Prämierte Arbeiten

alphabetisch geordnet

 

ABRAMOVIC, Sanja: Das Kollektiv der Literatur für Kinder und Jugendliche. Eine diachrone Untersuchung zur Genese des postromantischen Kindheitsbildes. Dipl. Germ. Wien 2007 (Ernst Seibert)

 

AIGNER, Gisela: Schwarze Pädagogik und das rebellische Kind, gezeigt an zwei ausgewählten Beispielen der österreichischen Kinder- und Kindheitsliteratur. Renate Welsh Dieda oder das fremde Kind - Franz Innerhofer Schöne Tage. Dipl. Germ. Salzburg 2008 (Karl Müller)

 

ANSELGRUBER, Marie-Louise: Friedensbilderbücher. Die österreichische Kinder- und Jugendbuchautorin Mira Lobe als Friedenserzieherin. Magisterarbeit, Montreal 2015 (Nikola von Merveldt).

 

BAK, Sandra: Harry Potter. Zauberhafter Bestseller und generationsübergreifendes Lieblingsbuch oder Ergebnis erfolgreicher und gezielter Presse- und Marketingstrategien? Eine Analyse. Dipl. Germ. Wien 2004 (Murray Hall).

 

BENEDIKT, Markus: Das Thema Holocaust im Literaturunterricht. Zur Verwendung und didaktischen Aufarbeitung von Texten der Kinder- und Jugendliteratur, die den Holocaust behandeln. Dipl. Germ. Klagenfurt 2011 (Werner Wintersteiner)

 

BRENDT, Eva Maria: Behinderung im Bilderbuch. Eine Analyse unter dem Aspekt von Angstabwehr. Dipl. Erziehungswiss. Innsbruck 2003 (Volker Schönwiese).

 

DEUTSCH, Bettina: „Land der Helden“. Sportthematik in den Kinder- und Jugendbüchern Karl Bruckners. Dipl. Germ. Graz 2003 (Uwe Baur).

 

FEINER, Katrin: Bilderbuchtexte – ein Indikator für den Stellenwert des Kindes in der Gesellschaft. Eine diachrone sprachwissenschaftliche Analyse von Bilderbuchtexten. Dipl. Germ. Wien 2007 (Franz Patocka).

FUCHS, Martina: „Bilderbuch? Das ist doch was für Kinder… Experimentelle Gestaltungsformen und Adressatenkonzeption. Konkretisiert an Bilderbüchern von Heinz Janisch.“ Dipl. Germ. Graz 2015 (Sabine Fuchs)

 

GALLENT, Theresa Katharina: Die Aneignung des historisch Fremden in der Kinder- und Jugendliteratur am Beispiel der historischen Romane Rachel van Kooijs. Dipl. Germ. Graz 2014 (Sabine Fuchs).

 

GANSCH, Elisabeth: Erinnerung ist zumutbar. Zeitgeschichtliche Werke von Käthe Recheis im Fokus der Theorie über das kulturelle Gedächtnis. Dipl. Germ. Wien 2006 (Ernst Seibert).

 

GAWRILOWICZ, Claudia: Anne-Cath. Vestlys Universum. Die Präsentation der norwegischen Gesellschaft in Vestlys Kinderbüchern von 1953-1996. Dipl. Skand. Wien 2006 (Sven Hakon Rossel).

 

GERGER, Christina: Horrific Epiphanies: The reader's and the character's journey through contemporary Dystopian Young Adult Fiction. Dipl. Angl. Wien 2013 (Susanne Reichl).

 

GITTINGER, Kerstin: Proletarische Kinder- und Jugendliteratur. Eine Untersuchung zum Diskurs des "Neuen Menschen" in der österreichischen Kinder- und Jugendliteratur in der Ersten Republik. Dipl. Germ. Wien 2011 (Ernst Seibert)

 

GITTINGER, Kerstin: Von Nazis, Tätern und Mitläufern. NS-Täterschaft in der österreichischen Jugendliteratur von 1945. Diss. Germ. Wien 2015 (Ernst Seibert).

 

GÖTTLICHER, Wilfried: "Maiandacht und Sommergäste" - Ländliche Lebenswelten und Moderniesierungen in österreichischen Erstlesebüchern, 1945-1970. Dipl Bildungswissenschaf. Wien 2010 (Walter Kissling)

 

HERRING-PRIMMER, Susanna: Dahl’s ‚Dangerous’ Humour. Humour and its diverse function in Roald Dahl’s Children’s books. Dipl. Angl. Wien 2002.

 

HEUCHERT, Silja Luise: Märchen als Referenztexte moderner Kinder- und Jugendliteratur. Eine Analyse intertextueller Bezüge in Romanen von Beate Teresa Hanik, Andreas Steinhöfel und Holly Jane Rahlens. Dipl. Germ. Wien 2010 (Roland Innerhofer)

 

HILLEBRAND, Sandra: Die Darstellung von Sexualität in der Jugendliteratur nach 1968 – ausgewählte Aspekte. Dipl. Germ. Wien 2006 (Ingrid Cella).

HÖGLHAMMER, Bernhard: „Mobilisierung für den Krieg: NS-Propaganda in ausgewählten Serien und Zeitschriften des Deutschen Verlages für Jugend und Volk“. Dipl. Germ. Wien 2015 (Murry Hall)

 

HÖRTENHUEMER, Julia: Mittelalterrezeption in der Kinder- und Jugendliteratur. Exemplarisch gezeigt an der Heldendarstellung bei Cornelia Funke. Dipl. Germ. Salzburg 2010 (Ulrich Müller)

 

HOFER, Tanja: Auf den Spuren des Vaters. Interdependenzen zwischen allgemeinem und kinder- und jugendliterarischem System dargestellt anhand des Motivs der Vatersuche. Dipl. Germ. Wien 2008 (Ernst Seibert).

 

HUEMER, Georg: "Mira Lobe - Doyenne der österreichischen Kinder- und Jugendliteratur". Diss. Germ. Wien 2013 (Ernst Seibert).

 

HUMBERGER, Elisabeth: Eine Gefühlssache? Explikationen impliziter Kriterien zur Auswahl von qualitativ guten Kindersachbüchern mit naturwissenschaftlichem Inhalt. Dipl. Bildungswissenschaft. Wien 2012 (Eveline Christof)

 

ISTVANITS, Kerstin: Die Jugendromane der Szabó Magda - Álarscobál (Maskenball) und Abigél (Abigail). Dipl. Fin. Wien 2010 (Pál Deréky)

 

KALTEIS, Nicole: Moderner und postmoderner Adoleszenzroman. Literaturhistorische Spurensuche und Verortung einer Gattung. Dipl. Germ. Wien 2009 (Ernst Seibert).

 

KATHREIN, Gabriele: Opfer in der KJL. Zu sechs literarischen Abbildungen von Opferungsmechanismen der Welt. Dipl. Germ. Innsbruck 2005 (Johann Holzner).

KARLSBÖCK, Tanja: Drei jiddische Übersetzungen von Wilhelm Buschs „Max und Moritz“. Die jiddische Literatur und eine Analyse aus übersetzungstheoretischer Sicht. Masterarbeit Kulturg. Salzburg 2014 (Armin Eidherr)

 

KLAMMER, Cornelia: Literatur für alle? Eine textuelle und marketingstrategische Untersuchung zur All-Age-Literatur (Doris Moser).

 

LEXE, Heidi: „Nein, meine Suppe ess ich nicht!“ Verweigerung als zentrales Motiv einer klassischen Tradition in der Kinderliteratur. Diss. Germ. Wien 2002 (Ingrid Cella).

 

LIND, Doris: Von monroemäßigen Männerlippen und burschikosen Bubiköpfen. Bilder von Homosexuellen und Lesben in der KJL der 1990er Jahre. Diss. Germ. Graz 2000 (Beatrix Müller-Kampel; Erwin Streitfeld).

 

LOBE, Rebecca Viola: „‘…Until the day she found an empty chair“: the representation of death in selected picturebooks“. Dipl. Arb., Wien (PD Dr. Susanne Reichl).

 

MARZOCH, Daniela: Lesen und Leben im Nationalsozialismus – Erinnerungen von Frauen an ihre Kindheitslektüre. Dipl. Germ. Wien 2002.

 

MAYERHOFER-SEBERA, Barbara: Körperräume in der Jugendliteratur - Verortungen von Adoleszenzkrisen. Dipl. Germ. Wien 2010 (Roland Innerhofer)

 

MAZAKARINI, Emmerich: Serielle Phänomene in der österreichischen Kinder- und Jugendliteratur. Unter besonderer Berücksichtigung der Werke von Karl Bruckner. Dip. Germ Wien 2010 (Herbert Zeman)

 

MERL, Rosemarie: Der imaginäre Gefährte als kinderliterarisches Motiv. Dipl. Arb. Wien 2014 (PD Dr. Ernst Seibert).

 

MOSER, Christiane: Paradise lost for Children: Innocence and experience in Philip Pullman’s His dark materials trilogy. Dipl. Angl. Wien 2005.

 

MÜLLER, Johanna Agnes: „An einen fremden Stern …“ Josef und Grete Leitgebs Übertragung des „Kleinen Prinzen“ aus dem Französischen. Dipl. Germ. Innsbruck 2005 (Johann Holzner).

 

NEUMAYR, Madelaine: Hänsel und Gretel im zeitgenössischen Märchenbilderbuch: Analyse, Interpretation und Verortung der Werke von Lorenz Mattottis, Kveta Pacovskas, Susanne Janssens und Katrin Brandts (Roland Innerhofer).

 

NOWAK, Vera: Erica Lillegg – Pionierin einer frühen Modernität in der österreichischen Kinderliteratur. Dipl. Germ. Wien 2008 (Ernst Seibert).

 

PICHLER, Madeleine: Die Rezeption der Kinder- und Jugendbuchautorin Cornelia Funke im deutschen und englischen Raum. Dipl. Lit.wiss. Wien 2011 (Norbert Bachleitner)

 

PICK, Carl: Serielle Narration in der Kinderliteratur. Dipl. Germ. Wien 2009 (Roland Innerhofer).

 

RIEDL, Katrin: Adalbert Pilch (1917-2004) - Illustrator und Wegbegleiter der österreichischen Kinder- und Jugendliteratur (Ernst Seibert).

 

PREINDL, Nadja: Russische Kinderliteratur im europäischen Exil zwischen 1918 und 1939. Diss, Wien (Univ.-Prof. Dr. Fedor B. Poljakov).

 

RUPP, Doris: Die Don Quixote-Bearbeitung für die Jugend von Christian Carl Andre. Dipl. Germ. Wien 2008 (Ernst Seibert).

 

SCHÄPER, Martina: „Was da abläuft, ist extrem“ Das Thema ‚Mobbing unter Schülern’ in der KJL. Eine didaktische Aufarbeitung. Dipl. Germ. Innsbruck 2003 (Johann Holzner).

 

SCHELL, Katharina: Das andere Mädchen(Buch)? Grenzen, Gattungen und Geschlecht in Karin Michaelis’ Bibi-Büchern. Dipl. Skand. Wien 2005.

 

SCHLINTER, Isabella Eleonore: Die Gestalt des Vampirs in der zeitgenössischen Kinder- und Jugendliteratur. Dipl. Germ. Wien 2007 (Michael Rohrwasser).

 

SCHLINTER, Isabella Eleonore: Wohin mit der Angst? Jugendliteratur zum Thema Angst und ihre Relevanz für die ästhetische Religionspädagogik. Dipl. Kath. Theologie Wien 2008 (Martin Jäggle).

 

SOMMER, Alexandra: Die Darstellung familiärer Gewalt in der KJL. Dipl. Germ. Innsbruck 2003 (Johann Holzner).

 

ULM, Christina. Das Wilde und das Zivilisierte. Zu eskalierenden Inselszenarien der aktuellen Jugendliteratur. Dipl. Germ. Wien 2011 (Martin Neubauer)

 

WEXBERG, Kathrin: Verschriftlichte Heimat? Karl Bruckner – ein österreichischer Kinder- und Jugendbuchautor zwischen Literatur und Gesellschaft. Diss. Germ. Wien 2006 (Wendelin Schmidt-Dengler; Ernst Seibert).

 

WINKLER, Anita: Sprache-Bild-Beziehungen in Bilderbüchern von Mira Lobe. Eine textlinguistische Untersuchung. Dipl. Germ. Innsbruck 2010 (Lorelies Ortner)

S5 Box

Login Form

KONTAKT:

 

Termin nach Vereinbarung:


Email:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel: +43 (0)1 4277 - 45029


Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Postadresse:

Universität Wien
Philologisch-Kulturwissenschaftliches
StudienServiceCenter
Universitätscampus
Spitalgasse 2-4, Hof 2/9 (1.9.)
A-1090 Wien