Aktuelle Termine

Jugendkultur

Quelle: Praesens Verlag 

 

Jugendliteratur im Kontext von Jugendkultur
Kriegleder, Wynfrid; Lexe, Heidi; Loidl, Sonja; Seibert, Ernst (Hg.):
Jugendliteratur im Kontext von Jugendkultur
Wien, Praesens 2016 [= Wiener Vorlesungen zur Kinder- und Jugendliteratur, hg. v. Heidi Lexe u. Sonja Loidl; 1]

Längst hat die Jugendliteratur sich von einem zielgruppenspezifischen Angebot wegentwickelt und ist zu einem generationenübergreifenden Lektürephänomen geworden. Jugend und Jugendlichkeit werden dabei zum Darstellungsgegenstand ausdifferenzierter Erzählzusammenhänge, die wiederum eingebunden sind ein breites, populärkulturelles Medienangebot. Der Band, dem eine Ringvorlesung an der Universität Wien zu Grunde liegt, nimmt in interdisziplinären Beiträgen jene Wechselwirkungen in den Blick, die zwischen den jugendkulturellen Entwicklungen des 21. Jahrhunderts und der Vielfalt jugendliterarischer Genres (vom Adoleszenzroman bis zur Dystopie) zu beobachten sind. Untersucht werden transmediale Erzählverfahren ebenso wie die mediale Fortschreibung jugendliterarischer Texte – von der filmischen Adaption bis hin zur Fankultur im Netz. Jugendliteratur wird damit zu einem Spiegelbild (jugend-) kultureller Vielfalt – und meint damit auch die historische und mentalitätsgeschichtliche Dimension der Durchdringung jugendlicher Lebenswelten und literarischer Diskurse über Jugend.

Das Buch ist über den Praesens Verlag erhältlich.
Inhalt

 

(Quelle: Praesens Verlag)

70er logo

Quelle: STUBE

Feierlichkeiten zum 70-Jahr-Jubiläum der STUBE

Termin: 12. Mai 2017, 13:00-22:00
Ort: STUBE, Stephansplatz 3/II/11, 1010 Wien

Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 70-Jahr-Jubiläum der STUBE wird ein literarischer Spaziergang rund um den Dom organisiert: Lyrikbrunch, szenische Lesungen, Künstler_innengespräche, Live-Illustration, uvm. 

Finaler Höhepunkt wird eine abendliche Lesung mit Tamara Bach sein.

Weitere Informationen finden Sie hier .

 


(Quelle STUBE)

Postkarte 1 148x105 RZ final neu

Quelle: http://zeitpunktlesen.at/alphabet-ausstellung  

 

„Buchstäblich anders. Ausgefallene Alphabet-Bücher aus aller Welt"

Termin: 27. März bis 31. Mai 2017
Vernissage: 28. März 2017, 17:30 Uhr
Ort: Lesebereich der NÖ Landesbibliothek, Landhausplatz 1, 3109 St. Pölten

Die Buchstaben des Alphabets werden immer wieder in originellen, kreativen, kunstvollen Bilderbüchern in Szene gesetzt. Die breite Palette der Alphabet-Bücher reicht vom klassischen Tier-ABC bis zu grafischen und bildkünstlerischen Umsetzungen, bei denen die Buchstaben sich den Betrachtern wie Kunstobjekte präsentieren. Die Ausstellung enthält besonders interessante und ungewöhnliche Alphabet-Bücher aus den letzten 15 Jahren. Neben Bilderbüchern mit lateinischen Lettern findet man auch Beispiele mit anderen Schrift- und Zeichensystemen, etwa in japanischer, griechischer, kyrillischer oder arabischer Schrift

Weitere Informationen zur Ausstellung finden Sie hier.

Eintritt: frei
Öffnungszeiten: Mo, Mi, Do, Fr: 8:30 Uhr bis 16:00 Uhr; Di: 8:30 Uhr bis 18:00 Uhr

 

(Quelle: zeitpunktlesen)

500 logo serafina

Quelle: http://www.akademie-kjl.de/524/preise/serafina/ 

Die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur schreibt gemeinsam mit der Medien-gruppe Pressedruck, der Porzellan Manufaktur Nymphenburg, dem Börsenblatt für den Deut-schen Buchhandel und der Frankfurter Buchmesse für das Jahr 2017 die Serafina – Nachwuchs-preis für deutschsprachige Illustratoren/-innen der Kinder- und Jugendliteratur aus.

Der Preis, gestiftet von der Mediengruppe Pressedruck in Augsburg und der Porzellan Manufaktur Nymphenburg (Porzellanfigur Giraffe „Serafina“), ist mit 2.500,00 € dotiert. TigerCreate sponsert dem Preisträger/ der Preisträgerin ein eintägiges Kreativstipendium sowie einen Animationssoftware-Kurs für die Nominierten und Bilderbuchkünstler.

Bewerbungsfrist: 30. Juni 2017

Einreichungen sind ausschließlich von einem Verlag oder von Seiten der Jury vorzuschlagen.
Die Bewerber und Bewerberinnen sollten bisher nicht mehr als drei Bücher veröffentlicht haben.
Als Bewerbungsunterlagen sind einzusenden:

5 Exemplare des Buches (erschienen von 1. September 2016 bis 1. September 2017; es können auch PDF-Fahnen sein)

5 Bewerbungsschreiben mit Lebenslauf der Bewerber/-innen

Der Termin für die Preisverleihung ist der 11. Oktober 2017, um 16:30 Uhr auf der Frankfurter Buchmesse im Kinderbuchzentrum (Halle 3.0).

Weitere Informationen finden Sie hier.
Pressemitteilung

 

(Quelle: Pressemitteilung) 

Hall Artikel

Plakat 1923, ÖNB / MAK, 95 x 126 cm

Quelle: Austrian Posters

Hermann Kosel: Von Rikola zum Buchkontor

Univ.-Prof. Dr. Murray G. Hall befasst sich in diesem Artikel mit dem Wiener Plakat- und Werbekünstler Hermann Kosel. Im Auftrag des Rikola-Verlages gestaltete er ein Markenzeichen, welches ein lesendes Paar darstellen soll. Dieses Motiv war und ist bis heute im Bereich des Buchhandels sehr beliebt.

Den Artikel können Sie auf Austrian Posters„Beiträge zur Geschichte der visuellen Kommunikation“ nachlesen.

 

Quelle (Austrian Posters)

Einladung Lisbeth Zwerger 

Ausstellungseröffnung: 10. April 2017, 17 Uhr
Ausstellungsdauer: 10. April bis 30. Mai 2017
Ort: Kleiner Salon für Illustration, Piaristengasse 9, 1080 Wien

Der Kleine Salon für Illustration präsentiert, nach Erweiterung der Räumlichkeiten, die neue Ausstellung "Lisbeth Zwerger, Märchenillustrationen in Bildern und Büchern". 
Lisbeth Zwerger illustriert seit 1977 Märchenbücher und ist bis in die USA bekannt. Sie zählt zu den erfolgreichsten zeitgenössischen Illustratorinnen von Märchenstoffen.

 

Am Eröffnungstag wird es mit der Künstlerin ein Gespräch und eine Signierstunde geben.

Einladung zur Ausstellungseröffnung.

Weitere Informationen zur Ausstellung finden Sie hier.

Öffnungszeiten: Montag und Dienstag von 15 bis 19 Uhr

 

Quelle (Einladungsflyer, Kleiner Salon f. Illustration)

schreibseminar2

Quelle: Institut für Jugendliteratur

"Atemlos" - Zum Auf- und Abbau literarischer Spannung

Termin: 01. und 02. September 2017
Ort: Kinderliteraturhaus, Mayerhofgasse 6, 1040 Wien

Jeden Herbst veranstaltet das Institut für Jugendliteratur in Zusammenarbeit mit der kidlit medien GmbH ein Schreibseminar für alle, die ihre schriftstellerische Arbeit für junges Publikum optimieren wollen. Immer mit einem bestimmten Schwerpunktthema, dieses Mal: das Erzeugen von Spannung in einem Text bzw. der Aufbau eines literarischen Spannungsbogens.

Mitmachen können alle, die älter als 18 Jahre sind und noch nicht im Kinder- und Jugendbuchbereich publiziert haben (Ausgenommen sind Veröffentlichungen in Eigenverlagen, Zuschussverlagen, Anthologien und Zeitschriften).

Anmeldeschuluss ist Montag, der 03. Juli 2017

Anmeldung per E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
Teilnahmegebühr: 295 € zzgl. 20% USt

Weitere Informationen zum Kinderbuch-Schreibseminar finden Sie hier.

Programm

Quelle (Institut für Jugendliteratur)

 dixipreis 1

Quelle: Institut für Jugendliteratur

 

Das Institut für Jugendliteratur sucht die Kinder- und JugendbuchkünstlerInnen von morgen!                                                                                                                              

Seit 2001 findet und fördert der Dixi Kinderliteraturpreis Nachwuchstalente im Bereich der Kinder- und Jugendliteratur: KünstlerInnen, die Texte für Kinder bzw. Jugendliche schreiben oder illustrieren.

Einreichen können in Österreich lebende AutorInnen und IllustratorInnen über 18 Jahre.

Den PreisträgerInnen winkt etwas ganz Besonderes: Wissen, Information und Beratung – weitergegeben von bekannten österreichischen Kinder- und JugendbuchkünstlerInnen.

Der Gewinner/die Gewinnerin in der Kategorie „Text“ sowie in der Kategorie „Lyrik“ wird im Rahmen eines Tutoriums mit einem/einer renommierten Kinder- und Jugendbuchautor/ -autorin an Texten arbeiten und praktisches schriftstellerisches Know-How erwerben. Das in der Kategorie „Illustration“ ausgezeichnete Nachwuchstalent gewinnt eine Reise zur Internationalen Kinderbuchmesse in Bologna 2018, begleitet von einem/einer arrivierten Bilderbuchillustrator/-illustratorin.

Bis 26.5. 2017 haben Sie die Möglichkeit, Ihre unveröffentlichten Texte und/oder Illustrationen beim Dixi Kinderliteraturpreis einzureichen. 

Nähere Infos entnehmen Sie bitte der Ausschreibung bzw. unserer homepage www.jugendliteratur.net.

 

Quelle (Aussendung Institut für Jugendliteratur)

Blumesberger Thunecke

Quelle: Peter Lang Verlag

Susanne Blumesberger / Jörg Thunecke (Hrg.): Deutschsprachige Kinder- und Jugendliteratur während der Zwischenkriegszeit und im Exil. Schwerpunkt Österreich

Der Sammelband enthält Texte von internationalen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, die sich mit deutschsprachiger, vor allem österreichischer Kinder- und Jugendliteratur im Zeitraum von 1918 bis 1945 befassen. Kinder- und Jugendliteratur erfüllt nicht nur unterschiedliche pädagogische Funktionen; es lassen sich auch divergente gesellschaftspolitische Strömungen ausmachen: Waren in den 1920er Jahren in Österreich starke aufklärerische Tendenzen zu beobachten, wurden diese im austrofaschistischen »Ständestaat« und unter dem Nationalsozialismus durch fremdenfeindliche, nationalistische Tendenzen zurückgedrängt oder auch verboten. Die Autorinnen und Autoren diskutieren in der Zwischenkriegszeit erschienene sowie im Exil entstandene Kinder- und Jugendliteratur. Dabei stehen vor allem die Produktionsbedingungen, die jeweiligen thematischen Schwerpunkte, die Illustrationen sowie die Verbreitung und Rezeption dieser Literatur im Vordergrund.

Das Buch ist über den Peter Lang Verlag erhältlich.

 

(Quelle: Peter Lang Verlag)

plakat17

Quelle: http://www.kinderliteraturfestival.at/index.php/home 

Termin: 23. bis 29. März 2017
Ort: Palais Auersperg, Auerspergstraße 1, 1080 Wien

Bereits seit 1979 lockt Wiens größtes Kinderliteraturfestival jährlich zahlreiche große und kleine Leserinnen und Leser an. Realisiert wird es vom Institut für Jugendliteratur im Auftrag vom Kunstverein Wien Alte Schmiede unter Förderung der Kulturabteilung der Stadt Wien. Innerhalb einer Woche gibt die große Bandbreite von Veranstaltungen den BesucherInnen die Möglichkeit der direkten Begegnung mit Literatur. Von Lesungen über Workshops bis hin zu Theaterstücken und Musik. In fast allen Veranstaltungen können die Kinder in Dialog mit AutorInnen und IllustratorInnen treten und so einen fantasievollen und lebendigen Umgang mit dem Medium Buch erleben. Neben den über 50 Veranstaltungen gibt es auch ein begleitendes Rahmenprogramm. Die Hauptattraktion des Festivals ist die mit rund 2.000 aktuellen Kinder- und Jugendbüchern bestückte Ausstellung, die die unterschiedlichsten Leseinteressen bedient und zum bequemen Schmökern einlädt. Außerdem hat man jeden Nachmittag in der Malwerkstatt Gelegenheit, der eigenen kreativen Tätigkeit freien Lauf zu lassen. Am Wochenende bietet die wienXtra-spielebox mit Lern-, Brett- und Geschicklichkeitsspielen einen betreuten Rahmen zur kreativen Beschäftigung. „Literatur für junge LeserInnen“ hat sich als feste und wichtige Größe im Bereich der Lese- und Literaturförderung etabliert.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Programm

Eintritt: frei

 

(Quelle: Homepage Kinderliteraturfestival)

S5 Box

Login Form

KONTAKT:

 

Termin nach Vereinbarung:


Email:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel: +43 (0)1 4277 - 45029


Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Postadresse:

Universität Wien
Philologisch-Kulturwissenschaftliches
StudienServiceCenter
Universitätscampus
Spitalgasse 2-4, Hof 2/9 (1.9.)
A-1090 Wien