PV Logo

Projektpraktikum Umweltorientierte Physik

Uni_logo



Veranstaltungen

Semestereinteilung

Urheberrecht


Leckstrommessungen an forciert gealterten Solarmodulen

&

Meßverfahren zur Bestimmung der Trinkwasserqualität


Organisatorisches

Das Projekt besteht aus

Alle obengenannten Beiträge zum Beispiel sind verpflichtend und werden beurteilt.

Der Natur eines Projekts entsprechend ist der experimentelle Teil lediglich in grobem Umfang skizziert und kann je nach Erkenntnisstand kurzfristig geändert werden. Als Konsequenz läßt sich auch der Zeitaufwand im Labor nur grob abschätzen. Erfahrungsgemäß wirkt sich die intensive (= zeitlich geblockte) Form der experimentellen Tätigkeit sehr günstig auf den Arbeitsfortschritt im Labor aus.

Teilnehmer:
Gruppe Photovoltaik:
Malaev, Jonatan
Schmidt, Florian
Gruppe Wasser:
Rametsteiner, Markus
Pürmayr, Josef
Palkowitsch, Alexandra
Ort:
Photovoltaiklabor, 1090 Wien, Boltzmanngasse 5
Ergeschoß, Raum 29
Nächster Termin:
Gruppe Photovoltaik: 27.10.2015 9:30
Gruppe Wasser: 30.10.2015 9:00

Leckstrommessungen an forciert gealterten Solarmodulen

Um Photovoltaikzellen während ihrer Nutzungsdauer (> 20 Jahre) vor atmosphärischen Einflüssen zu schützen werden diese hermetisch versiegelt. Aus Kostengründen soll die Verkapselung der Solarzellen vom Materialaufwand minimal und von der Fertigungstechnik möglichst einfach sein.

Aus der Erfassung von Kriechströmen über die elektrisch isolierende Ummantelung der Solarzellen können Rückschlüße darüber getroffen werden ob die Versiegelung intakt ist oder nicht.

Inhalt des Projekts

Weiterführende Quellen


Meßverfahren zur Bestimmung der Trinkwasserqualität

Es gibt verschiedene Arten der Verunreinigung von Trinkwasser die grob folgendermaßen eingeteilt werden können:

Eine vollständige Analyse von Wasserproben gestaltet sich entsprechend aufwendig und kann nur im Labor durchgeführt werden. Um vor Ort eine einfache Kontrollmöglichkeit zu haben bedient man sich verschiedener Verfahren wie etwa der elektrischen Leitfähigkeitsmessung, die jeweils jedoch nur einen Teil aller möglichen Kontaminanten erfaßt.

Ziele des Projekts

Vorarbeiten zum Aufbau eines einfachen, feldtauglichen Verfahrens um eine möglichst umfassende Beurteilung der Wasserqualität zu ermöglichen

Verlauf der Versuchsdurchführung

  1. Untersuchungen an verschiedenen Wasserproben mit diversen elektrischen Meßverfahren
  2. Untersuchungen an verschiedenen Wasserproben mit optischen Experimenten
  3. Bewertung der Aussagekraft der verschiedenen Meßverfahren
  4. Versuch einen Meßplatz zu entwerfen der die jeweiligen Stärken der verschiedenen Verfahren vereint

Weiterführende Quellen