> home > Aktuelles > Newsletter
 

NEWSLETTER 1/2014

der Tropenstation La Gamba


Regenwald
       erleben
             erforschen
                   erhalten

 

 

Liebe Freundinnen und Freunde der Tropenstation La Gamba!

Wir haben die 20 Jahre Tropenstation La Gamba Feier gut überstanden, im Frühjahr viele Projketpraktika und einen Prachtbienen Workshop abgehalten und sind jetzt schon in den Vorbereitungen zu der diesjährigen Generalversammlung am 05. Juni 2014! Alles dazu und noch viel mehr lesen Sie in unserem 2 mal jährlich erscheinenden Newsletter, wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen...

 

Liebe Grüße,

das Team der Tropenstation

Werner Huber, Daniel Schaber, Wolfgang Wanek, Anton Weissenhofer

GENERALVERSAMMLUNG 2014

05. Juni 2014

 

 

Wir laden alle Mitglieder des Fördervereins recht herzlich zu unserer diesjährigen Generalversammlung ein. Wie immer findet sie pünktlich um 18:00 im Department für Botanik und Biodiversitätsforschung am Rennweg 14, 1030 Wien, im Hörsaal statt.

Neben den notwendigen Vereinsangelegenheiten und einem aktuellen Überblick über Aktivitäten in der Tropenstation La Gamba wird es heuer einen Vortrag über Besonderheiten der Bestäubung von Aronstabgewächsen im Regenwald der Österreicher geben. Hier die Tagesordnung.

Danach der traditionelle Ausklang im Botanischen Garten.

Gäste sind herzlich willkommen!

MIZZI IST NICHT MEHR UNTER UNS

Nachruf

 

Das Leben ist ein Kommen und Gehen…. Mizzi unser Stationskater kam im Jahre 1998 zu uns. Sepperl, die erste Stationskatze, gebar ihn und seinen Bruder Resi in einer Schachtel im Hauptgebäude der Tropenstation La Gamba. Mizzi hat es genossen, wenn die Stationsgäste ihn liebkosten. Nun nach 16 "erfüllten" und glücklichen Lebensjahren an der Station ist Mizzi am 3. Mai 2014 für immer von uns gegangen.

Foto links: Mizzis Lieblingsplatzerl.

KALENDER 2015

Der Stations-Kalender - 2015

 

Natürlich ein weiterer Kalender. Wir bitten Sie um Ihre schönsten Fotos rund um La Gamba. Wie immer wird eine fachkundige Jury die besten Fotos zu folgenden Kategorien bewerten: Tiere, Pflanzen, Stimmung, Landschaft und Menschen.

Vorgaben für eine Einsendung: max. 5 Bilder, in min. 300dpi, als jpg oder tiff.

Alle Fotoautoren der gewählten Kalenderbilder erhalten Gratisexemplare des Kalenders 2015!

 

 

Fotos hier einschicken


MITGLIEDSBEITRAG UND SEPA LASTSCHRIFT

Wir bitten alle Mitglieder des Fördervereins La Gamba, die Ihre Mitgliedsbeiträge für das Jahr 2014 noch nicht eingezahlt haben, dies jetzt nachzuholen!

Bankverbindung: BA-CA
Bankleitzahl: 12.000
Kontonummer: 52078 770 401
Kontoinhaber: Verein La Gamba
IBAN: AT30 1200 0520 7877 0401
BIC: BKAUATWW
Betreff: Mitgliedsbeitrag und/oder Spende

Studierende: 20.- EUR /Jahr
Ordentliche Mitglieder: 40.- EUR /Jahr
Fördernde Mitglieder: 400.- EUR /Jahr

Um Ihnen die jährlichen Überweisungen des Beitrags zu erleichtern, können Sie gerne auch eine Einzugsermächtigung (SEPA LASTSCHRIFT) anfordern.

Vielen Dank!

 

JUNGFORSCHERINNEN IN DER STATION

Im ersten Halbjahr 2014 haben uns zahlreiche Studierende zur Durchführung ihrer Abschlußarbeiten in der Station besucht. Wir wünschen allen ein gutes Gelingen und spannende Daten!

 

Dudde Anissa. Brain allomentry of stingless bees. Univ. Würzburg. Masterarbeit.

Forster Stefanie. Blütenbiologie ausgewälter Araceengattungen. Univ. Wien. Masterarbeit.

Franschitz Anna. Ameisen-Pflanzensymbiose von Piper sp. und Pheidole sp. Univ. Wien. Masterarbeit.

Keppner Eva. Sammelverhalten und Konkurrenz an Futterstellen bei stachellosen Bienen. Univ. Ulm. Masterarbeit.

Peltzer Elena. Zur Wirtsspezifität neotropischer Froschmücken (Corethrellidae): Bioakkustische und molekulargenetische Untersuchungen. Univ. Bochum. Masterarbeit.

Vogler Ira. Charakterisierung der Balzterritorien und des Balzverhaltens von Männchen zweier Prachtbienenarten (Euglossini): Die Bedeutung von Topographie und Windrichtung. Univ. Bochum. Masterarbeit.

Weis Birgit. Dynamik eines Tieflandregenwaldes. Univ. Wien. Masterarbeit.

Foto links: Stefanie Forster und Anna Franschitz mit unserem Indianer in der Tropenstation.

ABGESCHLOSSENE WISS. ARBEITEN

Wir gratulieren Nina Schnetzer recht herzlich zum Abschluß Ihrer wissenschaftlichen Arbeit. Nina hat sich auf unseren Wiederbewaldungsflächen mit dem Wachstum von heimischen Bäumen beschäftigt. Der Titel der Arbeit ist: "From a pasture to rainforest - Performance of native tree species in ecological restoration of tropical lowland rainforest, Costa Rica". Ihre Arbeit wurde von Peter Hietz an der BOKU Wien betreut.

 

Foto links: Nina vor zwei Jahren in La Gamba.

DER VORTRAGSSAAL

Auditorio

 

Die Notwendigkeit eines separaten Vortragssaales wurde zusehends dringlicher. Immer mehr Studentengruppen besuchen uns und Vorträge und Lehrveranstaltungen werden immer häufiger an der Tropenstation La Gamba abgehalten. Im August 2013 haben wir mit dem Bau eines Vortragssaales begonnen, der  im Jänner 2014 fertig gestellt wurde. Wie fast alle Gebäude zuvor, wurde auch dieses hauptverantwortlich von Eduardo Arauz (Piti) errichtet. Roybin Sanchez hat ihn dabei tatkräftig unterstützt.

 

Foto links: Neu errichtet und bereit für Vorträge.

SCIENCE GOES PUBLIC - IN LA GAMBA

Die Masterstudentin Aura Alonso der costaricanischen Universität CATIE (Betreuung durch Bryan Finegan und Konrad Fiedler) hat sich an der Tropenstation La Gamba mit dem Einfluss der Expansion von Ölpalmen-Plantagen auf die Biodiversität von Nachtfaltern beschäftigt. Die Tropenstation erachtet es als wichtig und besonders sinnvoll, auch der einheimischen Bevölkerung wissenschaftliche Erkenntnisse verständlich näherzubringen! Was sind Nachtfalter? Wie leben sie? Welche Rolle spielen sie im Lebensraum Regenwald? Wie verändert sich die Fauna durch Umwandlung der Lebensräume, beispielsweise in Plantagen?

Aura hat im neuen Vortragssaal der Tropenstation La Gamba etwa 50 interessierten Leuten aus La Gamba diese Fragen und mehr beantwortet. Zuvor hat sie ihre Ergebnisse an der Universität CATIE sowie an der Jorge de Bravo Schule in Turrialba der interessierten Öffentlichkeit in Costa Rica vorgestellt. Mit Unterstützung der Rufford Foundation wurde zudem ein Flyer mit Abbildungen auffälliger bzw. häufiger Arten erstellt, der nun der breiten Öffentlichkeit zur Verfügung steht.

Foto links: Aura Alonso im neuen Auditorio.

DER STATIONSAUSFLUG 2014

Sonne, Strand, Meer und Kicken

 

Am Sonntag den 23. März 2014, wurde ein Autobus angemietet! Am alljährlichen Stationsbetriebsausflug waren alle StationsmitarbeiterInnen samt ihren Kindern und Gäste der Station mit dabei. Der Bus brachte uns zum Strand nach Uvita. Dort wurde im Meer gebadet, am Strand herumspaziert, faul herumgelegen oder Fußball gespielt. Die Stationsmitarbeiter spielten gegen ein europäisches "Allstarteam" und gewannen 7:3!

 

 

Foto links: auf dem Weg zum Strand!

ORCHIDEEN & PRACHTBIENEN

Symposium

 

Das 1. Internationale Prachtbienensymposium fand im März 2014 an der Tropenstation La Gamba statt. Mehr als 30 WissenschaftlerInnen aus Mexiko, Kolumbien, Brasilien, Panama, USA, Deutschland, Österreich und Costa Rica nahmen daran teil. Organisiert wurde dieses Symposium von Thomas Eltz (Univ. Bochum) und Santiago Ramirez (Univ. California - USA).

 

 

Foto links: die TeilnehmerInnen in der Tropenstation.

NEUE PFLANZENSCHILDER

 

 

Unser langjähriges Mitglied Ernst Reil hat die Pflanzenschilder der Station auf eine "gute Basis" gestellt und in mühevoller Kleinarbeit Aluminiumstangen geschnitten und gebogen, Löcher gebohrt und geschliffen.
Nun werden die neuen Stangen und Schilder nach Costa Rica gebracht und dort im Garten der Station den Pflanzen zugeordnet. Die Schilder werden wie immer vom Botanischen Garten Wien zur Verfügung gestellt. Vielen Dank für die Hilfe.

 

 

 

Foto links: Ernst Reil bei der Übergabe der Aluminiumstangen für die Beschilderung der Pflanzen im botanischen Garten.

.....ES REGNET VIEL!

In La Gamba regnet es pro Jahr ca. 6.000 mm (zum Vergleich: in Wien regnet es ca. 700 mm). Dieser hohe Niederschlag ist für den Garten eine Herausforderung. Manchmal regnet es 100 mm und mehr innerhalb weniger Stunden und dann ist der Garten für einige Stunden ein See. Durch die Verlegung von Betonrohren mit Hilfe eines Baggers ermöglichen wir eine besseren Abfluss des Wasser aus dem Garten.  Unser Hausbach, die Quebrada Negra, ist bei solchen Regenereignissen ein Wildbach, der aus seinem Ufer heraustritt, und die Brückenfundamente unterspült. Auch diese Schäden mussten wieder einmal behoben werden.

 

Foto links: der Bagger hat schon Pause!

PP TROPENBOTANIK UND PFLANZEN - TIER INTERAKTIONEN IN DER STATION

Im Februar 2014 fand unter der Leitung von Jürg Schönenberger, Veronika Mayer, Anton Weber und Anton Weissenhofer ein Projektpraktikum in der Tropenstation statt, das sich mit Pflanzen-Tier-Interaktionen in Costa Rica beschäftigte. Dieses Mal nahmen neben österreichischen auch costarikanische Studierende der Universidad de Costa Rica an dem Projektpraktikum teil. Die Themen reichten von Ameisen-Pflanzen-Interaktionen über Bestäubungsbiologie und ökologische Fragestellungen von pflanzlichen Lebensformen im Regenwald.

 

Foto links: Die Leiter des Projektpraktikums bei der Einweihung des während der Exkursion von den Studierenden neu erfundenen Spieles "Professoren ärgert Euch nicht".

WEITERE PROJEKTPRAKTIKA UND EXKURSIONEN IM WINTER 2013 - 2014 UND FRÜHJAHR 2014

 

Im Dezember 2013 besuchte die Univ. Wien (Leitung Wolfram Weckwerth, Anke Bellaire, Johann Schinnerl und Werner Huber) die Tropenstation. Gleich Anfangs Jänner 2014 kam wieder die Universität Salford aus England (Robert Jehle und Jean Boubli) und gleich darauf die Univ. Laibach aus Slowenien (Marina Dermastia und Tom Turk). Gernot Kurz kam mit StudentInnen aus der Steiermark zu uns. Im März kam Thomas Eltz (Univ. Bochum, Deutschland) mit seinen StudentInnen für ein einmonatiges Projektpraktikum an die Tropenstation La Gamba. Vor allem unsere deutschen Freunde haben die Vorzüge der Station entdeckt. Johannes Spaethe (mit Dieter Mahsberg, Frank Sommerlandt und Georg Krohne) von der Univ. Würzburg und Christoph Oberprieler (Univ. Regensburg) kamen mit Ihren StudentInnen an die Station. Michael Schwerdtfeger erkundete im April mit Freunden des Botanischen Gartens der Univ. Göttingen den Nationalpark Piedras Blancas.

Foto links: klick to enlarge!

DANK AN UNSERE PRAKTIKANTINNEN

 

Vielen Dank!

 

Wie immer geht ein großer Dank an alle unsere PraktikantInnen!

Ohne Sie wäre Vieles nicht möglich oder könnte nur unzureichend umgesetzt werden. Ob in der Wiederbewaldung, in unserem Versuchsgarten oder durch die Mithilfe bei wissenschaftlichen Arbeiten. Im ersten Halbjahr waren insgesamt 9 PraktikantInnen aus Österreich und Deutschland bei uns.

 

 

 

Foto links: Daniel Jenking und fleissige PraktikantInnen beim Bäume Pflanzen auf der Finca Amable.

WIEDERBEWALDUNG - FINCA AMABLE, FINCA ALEXIS, LA BOLSA, MODELO UND ESCUELA VIEJA

Bäume pflanzen

 

Die Wiederbewaldung auf der Finca Amable schreitet voran. Während der Trockenzeit von Jänner bis März reifen viele Früchte von Bäumen der Region. Die Samen werden dann in der Baumschule auf der Finca Modelo vorgezogen und ab Mitte April auf der Finca Amable ausgesetzt. Wir hoffen bis Ende des Jahres einen Großteil der etwa 11.000 Bäume ausgepflanzt zu haben. 

Ein großer Dank geht sowohl an den Verein Regenwald der Österreicher als auch an den Verein Regenwald Luxembourg, die für die Finanzierung des Projekts aufkommen!

 

Foto links: Daniel Jenking auf der Finca Amable.

SCHULPROJEKT

 

Unser Schulprojekt gibt es jetzt schon über 12 Jahre. Dank der finanziellen Unterstützung vieler Pateneltern konnten bis jetzt 37 Kindern der schulische Aufenthalt erleichtet werden. Dieses Jahr werden 19 Kinder unterstützt.

Haben auch Sie Interesse das Projekt zu unterstützen, schreiben Sie uns bitte eine email.

 

 

Foto links: Ein Schüler aus La Gamba wirft einen interessierten Blick durch ein Binokular.

ADINA & PATRICK BESUCHTEN WIEN

Adina und Patrick von der Casa Leon, San José waren heuer im Mai auf Besuch in Wien. Prater, Innenstadt, Besuch an der Universität und das Treffen mit vielen Freunden aus Wien standen am Programm. Das nächste Mal werden wir beide wieder in San José treffen.

 

 

Foto links: Ein Besuch im Schweizerhaus - ein Muß für einen Schweizer!

AUSLANDSDIENER

Thomas Witzeneder aus Oberösterreich unser jetziger Auslandsdiener ist gelernter Tischler und renoviert unsere Möbel (siehe Foto). Ab Juli 2014 wird Liliom Neidhart aus Wien als Auslandsdiener an der Tropenstation La Gamba ein Jahr in La Gamba leben. Unsere Auslandsdiener arbeiten bei der Umsetzung verschiedener Projekte (Wiederbewaldung, Schülerförderung, wissenschaftliche Forschung ua.) mit und helfen bei organisatorischen Belangen an der Forschungsstation.

 

 

Foto links: noch arbeitet Thomas Witzeneder in der Tropenstation La Gamba.

20 JAHRE LA GAMBA FEIER

 

Fest in der Tropenstation

 

Am 28. Februar 2014 fand in der Station das 20-jährige Jubiläum der Tropenstation La Gamba in Costa Rica statt. Es kamen viele Besucher aus La Gamba, Golfito, San Jose und Österreich. Als Ehrengäste waren auch Vertreter der Universidad de Costa Rica (Julietta Caranza) und der Bürgermeister aus Golfito sowie der Präsident der Estacion Tropical SA Jürg Schönenberger und Ex-Vizepräsident des Vereins zur Förderung der Tropenstation La Gamba Anton Weber anwesend. Vorträge über die Geschichte und die Zukunft der Station sowie musikalische Begleitung aus La Gamba und eine Tanzvorführung der Jugendgruppe aus San Miguel rundeten das Programm ab.


Foto links: Bei der Dekoration zur 20 Jahre Feier in der Station halfen viele FreundInnen und SchülerInnen aus La Gamba mit. Vielen Dank!

 

 

UNSERE BÜCHER, SCHNITZEREIEN & BALSAHOLZVOGERL



Schmökern Sie auf unserer Produktseite:

Bücher, Schnitzereien und Schmuck


Oder Sie besuchen uns:


Department für Botanik und Biodiversitätsforschung am Rennweg 14, 1030 Wien
Wir sind im 5. Stock im Zimmer 513 zu finden.  

 

Vielen Dank!

SPENDEN

Die Tätigkeiten des "Vereins zur Förderung der Tropenstation La Gamba" werden zum Großteil von SpenderInnen finanziert. An dieser Stelle möchten wir uns für ihre bisherige Unterstützung bedanken!

Spenden werden jederzeit gerne entgegen genommen. Wir sind seit 21.08.2013 außerdem eine spendenbegünstigte Einrichtung - Sie können Ihre Spende an den Verein steuerlich geltend machen!

Gerne schicken wir Ihnen einen Spendenerlagschein oder eine Bestätigung für das Finanzamt zu!

 

Bankverbindung: BA-CA
Bankleitzahl: 12.000
Kontonummer: 52078 770 401
Kontoinhaber: Verein La Gamba
Rennweg 14
c/o Zentrum für Biodiversität, 1030 Wien
IBAN: AT30 1200 0520 7877 0401
BIC: BKAUATWW

Vielen Dank!
Ihr Tropenstationsteam

MITGLIED WERDEN

 

Unser Verein zur Förderung der Tropenstation La Gamba zählt über 600 Mitglieder. Werden auch Sie Mitglied!

Sie erhalten regelmäßige Informationen zur Tropenstation La Gamba sowie unsere Druckwerke und den begehrten Kalender zugesandt.

 


Natürlich erhalten Sie als neues Mitglied auch ein Willkommensgeschenk!

 

 

 

Mitglied werden

 

N8.4261W83.1297(Lösung hier einschicken, Chili kassieren!)

 

Newsletter 1/2008

Newsletter 2/2008

 

Newsletter 1/2009

Newsletter 2/2009

 

Newsletter 1/2010

Newsletter 2/2010

 

Newsletter 1/2011

Newsletter 2/2011

 

Newsletter 1/2012

Newsletter 2/2012

         
Newsletter 1/2013 Newsletter 2/2013      


Für den Inhalt dieser Seite verantwortlich:
Verein zur Förderung der Tropenstation La Gamba, Costa Rica
tropenstation.botanik@univie.ac.at