Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Musikpsychologie (DGM) 27.–29.09.2002

Fachhochschule Magdeburg
Fachgebiet Gesundheits- und Sozialwesen
Studiengang Musiktherapie

Thema: "Stimme und Singen – Psychologische Aspekte"
(Vorläufiges Progamm, Stand: 01. September 2002)

Programm zum Download als pdf-File

Abstracts zum Download als pdf-File

 

Freitag, 27. 9. 2002

ab 11:00 Öffnung des Tagungsbüros

14:00 Begrüßungen:

(a) Prof. Dr. Andreas Geiger,

Rektor der Hochschule Magdeburg-Stendal

(b) Prof. Dr. Reinhard Kopiez,

1. Vorsitzender der DGM

Moderation: Reinhard Kopiez

14:30 Keynote 1

Allan Vurma & Jaan Ross (Estonian Academy of Music, Tallinn/University of Tartu)

Where is a singer’s voice, if it is "placed forward"?

15:15 Keynote 2

Lutz Christian Anders (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg)

Stimmbewertung aus Sicht der Sprechwissenschaft

16:00 Kaffeepause

16:30 Keynote 3

Heinz Stolze (Institut für Stimme und Kommunikation, Bremen)

Physikalische Modellvorstellungen von der Singstimme. Eine kritische Bestandsaufnahme der Brauchbarkeit für Sänger und Pädagogen

17:15 Keynote 4

Stefanie Stadler Elmer (Universität Zürich)

Sprach-musikalischer Ausdruck (Singen): Was verändert sich im Verlauf der Kindheit?

18:30 Abendessen im Rathauskeller

20:15 "Die Kunst des Obertongesangs". Gesprächskonzert mit Tran Quang Hai (Musée de l’Homme, Paris). Rathaussaal im Historischen Rathaus, Alter Markt, Magdeburg

 

Samstag, 28. 9. 2002

Moderation: Heiner Gembris

9:30 Klaus J. Kohler & Benno Peters (Christian-Albrechts-Universität zu Kiel)

Sprechmelodie – Akustisches Signal, auditive Wahrnehmung und sprachliche Funktion

10:00 Ernst Dombrowski (Christian-Albrechts-Universität zu Kiel)

Sprechmelodie und musikalische Melodie

10:30 Kaffeepause

11:00 Inge Cordes (Bremen)

Untersuchungen zur Bedeutung der melodischen Konturen für die Entwicklung von Musik

11:30 Anke Grell, Eckart Altenmüller & Martin Ptok (Hochschule für Musik und Theater Hannover)

Schnelle Tonhöhenkorrektur im Chorgesang: Eine Psychophysikalische Reak-tionszeit-Studie

12:00 Mittagspause

Moderation: Claudia Bullerjahn

14:00 Grit Sommer, Christliebe El Mogharbel, Markus Wenglorz, Werner Deutsch & Ingo Laufs (Technische Universität Braunschweig/Hochschule für Musik und Theater Hannover)

Die Rolle der Scham für die Entwicklung des Singens bei Kindergartenkindern

14:30 Ingo Laufs, Christliebe El Mogharbel, Markus Wenglorz, Werner Deutsch & Grit Sommer (Hochschule für Musik und Theater Hannover/Technische Universität Braunschweig)

Singen ohne Scham – Der Fall Samantha

15:00 Christoph Louven (Hochschule Magdeburg-Stendal)

Der emotionale Ausdruck von Stimmimprovisationen. Akustische und visuelle Beurteilungsaspekte im Audio-Video-Vergleich

15:30 Kaffeepause

Moderation: Andreas Lehmann

16:00 Claus Weihs, Uwe Ligges, Jörg Güttner, Petra Hasse-Becker & Sonja Berghoff (Universität Dortmund)

Automatische Klassifikation von Gesangsdarbietungen

16:30 Uwe Ligges, Claus Weihs & Petra Hasse-Becker (Universität Dortmund)

Segmentierung von Gesangszeitreihen in Noten – ein Vergleich von Algorithmen

Freie Beiträge

17:00 Antje Bersch-Burauel (Kassel)

Entwicklung von Musikpräferenzen im Erwachsenenalter – eine explorative, virtuelle Längsschnittstudie

17:30 Heiner Gembris & Gabriele Schellberg (Universität Paderborn/Eichstädt)

Musikalische Präferenzen von Grundschulkindern

18:30 Abendessen im Jahrtausendturm, Elbauenpark

20:15 Mitgliederversammlung im Tagungsraum

 

Sonntag, 29. 9. 2002

Moderation: Christoph Louven

9:00 Projektgruppe "Ohrwürmer" & Jan Hemming (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg)

"Ohrwürmer" als Gegenstand der Musikpsychologie

 

9:30 Poster session (Titel siehe unten)

11:00 Kaffeepause

11:30 Gunter Kreutz (Johann Wolfgang von Goethe-Universität Frankfurt)

Soziographische und motivationale Aspekte des Tanzens als musikalische Bildung im Erwachsenenalter. Eine empirische Untersuchung in der Szene des Tango argentino

12:00 Elke Beatriz Lange (Berlin)

Über die Wirkung nicht beachteter auditiver Stimuli auf das Arbeitsgedächtnis

 

12:30 Abschlußdiskussion (Moderation: Reinhard Kopiez)

 

13:00 Ende der Tagung

 

Poster

Herbert Bruhn & Daniel Bober (Christian-Albrechts-Universität zu Kiel)
Unterscheidung von Dur- und Moll-Akkorden und die Abhängigkeit des Urteils vom vorher gespielten Akkord. Eine Untersuchung mit 40 Jugendlichen im Alter zwischen 10 und 16 Jahren

Kathrin Hahn (Humboldt Universität zu Berlin)
Absolutes Gehör und das Erinnern von Melodien


Marion Kohlmeier (Bremen)
"Ich habe mir irgendwie Luft gemacht...". Singen als Behandlungsmöglichkeit von Asthma? – Eine Einzelfallstudie

Reinhard Kopiez & Niels Galley (Hochschule für Musik und Theater Hannover/Universität zu Köln)
The musicians’ glance: A pilot study comparing eye movement parameters in musicians and non-musicians


Mirjam Schlemmer (Berlin)
Affektive Reaktionen auf audiovisuelle Synchronizität


Björn-Helmer Schmidt, Thom C. Gunter& Sonja A. Kotz (Max-Planck-Institut für Neuropsychologische Forschung, Leipzig)
Erwartungsaufbau bei bekannten Melodien: Eine EKP-Studie

 

Weitere Informationen