Hans Hoffer arbeitet übergreifend als Szenograph, Regisseur, Architekt in ganz Europa, gestaltet Großausstellungen, entwirft Bühnenbilder, Installationen und Objekte und ist Autor interdisziplinärer Projekte. 2001 inszenierte Hoffer eine neue Oper von Gerd Kühr beim steirischen herbst und zur Eröffnung des Kulturmonats linz.kunst die Visualisierte Linzer Klangwolke. Im September wurde die von ihm gestaltete Antikensammlung des Kunsthistorischen Museums Wien wiedereröffnet. Hans Hoffer lehrt an der Universität für Musik und Darstellende Kunst in Wien.