Urheberrecht

Seminar zu Einführung in die Umweltwissenschaften

Seminar 260 285 im WS 2016

Viktor Schlosser


AKTUELLE MITTEILUNGEN

Organisatorisches

Ihre Seminararbeit besteht aus

  1. einer öffentlichen Präsentation des gewählten Themas (∼45 min) zum vereinbarten Termin (Leitfaden zur Präsentationsgestaltung)
  2. einer daran anschließenden, sachliche Diskussion (∼15 min) unter Mitwirkung aller Seminarteilnehmer
  3. einer abschließenden schriftlichen Ausarbeitung des Themas in Form eines wissenschaftlichen Berichts (keinesfalls akzeptabel sind ausgedruckte Kopien der Präsentation). Diese ist spätestens bis 15.2.2017 abzugeben. (englischsprachige Hilfestellung)
Sowohl Präsentation als auch schriftliche Auswarbeitung kann entweder auf deutsch oder englisch erfolgen.

Allgemeine Hinweise

Hilfestellung zum Aufbau der Seminararbeit finden sie im Internet. Empfehlenswert ist der Beitrag (in Form einer gutgemachten Präsentation) von Hr. Henry Seidel (abgerufen am 27.8.2015).

Eine Liste von geeigneten, noch wählbaren Seminarthemen finden sie hier. In, von ihnen sachlich zu begründenden Fällen können sie auch ein selbstgewähltes Thema vorschlagen und nach meiner Zustimmung bearbeiten.

Da die Seminararbeiten überwiegend aus einer Recherche von Veröffentlichungen bestehen werden müssen in Präsentation und Bericht unbedingt und durchgehend alle verwendeten Quellen genannt werden. Auch unveröffentlichte Gespräche mit Kollegen, Interviews etc. die sie im Zuge ihrer Vorbereitungen machen werden erkennbar gemacht und zitiert. Etwa in der Form

[Zitat 31] Telefonat mit Hr. Tschin der Fa. Faul&Unnütz am 32.2.1217.

Veröffentlichte Inhalte sollen durch ihre Quellenangaben auffindbar sein. Wenn es sich dabei um Internetseiten handelt ist die zitierte Quelle zu einem späteren Zeitpunkt sehr oft nicht mehr existent oder der Inhalt wurde aktualisiert (z.B. bei online Tageszeitungen). Wenn absehbar ist, daß der entsprechende Beitrag zu einem späteren Zeitpunkt nicht mehr auffindbar sein wird sollten sie diese Quelle vermeiden und eine andere Quelle (gleichen Inhalts) benennen. Bei Zeitschriften, die auch in gedruckter Form erscheinen beziehen sie sich auf die entsprechende Druckausgabe. Sehr oft werden Nachrichten in elektronischen Journalen aus Pressemitteilungen von Institutionen übernommen (seriöserweise mit Nennung der Quelle). In diesem Fall empfehle ich die entsprechende Presseaussendung anstelle des Journalbeitrags zu zitieren, da Pressemitteilungen im allgemeinen wesentlich länger abrufbar bleiben. Bei scheinbar "ewig" verfügbaren Internetseiten sollten sie wenigstens das Datum ihres letzten Aufrufs angeben.

Ein Großteil von publizierten, in digitaler Form gespeicherten, wissenschaftlichen Beiträgen besitzt einen eindeutigen DOI (Digital Object Identifier). Dieser wird unter http://www.doi.org/index.html verwaltet. Die Eingabe des jeweiligen DOI für den gesuchten Artikel in die Suchmaske der Internetseite erlaubt es einen bestimmten Artikel problemlos aufzufinden.
Eine Anmerkung zum Bezug dieser Artikel
In der Mehrheit ist dieser kostenpflichtig. Die Bibliothek der Universität Wien hat mit vielen Verlagen Verträge, die es ermöglichen, daß über das Universitätsnetz (Standleitung, WLAN unter eduroam angemeldet oder VPN Tunnel vom Privatrechner) eingeloggte Personen den gesuchten Artikel ohne weitere Formalitäten abrufen können.
Sofern ein DOI bekannt ist geben sie diesen beim betreffenden Zitat an.

Bei der Auswahl der Quellen bedenken sie bitte, daß die wissenschaftliche Qualität ihrer Arbeit nicht besser sein wird als das "schwächste" (am wenigsten seriöse) von ihnen genutzte Zitat. Selbst eine Vielzahl gleichlautender Mitteilungen ist kein Garant dafür, daß deren Ursprung (bzw. deren Verursacher) im Sinne der guten wissenschaftlichen Praxis vertrauens- oder zitierwürdig ist.

Ergänzende Bemerkungen

Die Seminarbeteiligung bietet ihnen Gelegenheit sich in mehreren, über das fachspezifische Wissen hinausgehende beruflichen Qualifikationen kostenfrei zu üben (Präsentationsworkshops sind teuer).


Zeitplan

Dieser Zeitplan ist vorläufig und kann sich insbesondere bei Exkursionen in Datum und Ort ändern.

Datum

Vortrag/Exkursion

Ort

6.10.

Vorbereitung zu den Seminarbeiträgen

Seminarraum, 3354

13.10.

ENTFÄLLT

Seminarraum, 3354

20.10. 16:00

"Molten Salt Reactors and the Thorium-Uranium Fuel Cycle"
S. Grammel

Seminarraum, 3354

20.10. 17:00

"Schiffskreuzfahrten aus der ökologischen Perspektive"
R. Zejno

Seminarraum, 3354

27.10. 16:00

"Abschätzung der Auswirkungen von Hitze auf die Sterblichkeit in Oberösterreich"
A. Palkowitsch

Seminarraum, 3354

27.10. 17:00

"Preventing Disease Through Healthy Environments"
P.J. Wlasits

Seminarraum, 3354

3.11. 16:00

"The New Plastics Economy - Rethinking the future of plastics"
A. Preis

Seminarraum, 3354

3.11. 17:00

"Electrical energy storage: Materials challenges and prospects"
J. Spitaler

Seminarraum, 3354

10.11. 16:00

"Land use imperils plant and animal community stability through changes in asynchrony rather than diversity"
F.K. Wölfl

Seminarraum, 3354

17.11. 16:00

ÄNDERUNG

"Aerosolemissionen von Elektrofahrzeugen"
L.B. Scheuchenpflug

Seminarraum, 3354

17.11. 17:00

"Evolution and feasibility of decentralized concentrating solar thermal power systems for modern energy access in rural areas"
P.B.C. Pichler

Seminarraum, 3354

24.11. 16:00

"Ecological consequences of human niche construction: Examining long-term anthropogenic shaping of global species distributions"
L. Pühringer

Seminarraum, 3354

24.11. 17:00

"Wann wird Österreich Energieautark?"
B.A. Moser

Seminarraum, 3354

1.12. 16:00

"Online-Vorlesung: Deutschlands Top-Klimawissenschaftler erklären den Klimawandel"
L. Jentsch

Seminarraum, 3354

1.12. 17:00

"Wie nachhaltig ist Biomasse ?"
L. Janig

Seminarraum, 3354

15.12. 16:00

"Lessons from technology development for energy and sustainability"
A. Ducevic

Seminarraum, 3354

15.12. 17:00

"An important fingerprint of wildfires on the European aerosol load"
P. L. Dreher

Seminarraum, 3354

12.1.2017 16:00

Online Kurs "Climate Change: The Science"
A. Ziarkash

Seminarraum, 3354

12.1.2017 17:00

"Ökobilanz Alternativer Antriebe"
J. Malaev

Seminarraum, 3354

19.1. 16:00

Interview mit Prof. Weish
S. Huter

Seminarraum, 3354

19.1. 17:00

"Bringing the social costs and benefits of electric energy from photovoltaics versus fossil fuels to light"
C. Rainer-Harbach

Seminarraum, 3354

26.1.

Seminarraum, 3354