Mag. Benjamin Knittl

Knittl

benjamin.knittl@aon.at


How does landscape heterogeneity affect species richness and composition of dung beetle assemblages

Ziel der Arbeit ist es herauszufinden in wie weit sich strukturelle Vielfalt bzw. Armut von landwirtschaftlich genutzten Flächen auf Artenzusammensetzung und Artenreichtum von Mistkäfergesellschaften auswirkt. Dafür wurden 15 Landschaften in der Nähe von Prellenskirchen im Zeitraum von Mai-Oktober 2007 mittels 9 Dungfallen pro Landschaft beprobt. Die Extraktion der Käfer aus den jeweils 250g schweren Fallen aus Pferdemist erfolgte mittels einer selbst gebastelten Vorrichtung, welche den Dung von oben her austrocknete und damit bewirkte, dass die Käfer nach unten wanderten um durch einen Trichter in ein Glas mit einer Fangflüssigkeit zu fallen. Bei vier durchgeführten Beprobungen konnten 1447 Individuen gesammelt werden deren Bestimmung bereits abgeschlossen ist. Die Auswertung der gesammelten Daten wird zur Zeit durchgeführt und sollte vor dem Beginn der Sommerferien abgeschlossen sein.