2. Treffen

2. Diskussionsrunde
des Arbeitskreises Policey/Polizei im vormodernen Europa
am 29. April 1999

Informationsbeschaffung, Informationsorganisation und Kommunikation in frühneuzeitlichen Herrschaftsapparaten und Verwaltungen

Matthias Weber, Oldenburg:
Anlage sach- und personenbezogener Dateien und Registraturen, Berichterstattung innerhalb von Behörden.

Publiziert in veränderter Form unter dem Titel: ‘Anzeige’ und ‘Denunciation’ in der frühneuzeitlichen Policeyesetzgebung, in: Karl Härter (Hrsg.), Policey und frühneuzeitliche Gesellschaft (= Ius Commune Sonderheft 129), Frankfurt am Main 2000, S. 561–581.

Anton Tantner, Wien:
Agenten, Datenträger, Anmerkungen. Zur Konskription und Häusernumerierung in der Habsburgermonarchie, 1770/71.

Aus dem Umfeld des Themas ist erschienen: Anton Tantner, Die “Hemmungen” der “Maschine”. Störfälle der Benennung, Adressierung und Tabellierung während der Seelenkonskription in der Habsburgermonarchie 1770–1772, in: Technikgeschichte 67/4 (2000), S. 257-273

Achim Landwehr, Augsburg:
Information und Autorität. Zur Produktion politischen Wissens im frühneuzeitlichen Venedig.

Uli Kahmann, Herford:
‘Es sey Gutes oder Böses und allerhand Partikularia’. Das amtliche Berichtswesen im Königreich Preußen im 18. und 19. Jahrhundert.

Papier zum Downloaden – Manuskript eines Hörfunkbeitrags (Sendung: 1. Dezember 1998, WDR 3, “Am Abend vorgestellt”)

Gerhard Sälter, Berlin:
Obrigkeitliche Kontrolle durch Inspektion. Zum Wandel einer Herrschaftstechnik am Beispiel der Pariser Polizei.

Publiziert in: Karl Härter (Hrsg.), Policey und frühneuzeitliche Gesellschaft (= Ius Commune Sonderheft 129), Frankfurt am Main 2000, S. 561–581.