Hellfeld Dunkelfeld Phasenkontrast Polarisation Interferenzkontrast

Phasenkontrast

 

Der Phasenkontrast stellt das wichtigste optische Kontrastverfahren dar; er ist im Vergleich zu anderen Kontrastverfahren in der Anschaffung relativ günstig, leicht einzustellen und daher auch dementsprechend weit verbreitet. Entwickelt wurde der Phasenkontrast in den 1930 Jahren von Frits Zernike, der 1953 dafür den Nobelpreis für Physik erhielt.

 

Die gesamte physikalische Theorie des Phasenkontrastes ist nur mit umfassendem mathematischen Wissen und Aufwand vollständig zu erfassen. Für die praktische Anwendung und vor allem für die korrekte Interpretation der Phasenkontrastbilder sollen die hier aufgezeigten Grundlagen ausreichen.

 

 


Anwendungsbereiche

  • Darstellung von kontrastarmen Strukturen
  • Dichtemessungen (zB von Bakterien, ...)
    durch Vergleich mit einem Medium bekannter Dichte.
  • ...