img-logo-top-05.png
Projektpartner | Drucken |

Universität Wien

Die Universität Wien wurde im Jahr 1365 gegründet und ist somit die älteste Universität im deutschen Sprach- und Kulturraum und eine der größten in Zentraleuropa. Derzeit sind rund 88.000 Studierende zugelassen. Das aktuelle Studienangebot umfasst über 180 Studien. Mit rund 9400 MitarbeiterInnen, davon 6700 WissenschafterInnen, ist die Universität Wien die größte Lehr- und Forschungseinrichtung in Österreich.

Weiterführende Informationen: www.univie.ac.at

Universität für angewandte Kunst Wien

An der Universität für angewandte Kunst Wien studieren mehr als 1800 Studentinnen und Studenten. Viele von ihnen kommen aus dem europäischen und außereuropäischen Ausland. Die Palette der Studienrichtungen, die hier angeboten werden, ist ungewöhnlich breit. Gerade diese Vielfalt der hier vertretenen künstlerischen Disziplinen, die ergänzt werden durch eine große Zahl von wissenschaftlichen Fächern, trägt wohl auch zu der besonderen Atmosphäre bei, die an der Angewandten herrscht.

Weiterführende Informationen: www.dieangewandte.at

Gangart

Gangart's work has developed from performative and architectonic-interventionisitic concerns with urban spaces – with a critical focus on the ambivalent modernity in Austrian post-war urbanism and its implications of ideological constitution and continuities – to processes of research on appropriation of physical and social spaces, and to the conception and curating of exhibitions in museums and institutions. These occupations include issues of migration, cultural and political representation, performativity and shaping of the built environment.

Weiterführende Informationen: www.gangart.org

Demokratiezentrum Wien

Das Demokratiezentrum Wien ist eine wissenschaftliche Non-Profit-Organisation mit starker Ausrichtung auf Angewandtheit und Vermittlung. Die Themen, mit denen sich das Demokratiezentrum Wien als wissenschaftliche Forschungseinrichtung und virtuelles Wissenszentrum beschäftigt, sind Grundfragen der politischen Kultur und des politischen Systems Österreichs im europäischen Kontext, Demokratisierungsprozesse und ihre historische Entwicklung, aktuelle gesellschaftspolitische Debatten, die Mediengesellschaft sowie die IT-Transformation und die Wissensgesellschaft.

Weiterführende Informationen: www.demokratiezentrum.org

Living Rooms: The Art of Mobilizing Belonging(s) wird gefördert vom:

Wiener Wissenschafts-, Forschungs- und Technologiefonds

Der WWTF ist eine privat- gemeinnützige Förderorganisation für Wissenschaft und Forschung in Wien. Die Förderinstrumente und Vergabeverfahren des Fonds sind auf die Stärkung der Spitzenforschung in Wien gerichtet. Einzelne Ausschreibungen widmen sich auch explizit der Förderung von herausragenden jungen Wissenschafterinnen und Wissenschaftern. Die Mittel des WWTF stammen von einer Bankenstiftung, der Privatstiftung zur Verwaltung von Anteilsrechten.

Weiterführende Informationen: www.wwtf.at