Patrick Pulsinger
Musik
Wien

Philosophy On Stage

Ort: MQ (Ovalhalle Museumsquartier)
Zeit: 10. Nov. 2005, 19.00-21.45 Uhr

Lecture Performance von Patrick Pulsinger am 10. Nov.
Titel: „Monk’s Dance“

Dialog:
Patrick Pulsinger, Werner Dafeldecker, Flip Phillipp (Musik) & Robin Kelley (Anthropologie)

“My talk explores the many aspects of Monk’s performance and the way, audiences and critics have come to read his body. His performances is deeply rooted in a longer African American tradition of embodied performance, one in which music, dance, performance (comedic and tragic), and a public sense of style are inextricably linked to music making.”
(Robin Kelley)

…Gesten des Denkens

Zusammen mit Werner Dafeldecker (Kontrabass) und Flip Phillipp (Vibraphon) will Patrick Pulsinger (Electronics) in Kooperation mit Robin Kelleys Lecture Monk’s Dance performative Elemente in den Auftritten von Thelonious Monk musikalisch ergründen. Das Trio wird sich über eine Uminstrumentierung bekannter Monk Stücke – und dadurch über eine Verschiebung des Kontexts den Elementen – der musikalischen Darbietung Monks nähern, die sein Auftreten so spielerisch und einfach erscheinen lassen, und doch, bei genauerer Betrachtung, so komplex und tiefgründig sind. Die musikalische Re-Applikation des Vortrags von Robin Kelley (Columbia University, New York) Monk’s Dance, in dem auch die harte Arbeit und das wiederholte Üben einzelner Passagen von Monk thematisiert werden, soll das Spannungsverhältnis von Herstellen, Darstellen und Interpretieren musisch erfahrbar machen.

Curriculum Patrick Pulsinger