertrag vorzubereiten. Seitdem wurden bereits gemeinsame Projektpraktika abgehalten, Vorträge auf der UCR in San Jose von österr. Wissenschaftern gehalten, Exkursionen der UCR in die Tropenstation durchgeführt, workshops der UCR in der Station gehalten, usw.
Nun ist ein weiterer wichtiger Schritt abgeschlossen: Der Kooperationsvertrag zwischen Univ. Wien und UCR ist nun von Dekan Horst Seidler und von der Rektorin Yamileth Gonzalez Garcia unterschrieben worden. Das Abkommen umfasst unter anderem folgende Punkte:

- Entwicklung gemeinsamer Forschungsprojekte (z.B. BDEF-Projekt)
- Gegenseitiger Wissensaustausch in Seminaren und Kongressen
- Zugang zu Forschungseinrichtungen beider Vertragspartner
- Zusammenarbeit in Lehre und Studierendenaustausch

PROJEKTPRAKTIKA

Viele StudentInnen aus Österreich besuchten heuer im Februar im Zuge von Projektpraktikas die Tropenstation La Gamba:

• Das Institut für Meteorologie und Geophysik der Univ. Wien untersuchte unter der Leitung von Prof. Reinhold Steinacker, Mag. Felicitas Zeitz und Dr. Werner Huber das Klima Costa Ricas und im Speziellen die Wettersituation in La Gamba (Foto links).
• Das Dept. für Strukturelle und Funktionelle Botanik der Univ. Wien (Leitung Prof. Jürg Schönenberger, Prof. Anton Weber, Dr. Veronika Mayer und Dr. Werner Huber) beschäftigten sich mit Tier- und Pflanzeninteraktionen im "Regenwald der Österreicher".
• Die LimnologInnen der Univ. Innsbruck (Leitung  Prof. Bernd Pelster, Prof. Leopold Füreder, Dr. Anton Weissenhofer) erforschten die Gewässer bzw. Insekten der Region.
• EntomologInnen der Karl-Franzens-Univ. Graz (Leitung Dr. Gernot Kunz) untersuchten die Insektenfauna, besonders die noch wenig bekannte Zikadenfauna im "Regenwald der Österreicher".

SCHÜLERPROJEKT

Insgesamt 21 SchülerInnen aus der Ortschaft La Gamba werden von Pateneltern aus Österreich bzw. Deutschland unterstützt. Seit vielen Jahren gibt es nun dieses Schulprojekt, das Kindern den Besuch eines sogenannten "Colegios" in Golfito, Rio Claro oder Ciudad Neilly, ermöglicht. Es werden aber auch StudentInnen aus La Gamba unterstützt, die eine universitäre Ausbildung anstreben. Der Besuch eines Colegios bzw. einer Universität ist zwar kostenlos, doch können sich die Eltern die Kosten für Schulfahrten, Bücher, Schulkleidung etc. in den seltensten Fällen leisten. Ein jährlicher Beitrag von EUR 400,- deckt einen Teil dieses Aufwandes ab. Gefördert werden sozial bedürftige SchülerInnen, die während des gesamten Förderzeitraumes einen bestimmten Notendurchschnitt nachweisen müssen und mit den Pateneltern in regelmäßigem Kontakt bleiben. Wollen auch Sie Patentante/onkel werden? Dann setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung!
Foto links: Werner Huber mit Patenkind Rigoberto (studiert in der Stadt Ciudad Neilly).


VIELEN DANK AN ALLE PATENELTERN FÜR IHRE FORTLAUFENDE UNTERSTÜTZUNG:


Paul Wagener, Familie Fischbach, Familie Gal, Angelika Schiller, Ursula Barthlen, Familie Kletter, Dorothea Laberer, Patricia Hajek, Paul Hofmann, Michaela Panzenböck, Veronika Nolz, Gertrude Mras, Johanna Knoflach, Werner Huber, Schule Hainfeld, Margarete Watzka, Selma Hartmair, Familie Grundei, Helene Hickel, Ulli Goldschmid, Franz Stelzer und Dieter & Helga Bourwieg.

STATIONSAUSFLUG

Auch heuer gab es wieder einen Stationsausflug, an dem unsere MitarbeiterInnen samt PartnerInnen und Kindern, sowie alle StationsbewohnerInnen teilnahmen. Diesmal ging es mit dem Boot zum Playa Zancudo, wo gebadet, gegrillt und Fußball gespielt wurde. Der Februar war für unsere Mitarbeiter sehr arbeitsintensiv, oft wurde bis spät in die Nacht hinein gearbeitet; umso mehr haben sich alle gefreut einmal einen Tag am Strand mit der Familie – ohne Arbeit - zu genießen.

UNSERE PRAKTIKANTINNEN

Viele Freiwillige und PraktikantInnen hatten auch heuer fleißig an Projekten der Tropenstation La Gamba mitgearbeitet.

Zur Zeit sind erstmals drei EngländerInnen der University of Salford bis Ende Juni in unser Wiederbewaldungs- und Versuchsgartenprojekt involviert. Sie unterstützen auch unsere DiplomandInnen bei ihren Feldarbeiten. Am Foto Hannah Prynne bei Vermessungsarbeiten im Regenwald.

Wie immer geht ein herzliches Dankeschön an alle PraktikantInnen für Ihre große Hilfe!!!

 

Muchas gracias!

WIEDERBEWALDUNG IM LA BOLSA TAL ABGESCHLOSSEN

Im letzten newsletter berichteten wir vom Beginn der Wiederbewaldung im La Bolsa Tal südlich von La Gamba. Nun sind die Pflanzungsarbeiten abgeschlossen, wodurch im Talschluss von La Bolsa ein biologischer Korridor entsteht. Insgesamt wurden von Mai bis November 2010 auf der 13 ha großen Finca 6.000 Jungbäume aus über 80 verschiedenen nativen Arten der Region gepflanzt. Die Jungbäume wurden von einigen Bauern der Region und von der Tropenstation La Gamba produziert. Wir danken vor allem unseren PraktikantInnen, die uns bei diesen Arbeiten kräftig unterstützt haben.
Die Pflanzung wurde vom Verein Regenwald der Österreicher finanziert. Im Moment sind wir mit der Pflege der Jungpflanzen (Befreiung von Lianen, Düngung) und dem Nachsetzen von abgestorbenen Bäumen beschäftigt.

Foto links: Daniel Jenking unser "Agrario" mit einem 9-monatigem Jungbaum - Schizolobium parahyba (Caesalpiniaceae).

PRODUKTE RUND UM LA GAMBA

Sie brauchen ein außergewöhnliches Geschenk?
Sie wollen sich mit einer Natursamenkette zieren?

Neuer Schmuck aus La Gamba ist eingetroffen!
Dieser Schmuck wird von Frauen aus dem Ort aus Samen hergestellt und von uns nach Wien gebracht. Erwerben Sie bei uns Naturschmuck aus La Gamba!

Auch unsere Auswahl an Druckwerken wird immer größer!

Auf unserer Produkte-Seite können Sie in unserem Katalog schmökern:

Bücher, Schnitzereien und Schmuck


Oder Sie besuchen uns:
Zentrum für Biodiversität Rennweg 14, 1030 Wien
Wir sind im 4. Stock im Zimmer 414 zu finden.  

REGENWALD-APOTHEKE

Im vorigen Herbst wurde die Regenwald-Apotheke von Mag. Brigitte und Mag. Claus Bittmann im Donauzentrum Wien eröffnet.
Seit vielen Jahren kennen beide die Tropenstation La Gamba und besuchten im Februar 2010 erneut die Station und den Regenwald der Österreicher. Durch finanzielle Unterstützung der beiden, konnten wir einige Projekte realisieren.
Wir danken herzlich und hoffen auf weitere Kooperation.

Regenwald-Apotheke

 

KURZNEWS AUS DER TROPENSTATION

• Wir bekamen eine zusätzliche Klimastation mit besonders genauer Niederschlagsmessung.


• Der Boden vor dem Haupthaus wurde verfliest. (Foto: Eingang in die Oficina.)


• Der Heilkräutergarten der Tropenstation La Gamba wurde ausgebaut.


• Der hintere Teil des Gartens der Tropenstation La Gamba wird zum "Versuchsgarten", in dem auch WissenschaftlerInnen ihre Versuchspflanzen anbauen können und in dem PraktikantInnen unter Anleitung von Ing. Daniel Jenking den Garten mit ausgesuchten Pflanzen bebauen.


• Einige Bäume des Gartens mussten aus Sicherheitsgründen gefällt werden.

AUSLANDSDIENST

Florian Lauer ist unser neuer Auslandsdiener. Er kommt aus Bremen und besetzt von Februar bis August 2011 die Auslandsdienststelle an der Station.
Florian hat Forstwirtschaft in Göttingen und Biologie in Bremen studiert und hat bereits einige Auslandspraktika (in Indien, in Argentinien und auf Sizilien) absolviert. Er unterstützt unser Team vor Ort und arbeitet auch an wissenschaftlichen Projekten mit.

HINTER DEN KULISSEN

Lic. Kathia Palma, unsere Buchhalterin aus Rio Claro, kommt regelmäßig im Zuge ihrer Tätigkeit nach La Gamba. Hier beim Erstellen des Jahresabschlusses 2010 mit Mari Sanchez Porras und Roy Sanchez Jimenez in der Rezeption der Tropenstation La Gamba.

URKUNDE

Anerkennungsurkunde 2010 der Univ. Wien:

Die Universität Wien hat den jahrelange Einsatz von Dr. Werner Huber und Dr. Anton Weissenhofer um die Tropenstation La Gamba gewürdigt.
Ihnen wurde die Anerkennungsurkunde 2010 der Univ. Wien überreicht. Anerkennungsurkunde

VIDEOS

Wir suchen Filme zu und über den "Regenwald der Österreicher", zur Natur dieses Gebietes und zur Tropenstation La Gamba! Wir bitten Sie, uns Filme zu diesen Themen zukommen zu lassen:

Veröffentlichen Sie Ihre Filme auf youtube oder einer ähnlichen Plattform - schicken Sie uns Ihren link - wir verlinken Ihre Werke auf unserer homepage....

Film link einschicken

MITGLIED WERDEN

Unser Verein zur Förderung der Tropenstation La Gamba zählt über 600 Mitglieder und darf sich regelmäßig über neue Mitglieder freuen. Genießen Sie als Mitglied die vielen Begünstigungen (Druckwerke, Kalender, regelmäßige Infos,…).
Natürlich erhalten Sie als neues Mitglied auch ein Willkommensgeschenk!

 

Mitglied werden

SPENDEN

Die Tätigkeiten des "Vereins zur Förderung der Tropenstation La Gamba" werden zum Großteil von SpenderInnen finanziert. An dieser Stelle möchten wir uns für Ihre bisherige Unterstützung bedanken!

Spenden werden jederzeit gerne entgegen genommen!

Hier die Kontodaten für das Spendenkonto des
Vereins zur Förderung der Tropenstation La Gamba, Costa Rica:

Bankverbindung: BA-CA
Bankleitzahl: 12.000
Kontonummer: 52078 770 401
Kontoinhaber: Verein La Gamba
Rennweg 14
c/o Zentrum für Biodiversität, 1030 Wien
IBAN: AT30 1200 0520 7877 0401
BIC: BKAUATWW

Vielen Dank!
Ihr Tropenstationsteam

 

feedback zum newsletter hier abschicken

 

 

Newsletter 1/2008

Newsletter 2/2008

 

Newsletter 1/2009

Newsletter 2/2009

 

Newsletter 1/2010

Newsletter 2/2010

 

 


Für den Inhalt dieser Seite verantwortlich:
Verein zur Förderung der Tropenstation La Gamba, Costa Rica
tropenstation.botanik@univie.ac.at