Dossier VII – Frauenwelten Moderne Malerei aus Papua Neuguinea Ausstellungskatalog

Sonderausgabedossier07

Die Österreichisch-Südpazifische Gesellschaft (OSPG) veranstaltete in Kooperation mit der Kuratorin Marion Struck-Garbe (Universität Hamburg) die Kunstausstellung „Frauenwelten – Zeitgenössische Malerei aus Papua-Neuguinea“. Die Ausstellung präsentierte Bilder von Jane Wena, Winnie Weoa, Gazellah Bruder, Julie Mota, vier Künstlerinnen aus der Region, deren Werke erstmals in Österreich zu sehen waren. Dabei wurde ein Einblick in die Moderne Kunst- und Lebenswelt der Frauen aus diesem Pazifikstaat wiedergegeben.

Papua-Neuguinea ist ein Land, dessen Vielfalt in Österreich kaum wahrgenommen wird u. das mit vielen Stereotypen („Steinzeit“, „Kannibalen“) in den Medien transportiert wird, worunter in Österreich lebende Menschen aus PNG leiden. Auch die in PNG geleistete langjährige österreichische Entwicklungszusammenarbeit wird in Österreich zu wenig wahrgenommen.

Das Projekt möchte mit einer Ausstellung und einem umfangreichen Begleitprogramm mit/zu zeitgenössischer Kunst von Frauen aus PNG alternative Sichten auf PNG anbieten und neue Gruppen für die Probleme und Chancen von PNG sensibilisieren. Die in Österreich lebenden Menschen aus PNG sind in die Konzeption und Durchführung eingebunden, um ihre Sichtweisen zu transportieren und ihre interkulturellen, künstlerischen, sozialen Kompetenzen vermitteln zu können.

Für die Wiener Bevölkerung wird ein umfangreiches Vermittlungsprogramm im Rahmen einer Matinee mit Konzert, Film, Kunstgespräch, Führung durch die Ausstellung, einer Kreativwerkstatt für Kinder, landestypische Getränke und Speisen angeboten, um einerseits mit Menschen aus PNG in Kontakt treten zu können und auf diese Weise den konventionellen Medienbildern von Kannibalen oder Steinzeitmenschen etwas entgegensetzen zu können. Andererseits wird durch das Zusatzprogramm zur Ausstellung auch die Inhalte der Ausstellung – das Leben von Frauen und die Veränderung der Geschlechterrollen – unterstützt und vermittelt.

Das Projekt steht im Zusammenhang mit dem ökumenischen „Weltgebetstag“, der im Jahr 2009 zum Schwerpunkt Papua-Neuguinea stattfindet (www.weltgebetstag.at).

Bezug des Dossiers

Das Dossier „Frauenwelten, Moderne Malerei aus Papua Neuguinea. Ausstellungskatalog“ ist vergriffen!

Österreichisch-Südpazifischen Gesellschaft (OSPG)
c/o Institut für Ethnologie, Kultur- und Sozialanthropologie
Universitätsstrasse 7/4. Stock/Zi. B 412
A-1010 Wien, Österreich
Telefonnummer: +43-1-4277-485-08
FAX Nummer: +43-1-4277-9485
E-Mail: ospg@reflex.at
Der Preis des Dossiers betrug 5 Euro.

Print Friendly
FacebookTwitterGoogle+Email