Wien 2015 – Berlin 2016

Welche politischen Präferenzen haben schwule, lesbische, bi-, trans- und intersexuelle sowie queere Menschen?

Die Frage nach der sexuellen Identität bzw. sexuellen Orientierung wird in gängigen Wahlstudien leider nicht gestellt. Deshalb wissen wir aktuell nicht, welche politischen Inhalte die LGBTIQ*-Community eigentlich beschäftigen oder welchen Parteien schwule, lesbische, bi-, trans- und intersexuelle  sowie queere Menschen ihre Stimme geben.

Zur Beantwortung dieser Fragestellungen haben wir, ein Team von Politikwissenschaftler*innen an den Universitäten Wien und Gießen, im Vorfeld der Gemeinderatswahl in Wien im Herbst 2015 und im Vorfeld der Wahlen zum Abgeordnetenhaus Berlin im Herbst 2016 zwei Onlineumfragen durchgeführt. Mithilfe eines onlinebasierten Fragebogens mit überwiegend geschlossenen Fragen wurden politische Einstellungen, Wahlverhalten und -absichten und soziostrukturelle Merkmale der Wiener LGBTIQ*-Community erhoben.

Wir freuen uns sehr über die rege Teilnahme von Menschen aus der Wiener LGBTIQ*-Community!
An dieser Stelle: Herzlichen Dank dafür!

Die Ergebnisse unserer Studie widerlegen die oft artikulierten Vermutungen, die queere Community beschäftige sich als homogene Gruppe politisch in erster Linie mit eigenen Interessen. Auch liefern sie differenziertere Erkenntnisse zu der Unterstellung, queere Menschen „seien ohnehin alle ‚links'“.

 

Ergebnisse der LGBTIQ*-Wahlstudien Wien 2015 – Berlin 2016

 

LGBTIQ*-Wahlstudie Berlin 2016:

LGBTIQ-Wahlstudie-Ergebnisse_BER

Pressetext zu den Ergebnissen der LGBTIQ*-Wahlstudie Berlin 2016

 

LGBTIQ*-Wahlstudie Wien 2015:

LGBTIQ-Wahlstudie-Ergebnisse_VIE

Pressetext zu den Ergebnissen der LGBTIQ*-Wahlstudie Wien 2015

 

 

Präsentation der Ergebnisse am 05.10.15 an der Uni Wien

DSC_1054

DSC_1029 z3IiV

 

Präsentation der Ergebnisse am 12.09.2016 in Berlin

http://www.tagesspiegel.de/images/1a/14543572/2-format3001.jpg