Geografische Namen

Die Erfassung des bevorzugten Namens gemäß der Rangfolge erfolgt mit Einschränkungen: Grundsätzlich ist die neueste, im Deutschen gebräuchliche Namensform des geografischen Namens zu wählen.

  1. Geografische Namen aus deutschsprachigen Ländern
  2. Geografische Namen aus fremdsprachigen Ländern

A) Geografische Namen aus deutschsprachigen Ländern

1. Orts-Mü (jeweils neueste Fassung)

2. ÖAmtskal, Ortschaften Österr., Ortsverz. Österreich (J)

3. Gemeinde- u. Ortsverz. Schweiz (J), Ortslex. Schweiz + elektronische Fassung für Ortsteile

4. B Wissen, B 2006, B 1996, B 1986, M, B

5. Geo-Du. (nur für naturräumliche Einheiten oder historische deutschsprachige Gebietskörperschaften)

6. eigene Homepage

7. Weitere deutschsprachige Nachschlagewerke

8. deutsche Vorlage

9. Internetquelle (z. B. Wikipedia)

B) Geografische Namen aus fremdsprachigen Ländern

a) Im Deutschen gebräuchliche Namen

aa) Bevorzugter Name

1. B Wissen, B 2006, B 1996, B 1986, M, B

ab) Abweichende Namensformen

1. Geo-Du.
2. Weitere deutschsprachige Nachschlagewerke

b) Fremdsprachige Namen

(Wenn erwartet werden kann, dass die Homepage oder die deutsche Wikipedia eine im Deutschen gebräuchliche Form bieten, müssen die vorher genannten Nachschlagewerke nicht erst konsultiert werden.)

1. Columbia-Lippincott (J)

2. Knaurs WA (J)

3. GeoNames

4. Nationale geografische Nachschlagewerke, nationale Enzyklopädien (bei zu transkribierenden Namen LCAuth vorrangig benutzen)

5. LCAuth

6. Encarta WA

7. eigene Homepage

8.

a) deutschsprachige Vorlageform
b) fremdsprachige Vorlageform

9. Internetquelle (z. B. Wikipedia)

c) Zusätzliche Nachschlagewerke für historische geografische Namen

1. Filip

2. Archäol. WA

3. Pauly, Pauly neu, RE

4. LDG

5. Köbler hist. Lex.

6. Hist. WA