Preisverleihungen

Am 16. Dezember 2017 wurden im Rahmen der Graduiertenkonferenz die diesjährigen Prämien an Vera Bandion, Yvonne Byreder, Iris Gassenbauer, Marlene Horejs und Rahel Rosa Neubauer verliehen.

Bandion 1

Vera Bandion

 Bayreder 1

Yvonne Bayreder

 Horejs 1

Marlene Horejs

 Neubauer 1

Rahel Rosa Neubauer

Prämierte 1

v.l.n.r.:Vera Bandion, Marlene Horejs, Rahel Rosa Neubauer,
Yvonne Bayreder
 

 

Gruppenfoto 1 1 

v.l.n.r.: Vera Bandion, Marlene Horejs, Yvonne Bayreder,
Susanne Reichl, Rahel Rosa Neubauer, Susanne Blumesberger

 

Name

Titel / Art der Arbeit

BetreuerIn / Universität

Bandion, Vera MA

Masterarbeit

„Die phantastische Erzählung der 1950er- und 1960er- Jahre“

Wien 2016

http://othes.univie.ac.at/44463/1/46559.pdf

Univ.-Doz. Mag. Dr. Ernst Seibert

Wien, Germanistik

Bayreder, Yvonne Mag. phil.

Diplomarbeit

Das Motiv und die Figur des Wassermanns. Literarische Ausgestaltungen in Sagen und deren Adaptionen in ausgewählten kinder- und jugendliterarischen Werken

Wien 2017

Univ.-Doz. Mag. Dr. Ernst Seibert

Wien, Germanistik

Gassenbauer BA, Iris Mag. Dr.

Dissertation

Deviante Weltkonstruktionen. Parallelwelten und Räume des Anderen in fantastischer Literatur.

Wien 2016,

Univ.-Prof. Dr. Roland Innerhofer

Wien, Germanistik

Horjes, Marlene Mag.

Diplomarbeit

"Oh wär ich schon groß, gleich ritt ich mit ihnen, um auch dem guten Kaiser zu dienen". Österreichische Identitätskonstruktion als Gesellschaftsdiskurs in und durch Kinderliteratur Ende des 19. Jahrhundert.
Salzburg 2017

Univ.-Prof. Dr. Laurance Cole

Salzburg, Geschichte

Neubauer, Rahel Rosa Dr.

Dissertation

„HEDAD – AUF GEHT’S“ Die jüdischen Märchen Irma Singers vor dem Hintergrund des Prager Kulturzionismus“.

Wien 2017

http://othes.univie.ac.at/43507/1/42378.pdf

Univ. Prof. Murray G. Hall

Wien, Germanistik

 

 

 

 

Am 05. Dezember 2017 wurde Mag. Lisa Maria Palli im Meerschlössl für Ihre herausragende Diplomarbeit im Bereich ihres Englisch Lehramtsstudium von der Universtät Graz ausgezeichnet.

Ao. Univ.-Prof. Dr. Roberta Maierhofer gratulierte der Prämierten wie folgt:

"Congratulations to Lisa Palli for receiving the Excellence Award in English and American Studies with an Inter-American Topic! Lisa's thesis with the title “Becoming a (Wo)Man: The Portrayal of Gender in Four Contemporary Young Adult Novels from the Americas” focuses on gender stereotypes and (subtle) sexism in general, and on (the development of) the protagonists’ gendered identities in particular by analyzing "City of the Beasts" by Isabel Allende, "Return to Sender" (2009) by Julia Alvarez, "Under the Mesquite" (2011) by Guadalupe Garcia McCall, and "I Lived on Butterfly Hill" (2014) by Marjorie Agosín. In my speech honoring Lisa's accomplishments, I dedicated the award to Marjorie Agosín, whose grandmother Helena Broder had to flee Austria in 1939; and in 1973 Marjorie and her family had to flee again, this time from Chile. In her thesis, Lisa addresses the personal and the political, and Marjorie as a poet and writer, Human Rights Activist and recipient of the United Nations Leadership Award, as well as Professor of Latin American Studies at Wellesley College, has both in her life and her writing worked towards social justice by emphasizing the importance of the past for the present and the future. Academic and creative work can be "angels of memory."" 

(Quelle: Homepage Uni Graz)

 

 

Der Österreichische Kinder- und Jugendbuchpreis 2017 wurde von Mag. Thomas Drozda (Bundesminister für Kunst und Kultur, Verfassung und  Medien) am 17. Mai 2017 im Kultur- und Kongresszentrum Eisenstadt verliehen.

 Die diesjährigen Preisträger sind:
 - Julie Völk: "Guten Morgen, kleine Straßenbahn!", Gerstenberg Verlag
 - Luna Al-Mousli: "Eine Träne. Ein Lächeln. Meine Kindheit in Damaskus",
   weissbooks.w
 - Elisabeth Steinkellner, Michaela Weiss: "die Nacht, der Falter und ich",
   Tyrolia Verlag
 - Julya Rabinowich: "Dazwischen: Ich", Carl Hanser Verlag

 Weitere Informationen und Bilder von der Preisverleihung finden Sie hier.

(Quelle: Homepage und Einladung BKA)

 

Rückblick auf die Verleihung der Literatur- und Kulturpreise 2017 von der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur

Termin: 17. November 2017
Ort: Schelfenhaus, Schelfengasse 1, 97332 Volkach

Die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur verlieh am 17. November 2017 ihre alljährlichen Literatur- und Kulturpreise im Schelfenhaus in Volkach.
Mit dem Großen Preis, dotiert mit 5.000 Euro und gestiftet von der Waldemar-Bonsels-Stiftung, wurde Alois Prinz in Würdigung seines umfassenden und bewegenden biographischen Schreibens für eine jugendliche und erwachsene Leserschaft ausgezeichnet.

Volkacher Taler wurden an Dr. Barbara Murken und an Winfried Geisenheyner überreicht.

Mit dem Paul-Maar-Preis für junge Talente im Jahr 2017 wurde der Autor Johannes Herwig für sein Werk „Bis die Sterne zittern“ (Gerstenberg 2017) ausgezeichnet.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

(Quelle: Pressemitteilung und Aussendung)

 

 

 

 

500 logo serafina

Quelle: http://www.akademie-kjl.de/524/preise/serafina/ 

Termin: 11. Oktober 2017
Ort: Frankfurter Buchmesse, Kids Stage im Kinderbuchzentrum (Halle 3.0; K 139),
 um 16:30 Uhr  

Ein Grußwort spricht Dorothee Bär, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur sowie Mitglied des erweiterten Präsidiums der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur. Dr. Tilman Spreckelsen berichtet über Perspektiven der künstlerischen Nachwuchsförderung.

Die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur schreibt gemeinsam mit der Medien-gruppe Pressedruck, der Porzellan Manufaktur Nymphenburg, dem Börsenblatt für den Deutschen Buchhandel und der Frankfurter Buchmesse für das Jahr 2017 die Serafina – Nachwuchspreis für deutschsprachige Illustratoren/-innen der Kinder- und Jugendliteratur aus.

Der Preis, gestiftet von der Mediengruppe Pressedruck in Augsburg und der Porzellan Manufaktur Nymphenburg (Porzellanfigur Giraffe „Serafina“), ist mit 2.500,00 € dotiert. TigerCreate sponsert dem Preisträger/ der Preisträgerin ein eintägiges Kreativstipendium sowie einen Animationssoftware-Kurs für die Nominierten und Bilderbuchkünstler.

Nominiert sind:
Mareike Engelke, Annette Feldmann: Vor den 7 Bergen. Davon, wie Schneewittchens Enkel in die Berge wollen und alles schiefgeht

Ferdinand Lutz: Q-R-T: Flummi allein zu Haus

Catherine Kuhlmann: Der Club der Mutigen

Alexander Hogh, Lukas Kummer: Gotteskrieger. Eine wahre Geschichte aus der Zeit der Reformation

Italo Calvino, Lena Schall: Das schwarze Schaf

Mirjam Zels: Fast wie Freunde

 

Weitere Informationen finden Sie hier.
Pressemitteilung

 

(Quelle: Pressemitteilung) 

S5 Box

Login Form

KONTAKT:

 

Termin nach Vereinbarung:


Email:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel: +43 (0)1 4277 - 45029


Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Postadresse:

Universität Wien
Philologisch-Kulturwissenschaftliches
StudienServiceCenter
Universitätscampus
Spitalgasse 2-4, Hof 2/9 (1.9.)
A-1090 Wien