Ziele

Ziel des Vereins ist die Förderung und Koordination der Zusammenarbeit von Fachwissenschaftlerinnen und Fachwissenschaftlern innerhalb und außerhalb der Universität. Der Verein versteht sich als Forum, in dem der Austausch bei gemeinsamen Veranstaltungen, Lesungen und Vorträgen gepflegt wird. Angesprochen sind Neugermanistinnen und Neugermanisten aus den Bereichen Kultur, Bildung und Wissenschaft, Autorinnen und Autoren sowie Absolventinnen und Absolventen der Wiener Germanistik.

Der Verein soll als Ansprechpartner für Aktivitäten auf dem Gebiet der Wiener Neugermanistik zur Verfügung stehen. Die Mitglieder werden vom Verein über fachspezifische Belange und die Unternehmungen anderer Mitglieder informiert. Darüber hinaus bemüht sich der Verein um Kontakte zu Neugermanistik-Organisationen anderer Länder, um in einem Informationsnetzwerk präsent zu sein.

Mehrmals im Semester organisiert der Vorstand Vorträge und Lesungen, zu denen die Mitglieder eingeladen werden. Zukünftig geplant ist außerdem, Kongresse zur Neugermanistik zu veranstalten. Diese Veranstaltungen haben eine doppelte Funktion: Intern dienen sie als Forum für die Mitglieder, nach außen hin repräsentieren sie die gesellschaftliche und wissenschaftliche Bedeutung der Wiener Neugermanistik. Zudem unterstützt der Verein Tagungen, Kongresse und Ringvorlesungen, die von Mitgliedern konzipiert und organisiert werden.