Das architektonische Erbe Samoas

Erich Lehner, Hermann Mückler & Ulrike Herbig (Hg.)

Wien: Neuer Wissenschaftlicher Verlag, 2007
478 pp., hardcover, ISBN-10: 3-7083-0391-1; ISBN-13: 978-3-7083-0391-8, € 48,80

Die Vielfalt kultureller Prägungen ist weltweit im Aussterben begriffen. Wesentlichen Anteil daran trägt das immer weiter um sich greifende Verdrängen indigener Bautraditionen durch uniforme Bautypen des „internationalen Stils“ europäisch-amerikanischer Prägung, die in ihrer Herstellung kostengünstiger sind als traditionelle Bauten, welche einen hohen Aufwand an handwerklicher Arbeit erfordern. Das architektonische Erbe Samoas wurde als Pilotprojekt interdisziplinärer Untersuchungen indigener Architekturtraditionen gestartet, durchgeführt von Lehrenden und Studierenden der Fachrichtungen Architektur, Ethnologie und Vermessungstechnik. Dabei wurde die Situation der indigenen Bautraditionen Samoas im sich wandelnden Umfeld der aktuellen soziokulturellen und technologischen Gegebenheiten analysiert und dokumentiert.

Print Friendly
FacebookTwitterGoogle+Email
Dieser Beitrag wurde unter Sonstige Publikationen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.