UV-Mikroskopie VEC VIF IR-Mikroskopie Bildbearbeitung

UV-Mikroskopie

 

Die Verwendung von monochromatischem Licht mir kurzer Wellenlänge bewirkt
nach der Abbe'schen Gleichung eine höhere Auflösung.


d = 1,22 x λ / (NA obj. + NA cond.)

 

Eine besonders hohe Auflösung wird dabei mit Licht im UV-Bereich erzielt. Denn zum einen bewirkt die kurze Wellenlänge des UV-Lichts schon eine höhere Auflösung, zum anderen wird UV-Licht auch vom Präparat absorbiert (zB von Proteinen und Aminosäuren); dadurch erhält man auch mehr Kontrast als bei anderen Wellenlängen; Organellen und kleine Strukturen sind somit auch ohne zusätzliche Kontrastverfahren deutlich sichtbar.

 

Der durch das UV-Licht höhere Kontrast ermöglicht eine weitere Öffnung der Aperturblende,
was wiederum eine höhere Auflösung erzielt.

 

 

WICHTIG!!!
Immer darauf achten, dass sich beim Mikroskopieren mit UV-Licht immer ein
UV-SPERRFILTER im Strahlengang oder vor den Okularen befindet, damit kein UV-Licht auf die Augen trifft!!!

 

Um die Augen auch vor Streulicht zu schützen muss beim Arbeiten mit UV-Licht IMMER auch ein STREULICHTSCHUTZ am Mikroskop angebracht werden!!!

 

Nach dem Arbeiten mit UV-Licht den Monochromator IMMER auf einen längerwelligen Bereich umstellen, um nachfolgende Kollegen nicht zu gefährden!!!